Qualcomm stellt Quad-Core-Prozessoren für Smartphones vor

Neben Intel (Neue Intel Low Power Core Prozessoren – möglicher Einsatz im Surface Pro, neue “Bail Tray” Atom Prozessoren, Vorgaben für zukünftige Ultrabooks) hat auch der Chiphersteller Qualcomm auf der CES neue Prozessoren angekündigt. Hierbei handelt es sich um sogenannte SoC (System on Chip) Hardware für hochwertige Smartphones und Tablets: der Snapdragon 800 und der schwäche Snapdragon 600.

Der Snapdragon 800 arbeitet nun mit vier Krait-400-Kernen und mit bis zu 2,3 GHz. Laut Qualcomm ist der Chip bis zu 75 Prozent schneller als der Snapdragon S4 Pro (1,7 GHz). Der im 24 nm Prozess gefertigte Chip soll mehr Rechenleistung pro Watt liefern als Chips der Konkurrenz mit Cortex-A15-Kern (Exynos 5, OMAP5 oder Tegra 4). Das neue SoC hat zudem zwei 32 Bit Kanäle für LPDDR3-RAM mit 800 MHz. Der L2-Cache soll ebenso erweitert worden sein.

Die integrierte Grafikeinheit Adreno 330 soll 50 Prozent mehr Grafikleistung bieten als die aktuelle Adreno 320 GPU. Es sollen Displays mit bis zu 2560 x 2048 Pixeln unterstützt werden. 4K-Videomaterial kann aufgenommen und abgespielt werden. Es ist LTE mit bis zu 150 MBit/s und WLAN 802.11ac mit an Bord. USB 3, Bluetooth sowie FM-Radio wird unterstützt.

Der Snapdragon 600 soll 40 Prozent schneller sein als der Snapdragon S4 Pro und über vier Krait-300-Kernen verfügen. Betrieben werden diese mit maximal 1,9 GHz, dem Prozessor steht es steht eine Adreno 320 GPU zur Verfügung. Die Taktfrequenz der Adreno 320 soll hierbei leicht erhöht sein, Details sind noch keine bekannt.

Ebenso nicht näher benannt wurden die kurz erwähnten Snapdragon 200 und 400 Chips. Mit ersten Geräten, welche auf den neuen Chips basieren, ist frühestens Mitte 2013 zu rechnen.

wmpoweruser, heise, danke Marcel

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: