Windows Phone soll in Zukunft das CardDAV und CalDAV Protokoll unterstützen

Googles  Nachricht, den Exchange ActiveSync (EAS) Support einstellen zu wollen, traf Microsoft überraschend und sorgte für Unmut. Die Einstellung des EAS Protokolls bedeutet, dass neue Windows Phone Nutzer die einen kostenlosen Google Account nutzen ab dem 30. Januar den Kalender und die Kontakte nicht mehr synchronisieren können. Google setzt in Zukunft auf das CardDAV und CalDAV Protokoll zum synchronisieren von Kontakten und dem Kalender. Laut The Verge soll genau dieses Protokoll in Zukunft auch von Windows Phone unterstützt werden. Damit lässt Microsoft die Google Nutzer nicht im Regen stehen. Weiterhin ist die Unterstützung eines weiteren offenen Protokolls immer eine gute Sache.

Wie The Verge weiter berichtet unterrichtete Google Microsoft über die bevorstehenden Änderungen im Spätsommer 2012, also in der Zeit als Windows Phone 8 in der Endphase der Entwicklung angelangt war. Einen genauen Zeitplan legte Google dabei jedoch nicht vor. Eine Implementierung wäre so ohne eine Verschiebung des Marktstartes von Windows Phone 8 nicht mehr möglich gewesen. Mitte Dezember gab Google dann bekannt das man in 45 Tagen auf die neuen Protokolle umstellen würde. Der Zeitpunkt wurde wieder unglücklich gewählt, da über die Weihnachts- und Neujahrstage viele Microsoft-Angestellte im Urlaub sind.

Neben dem etwas fragwürdigen Timing auf Seiten von Google wurde auch die Bitte von Microsoft an Google den Support von EAS um 6 Monate zu Verlängern nicht beantwortet. Mit der Verlängerung wollte Microsoft Zeit für eine Implementierung der neuen Protokolle und dem anschließenden ausrollen des Updates gewinnen. Wenn Google am 30. Januar den Support einstellt weiß niemand so genau wie sich die Google Konten unter Windows Phone weiter verhalten werden. Es ist auch noch völlig unklar wann Microsoft die Unterstützung für das noch fehlende Protokoll nachreichen will.

Quelle: The Verge

19 Responses

  1. Norman sagt:

    Würde eh nie was nutzen bei dem ich ein Google Konto brauche 🙂

  2. Stefan Neumann sagt:

    Ich habe mittlerweile alles was mit Google zu tun hat aus meinem Leben verbannt.
    Wenn man mit Gewalt versucht so die Kunden an sich zu binden , hoffe ich das es viele Nutzer gibt , die sich das so nicht gefallen lassen.

    • THans sagt:

      Du meinst so wie Microsoft probiert Leute mit E-ActiveSync an sich zu binden? CalDav und CardDAV sind wenigstens offene Standards.

      • fluxx sagt:

        Naja, nur weil etwas offen ist, ist es nicht gleich besser. ActiveSync ist eine Komplettlösung für die Synchronisation von Mobilen Geräten inkl. verschiedenster Administrationsmöglichkeiten und einheitlicher Berechtigungsmodelle während Protokolle wie CalDAV, CardDAV und IMAP diese Funktionen teils nur singulär und teils gar nicht lösen können. Davon abgesehen gibt es nur wenige IMAP Client und Server welche mit IMAP Idle richtig umgehen. Echter PUSH ist so meist nur mit ActiveSync oder der BB Lösung gewährleistet.

        • THans sagt:

          Naja aber auch nur wenn Du eine MS/Exchange Welt betreibst…… Und Push sowieso nur mit Motorola 🙂

          • MS-DOS sagt:

            Nicht ganz richtig, deine Infrastruktur muss lediglich das ActiveSync-Protokoll unterstützen; es gibt genügend (oft weitaus kostengünstigere) Alternativen, egal ob unter Windows oder Linux, um nicht auf eine “MS/Exchange Welt” (sofern es um die reine Synchronisation von Emails, Kontakten, Kalendern & Aufgaben geht) angewiesen zu sein.

          • THans sagt:

            Oh ganz dünnes Eis! Entweder Du Lizenzsierst es bei MS oder Du nutzt etwas anderes wie OpenSync – dann hast Du aber nicht alle Features….. Und hier reden wir dann auch noch über Exchange Active Sync…….. Also noch etwas tiefer im System wie nur das reine gesynce

    • Ja, ich. Alles gelöscht. Aber, war nicht schwer, habe es ohnehin nicht genutzt. 🙂

  3. Bedeutet das jetzt für mein Win7 Phone, dass ich in paar Tagen keinen Google Kalender mehr habe und wohl auch nicht mehr bekommen werde?

    • Bjoern sagt:

      Eigentlich solltest du es weiter nutzen können da du es ja bereits benutzt. Nur neue User werden nicht mehr die Möglichkeit haben.

    • Ein Microsoft-Konto behebt dieses Problem. 🙂

      • Nein, das Konto ist schon für meinen privaten Kalender verwendet 😉 Der Familienkalender liegt in einem zweiten Konto bei Google.

        • Umsteigen (synchronisieren) dauert 5 Minuten. Aber wenn auch andere wen darauf zugreifen, ist es etwas komplizierter…

          • MS-DOS sagt:

            Er braucht doch überhaupt nicht umsteigen, er kann den Google-Kalender doch ganz einfach unter Hotmail/Outlook.com abonnieren (“iCal-Link”) – Fertig!

            Ansonsten den Google-Kalender in einen neuen Kalender unter Hotmail/Outlook.com migrieren (Export/Import), freigeben und Berechtigungen erneut verteilen – ebenfalls Fertig! Das würde auch nur wenige Minuten (bei einem gut gepflegten Adressbuch) in Anspruch nehmen.

            PS: Solange du (Mario Noack) dein aktuelles WP-Gerät nicht wechselst bzw. wechseln musst, steht dir ActiveSync unter Gmail weiterhin zur Verfügung.

  4. Bopper123 sagt:

    ich werde das Windowsphone Forum mal weiter beobachten , hab meinem LG Optimus 7 nach 2 Jahren und Speicherkartendefekt den Laufpass gegeben und ein HTC One X+ gekauft . Jetzt fällt mir erst auf was ich unter Windows Phone alles richtig vermisst habe.
    Klar kann MS auch nichts dafür das Google so einen unfairen Schritt geht aber das App Angebot und die Leistung der Windowsphones können auch mit WP 8 nicht wirklich mit Android mithalten. Einzig das Design, und Nokia aus der Krise helfen zu wollen, hat mich kurz zögern lassen. Aber da muss definitiv mehr kommen sonst bleibt MS weiter Lückenfüller zwischen Apple und Google im Smartphonesegment.

    Ps.: Sehr geniale Homepage großes Lob ihr habt mir damals den Einstieg in Windowsphone sehr erleichtert und sowas vermiss ich bei Android total . Weiter so!!!!

  5. Stony sagt:

    Ich gehe davon aus dass diese Schritte gezielt von Google geplant waren, genauso auch wie Microsoft und Outlook.com. Seht es einfach mal so. Outlook.com ist einsehr einfach zu bedienendes und vor alledem vollständiges Mail-Programm. Ich finde es super und nicht so überfrachtet wie viele andere! Dann das Reibungslose zusammenspiel mit Skye etc. Nicht mehr lange und auch der Kalender kommt!
    Klar werben andere auch mit diesen Funktionen, jedoch sind die bei weiten nicht so durchgängig als bei MS.
    Hier sieht Google nun eine Gefahr. Nur wie kann man das verhindern? Da es nicht geht, wird man zumindest das zusammen arbeiten der verschiedenen Dienste erschweren und da der User träge ist werden viele fluchen und den schwarzen Peter MS zuschieben…
    Ist auch eine Art der Kundenbindung!

    Im übrigen wird MS ja immer als der Böse, übermächtige, unfaire und vor alledem Kunden-Zwangsbindende, Datenraubende und alles verhindernde Riese dargestellt.
    Da ich in dem Bereich arbeite kann ich bestätigen das MS da schon lange von Apple, Google, Facebook und anderen Riesen weit überholt worden ist!

  6. FatDuck sagt:

    Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen dass die Implementierung so zeitaufwendig ist.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: