(Update) Google vs. Microsoft, Maps wieder verfügbar

Google und Microsoft sind wahrlich keine Freunde mehr (…falls sie es denn je waren). Mit provozierenden Kampagnen versuchte Microsoft Google Kunden abzuluchsen. Der Konkurrent aus Mountain View setzt auf andere Waffen. Manche Dienste von Google bleiben Windows Phone Nutzern verwehrt. Wir berichteten bereits das Google vorerst keine Apps für Windows Phone entwickeln will und das in Zukunft Gmail Konten nicht ohne weiteres synchronisiert werden können. Diese beiden Schritte konnten, wenn auch mit deutlichem Protest der Microsoft Freunde, durch Google noch logisch begründet werden.

Der neuste Zug von Google entbehrt aber scheinbar jeder Logik. Für Windows Phone Nutzer ist die Seite maps.google.com nicht mehr Nutzbar. Was vorher ohne Probleme möglich war wird jetzt durch Google unterbunden. Google nennt als Begründung die Tatsache, dass der Internet Explorer nicht WebKit kompatibel sei. Wieso ist dann aber der Internet Explorer unter Windows 8 nicht betroffen? Denn Microsoft machte deutlich, dass der Internet Explorer unter Windows Phone 8 und Windows 8 die gleiche Rendering Engine verwendet. Demnach müssten eigentlich beide Browser betroffen sein. Interessant ist auch der folgende Sachverhalt: Ändert man den User Agent String des Internet Explorers ist eine normale Nutzung der Google Karten unter Windows Phone 8 wieder möglich.

Es kann nur spekuliert werden warum Google Maps plötzlich alle Windows Phone Nutzer ausschließt. Der Dienst funktionierte vorher und funktioniert auch jetzt noch unter Windows Phone wie das Video beweist. Ich weiß nur, dass es nicht im Sinne der Kunden sein kann wenn sich die beiden Weltunternehmen weiter mit solchen Grabenkriegen behacken. Alle Windows Phone Nutzer sollten jetzt einfach Bing oder Nokia Maps verwenden.

Update 1: Google will in kürze die Weiterleitung für Windows Phone Nutzer auf die Hauptseite rückgängig machen. So können auch diese wieder Google Maps im Internet Explorer nutzen. Das geht aus einer Stellungnahme von Google an The Verge hervor. Der Grund für die Weiterleitung auf die Hauptseite war laut Google ein schlechtes Nutzererlebnis mit dem Internet Explorer für mobile Geräte.

Recent improvements to IE mobile and Google Maps now deliver a better experience and we are currently working to remove the redirect. We will continue to test Google Maps compatibility with other mobile browsers to ensure the best possible experience for users.” von Google an The Verge

Um welche Verbesserungen es sich seitens des Browser handelt ist nicht ersichtlich, denn seit bekannt werden des Problems gab es keine Änderung des Internet Explorer für mobile Geräte.

Update 2 vom 09. Januar: Google Maps ist nun in der mobilen Version wieder über die URL maps.google.com auch für Windows Phone verfügbar.

10 Responses

  1. E. B. sagt:

    Ich sage endgültig Tschüss zu den Google Diensten und habe heute
    alles auf Microsoft von A-Z umgestellt.
    Das tolle daran der Abschied viel nicht mal schwer 🙂
    Auf nimmer wiedersehen G…!!!!!!

  2. Max sagt:

    Also ich habe noch gar nie Google Maps auf meinem WP gebraucht.

    Einmal hatte ich eine Route von Google Maps (PC) mit Bing Maps auf m Phone verglichen und es kam der gleiche Vorschlag. Wer braucht da schon Google Maps? 😉
    Und wenn ich demnächst mein Nokia habe, dann kann Googles Kartendienst einpacken.

  3. scheiß auf Google! 😉

  4. Aschra sagt:

    Mir egal, habe heute mein Lumia 920 bekommen und nutze zum Suchen eh Bing. Mail werde ich auf Outlook umstellen. Google brauche ich nicht.

  5. Grisu_1968 sagt:

    Ist wie im Kindergarten. Das sich manch mal Großkonzerne wie kleine Kinder benehmen müssen ist schon traurig. Und der Kunde darf es ausbaden. Ich benutze zwar auch kein gMabs aber Blöd finde ich solch ein verhalten trotzdem.

  6. THans sagt:

    “We periodically test Google Maps compatibility with mobile browsers to make sure we deliver the best experience for those users.

    In our last test, IE mobile still did not offer a good maps experience with no ability to pan or zoom and perform basic map functionality. As a result, we chose to continue to redirect IE mobile users to Google.com where they could at least make local searches. The Firefox mobile browser did offer a somewhat better user experience and that’s why there is no redirect for those users.

    Recent improvements to IE mobile and Google Maps now deliver a better experience and we are currently working to remove the redirect. We will continue to test Google Maps compatibility with other mobile browsers to ensure the best possible experience for users.”

  7. Maps.google.de funktioniert weiterhin nicht. Wie es scheint, klappt nur die .nl und die .co.uk Endung.

  8. Daniel sagt:

    eigentlich müsste Microsoft sich freuen… Google zeigt doch mal wieder, dass sie Windows Phone schätzen :D. Wenn sie WP nicht als Kongurenten ansehen würden, dann würden die das nie machen (auch mit YT-App). Aber die Chefs bei Google spielen lieber im Sandkasten anstatt sich das gute WP sich anzuschauen 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: