Windows 8 Tablet Preise

Heise hat auf der grade stattfinden IFA in Berlin Windows 8 Tabletpreise eingesammelt, diese möchten wir Euch hier natürlich nicht vorenthalten. Leider fehlt noch das Microsoft eigene Surface und auch ein Nokia Model fehlt noch, auf den beiden Varianten liegt jetzt die Hoffnung für eine Preisgünstige Version.

Pro Version (mit i-Core CPU)

  • Acer W700 ~700€
  • Samsung Ativ Smart PC Pro ~1200€
  • Sony und Toshiba zeigen “Hybride” Tablet/Notebook im Preissegment ab ~1200€ aufwärts, wobei das Top Model von Sony inkl. SSD bei rund 1400€ liegt.

Atom-basierte Tablets von Acer, Samsung und HP gibt es zwischen 600 und 900 € und die WindowsRT Geräte mit ARM-CPU von Asus und Samsung sollen bei 600 bis 800€ liegen.

19 Responses

  1. Viel, viel zu teuer. Hoffentlich wird wenigstens das Surface deutlich unter 500€ liegen.

  2. micha sagt:

    viel zu teuer. die preise sollten unter dem des ipads bleiben, damit das ein erfolg wird

  3. jan Rainer sagt:

    Also wirklich echt zu teuer da Schliesse ich mich euch an.

    Sollte aber der sagen umwogene Surface “kampfpreis” stimmen kann man den unmut der OEM`s verstehen

    • Gast sagt:

      sagenumwoben ^^

      ich hoffe auch, dass das Surface günstiger sein wird, sonst wird’s nichts mit einem Kauf eines Tablet-PC für mich.

      Da kauf ich mir lieber einen richtigen und guten PC, als so etwas kleines.

  4. Microsoft muss da einen Kampfpreis machen, sonst verschenken sie Marktanteile an Apple. Und verschlafen haben sie bereits genug. Also die genannten Preise sind nicht kampftauglich.

  5. THans sagt:

    Ich versteh auch nicht warum die so krass teuer sind, Amazon Fire und Google Nexus gehen für 200 US$ über’n Tisch selbst mit WIndows8 Lizenz und etwas mehr Ausstattung sollte da 300 oder 350 US$ drin sein für ein WindowsRT Tablet

  6. horst sagt:

    alles noch nicht aussagekräftig! erstmal abwarten was die surface kosten – alle anderen hersteller müssen dann in etwa nachziehen. ich bin sehr zuverlässig dass das alles noch billiger wird.

    va vergleicht mal mit samsungs handypreis strategie – nach 1 monat sind die geräte schon wesentlich billiger!!

  7. Viduqe sagt:

    Warum soll es günstiger als das IPad werden! Red jetzt nur von Surface. Also vor allem für die Pro Version find ich bis 1200€ voll ok. Ist für mich ein voller PC Ersatz mit Stift Funktion, kann viel mehr als ein IPad. Wer das mit nem Notebook vergleicht soll auch eins kaufen.

    • Gast sagt:

      Soweit ich das, in der Samsung-Präsentation, richtig verstanden habe, ist das Smart PC Pro-Modell ein Hybrid (Also Tablet mit andockbarer Tastatur (siehe Präsentation)), genauso wie die Modelle welche von Sony und Toshiba angekündigt wurden, welche auch ein Preissegment von 1200€ (was dennoch viel zu viel ist) anpeilen.
      Von daher ist das auch deutlich mit einem normalen Notebook zu vergleichen 😉

  8. Maximilian Schierhorn sagt:

    also ich freu mich auf das w700…das hat ne top ausstattzung für 700€

  9. Klugscheißer sagt:

    Atom basierte Tablets… ich glaub nicht das es sowas gibt.

  10. Ich war auch auf der IFA, für das Samsung ATIV Tab sind angeblich 500 US$ angedacht.

  11. Ekneos sagt:

    Samsung hat für das Ativ Tab Preise um 599 Dollar angekündigt, dass wären etwa 480 Euro

  12. Bill sagt:

    Und Surface?Was sind die tatsächlichen Preise?Wenn Windows RT ohne Outlook kommt wär es weniger wert.

  13. elmex sagt:

    einfach zu teuer… wenn das wirklich stimmt… dann wird das nichts… sorry..
    dann lieber ein nexus

  14. THans sagt:

    Ich persönlich denke das die “Pro” Geräte ein Hit werden, wenn ich mit die Leistungsdaten anschaue und dann z.B. mit einem Lenovo X221T vergleiche könnte das ein Highlight werden. Für alle “Pro’s” wo jetzt schon so ein Gerät sinn macht.

  15. JoWa sagt:

    Persönlich finde ich die Atom-Varianten am interessantesten: vollwertiger PC, <10mm dick und KEIN LÜFTER (Mein Auschlussgrund für die Pro-Varianten).
    Also 600€ für eine Atom-Version sind vollkommen in Ordnung:
    1. Die haben alle mindestens 32gb SSD (Ipad mit 32gb kostet auch ca so viel)
    2. Man hat einen vollwertigen PC (!!!) Nicht zu vergleichen mit einem IPad
    3. (Wurde schon genannt) Nur Apple schafft es, den Einführungspreis über den Produktzyklus zu halten, bei allen anderen fällt der Preis schnell, sodass es die Dinger zu Weihnachten schon für 450€ geben wird.
    Ich denke, da kann man auf keinen Fall meckern…

  16. THans sagt:

    Gerüchteweise kostet das neue Amazon Fire 149 US$ in einer Werbefinanzierten Version

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: