Wieso Microsoft Nokia (aktuell) nicht kaufen wird

Es gibt schon längere Zeit Gerüchte (Gerücht: Microsoft kauf Nokias Smartphonegeschäft), dass Microsoft Nokia kaufen will, so auch wieder in diesen Tagen. So soll Microsoft – stimmen die Gerüchte – Einblick in die Bücher von Nokia bekommen haben und danach von einem Kauf absehen. Bei diesem Übernahme-hin-und-her könnte für die anderen Smartphone-Hersteller das Gefühl entstehen bei Windows Phone nur die zweite Geige zu spielen, auch wenn dies – von finanzieller Unterstützung abgesehen – bisher unbegründet war, aktuell hat Nokia keine offensichtlichen Sonderrecht in Bezug auf die Personalisierung von Windows Phone. Ist das Gerücht wahr heißt dies aber zudem, dass der Nokia-Kauf, im Vergleich zu der aktuell gelebten Partnerschaft, für Microsoft aktuell keinen Mehrwert bietet.

Sollte Nokia mit Windows Phone 8 nicht in den profitablen Bereich kommen dürfte der Aktienkurs des Unternehmens weiter nachgeben und somit die Marktkapitalisierung sich deutlich verringern, dieses Szenario könnte eine Nokia-Übernahme dann durchaus wieder attraktiv für Microsoft machen? Interessant wird es zudem wenn ein anderer Konzern, beispielsweise Google, dann Nokia kaufen möchte um deren Patente und Know-how für die Android Entwicklung zu erhalten. Dem müsste Microsoft definitiv dann zuvor kommen.

Abgesehen von Nokias Patenten, ist eine Übernahme für Microsoft überhaupt opportun? Könnte Microsoft denn finnischen Handybauer (oder zumindest die Smartphone-Sparte) überhaupt sanieren? Was würde Microsoft für Windows Phone bekommen, was der Konzern aktuell nicht hat? Wäre es das wert im Gegenzug andere OEMs (wie z.B. HTC) zu verprellen (Krieselt es zwischen HTC und Microsoft?)?

Sicherlich loten Microsoft und Nokia diverse Strategien aus, wir werden sehen was zum Jahreswechsel 2012/2013 passiert, abhängig davon wie Windows Phone 8 vom Markt angenommen wurde … aktuell wird Microsoft Nokia allerdings nicht übernehmen.

Kommentar von THans: Nokia Lumia – Wo Licht ist ist auch Schatten

wpc

5 Responses

  1. Egal sagt:

    Ich denke ein eigenes Handyunternehmen könnte langfristig gesehen in die Hose gehen, Windows 8 scheint ein Renner zu werden, erst recht wenn alle 3 Geräte gleichzeitig interagieren (Xbox, Windows 8 PC, Windows Phone).

    Sollte Microsoft sich aber dann Patzer wie schon bei Windows Vista erlauben, reißt das wohlmöglich die anderen Geräte mit herrunter. Meiner Meinung nach könnte dies einem Drahtseilakt gleichen.

    Sicherlich hätte es dann wiederrum auch Vorteile für das Unternehmen, man könnte Hausintern neue Herausforderungen testen, wäre nicht auf andere Gerätehersteller angewiesen etc.

  2. THans sagt:

    An einem eigene Phone geht über kurz oder lang kein Weg vorbei – Wenn sich MS auf Samsung, LG, HTC und Co verlassen muss wäre das sehr traurig. Und nur mit eigener Hardware hat es MS in der Hand “Sexy” zu werden. So wie Google mit den Nexus’en

    Und im Ernst wer von Euch glaubt den Ernsthaft das Samsung oder HTC begeistert Updates für 1St Generation Windows Phone ankündigt? die kündigen lieber ein neues Model an, das könnt Ihr Euch bei Android anschauen und dort sind es “nur” die Hersteller, bei MS kommen noch die Provider mit dazu. Mit einem eigenen Phone könnte MS langfristig Druck aufbauen auf die anderen Hersteller und das wäre sicherlich im Sinne der Kunden

    • Bjoern sagt:

      Ein Modell wie Google es mit dem Nexus betreibt wäre denkbar. Aber ein Modell wie Apple das mit dem iPhone handhabt würde ich nicht begrüßen.

      • Tuncer1970 sagt:

        Bin auch vollkommen deiner Meinung! MS sollte sich mehr um die Stärke und Weiterentwicklung von WP kümmern anstatt sich auch noch mit Hardwareanforderungen zu beschäftigen. Denn wenn das OS mal so richtig bekannt und bliebt ist, dann kommen die Hersteller eh von allein und rennen dir die Tür ein…..und darum geht es doch im Grunde, das MS mehr WP-OS Lizenzen verkauft…..Die Hersteller von Hardware, sollen sich doch ihren eigenen Kampf um die Gunst des Kunden bemühen….so gewinnt dann nur einer und das ist MS und letztendlich auch wir als Kunden, weil wir alle etwas davon haben, wenn das System sich in vielen Nuancen der Vielfallt an Modellen sich präsentiert 😉

  3. Roland sagt:

    Nokia kann schöne und hochwertige Handys / Smartphones bauen die gut bei Kunden ankommen. Sie haben einen guten Draht zu den Mobilfunkbetreibern. Die Marke Nokia ist wohl die weltweit bekannteste Handymarke überhaupt. Nokia würde wahrscheinlich WP7 stärken wie sonst kaum ein Zukauf.
    Ich glaube das Problem liegt vielmehr darin das Nokia strukturell ein Dinosaurier ist. Das Unternehmen müsste stark “abspecken” und modernisieren um flexibler auf den sich schnell verändernden Markt eingehen zu können. Bevor das nicht geschehen ist wird Microsoft wie auch jeder andere Konzern zögern das Unternehmen zu kaufen.  

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: