Surface Pro: 45Gb für Windows 8

Am 9. Februar erscheint bekanntlich das Surface Pro mit vollwertigem Windows 8 in Amerika. Anders als Windows RT lassen sich sämtliche Programme installieren und nicht nur Apps aus dem Store. Windows RT – das speziell für die ARM-Architektur konzipiert wurde – hat bereits beim Surface eine Menge Speicherplatz eingenommen.

Nun wurde bekannt, wieviel Windows 8 auf dem Surface Pro braucht: fette 45GB! Heisst im Klartext: von 128GB bleiben dem Nutzer tatsächliche 83GB über. Noch extremer zeigt’s sich bei der 64GB-Variante des Surface Pro: hier bleiben dem User am Ende des Tages lächerliche 23GB übrig.

Da die Cloud auch nur begrenzten Speicherplatz bietet und gerade Medien-Daten (wie .mkv-Dateien) immer Größer werden wird man früher oder später nicht um eine Speichererweiterung via Micro-SD-Karte drum herum kommen.

Unter diesen Aspekten lohnt sich der Kauf eines 64Gb-Surface-Pro kaum noch.

Quelle

14 Responses

  1. Flip sagt:

    Ich galube die Angabe ist ein Fake 😉 auf nem Frisch installierten Notebook hat WIN 8 Pro 20 GB. Ich glaube kaum das das wirklich nochmal 25 GB hinzukommen. So groß ist Office 2013 dann auch nicht 🙂

    • jimapollo sagt:

      Auch hier ist wieder der Unterschied zu ziehen zwischen “freiem Speicherplatz” und “vom System benötigten” und dem vom System “reservierten”.
      Windows8 ebenso wie Windows RT reservieren auf Tablets eine Puffergröße um den Betrieb des Systems unter allen Umständen zu gewährleisten. Alle Systemeinträge usw. gehen NICHT auf die Speicherkapazität – für sowas ist der reservierte Platz da. Ich hab zwar ein Asus 810c aber da ist es genauso.

      Denn man darf nicht vergessen, dass die Speichererweiterung via SD-Karte nur den Nutzspeicher für Bilder, Videos etc erweitert. Es lassen sich keine Systemdaten auf Karte speichern. Daher ist schon wichtig, dass das System genug “Reserve” hat.

  2. Matthias Krüger sagt:

    Es gibt doch schon längt Tablets von anderen Herstellern mit dem “normalen” Windows8 und da ist der Verbrauch auch so hoch, oder nicht?

    Unfassbar… damit hat es sich auf jeden Fall für mich erledigt! Schade, denn ich habe innerhalb von 2 Monaten alles auf die neusten Produkte von Microsoft umgestellt, nachdem meine Hard- und Software vorher wild unter den Anbietern verteilt war.

  3. Stony sagt:

    Ich vermute mal das es wohl eher heißen soll das bei der 64 GB Surface Variante nur 45 GB übrig bleiben. W8 in der 64 Bit Variante hat als Systemvoraussetzung 20 GB freien Speicher und die 32 Bit 16 GB!

    • Das ist schon richtig so. In der ergänzten Quelle heißt es:

      “The 64GB version of the upcoming
      Surface Pro
      — due for release February 9 — will offer only 23GB of available
      storage space for user files, according to a statement CNET received
      from Microsoft.

      “The 128GB version of Surface Pro has 83GB of free storage out of the
      box. The 64GB version of Surface Pro has 23GB of free storage out of
      the box,” a Microsoft representative said in a statement.”

      • Stony sagt:

        Das will und werde ich auch nicht bezweifeln! Jedoch frage ich mich woher der Mehrbedarf dann von 25 GB kommt 😉 Ich habe eben mal auf einen Laptop nachgeschaut der heute mit W8 pro 64 Bit eingerichtet wurde. Da sind nun gerade mal 15 GB belegt….(Ok, da sind gerade mal System und Treiber drauf, der Rest an Programmen kommt morgen) … und diese Differenzen machen mich mehr als stutzig!

        • Stony sagt:

          Ergänzend kann man das ganze auch so sehen. Das Surface Pro unterstützt Micro-SDXC-Karten. 64 GB bekommt man ab 37 Euro und nicht mehr all zu lange und die 128 GB Micro-SDXC kommt (als normale SDXC gibt es die ja schon)….

        • Windows rechnet anders als in normalen GB oder hat bei dir eine 500GB Festplatte wirklich 500GB? 🙂
          Umso größer die Platte wird umso deutlicher ist dieser “Rechenfehler”, so fehlen bei einer 2TB Platte schon mal 200GB…
          Ist eben die Sache mit den Bits und Bytes 🙂

          • Stony sagt:

            Stimmt, denn die Größenangaben der Platten sind Dezimalpräfixe und Betriebssysteme rechnen in Binarpräfixe. Für den Laien 1 Kilobyte = 1000 Byte (Dezimal) und 1 Kikibyte = 1024 Byte (Binär) …. das wird schon so seit Mitte der 90er gemacht … Muss man nicht wissen ist jedoch Hilfreich wenn man es weis! So erklären sich die Größenunterschiede!

  4. Marco Ruhe sagt:

    Hier http://www.drwindows.de/content/1495-surface-pro-45-gb-vorbelegt-ziemlich-normal.html ist es nochmal erklärt wie es zu den 45 Gb kommt.

  5. Bjoern sagt:

    System + Backup + Apps + vorinstalliertes Office (Trial) Das Backup kann man aber auch entfernen und auf eine externe Festplatte auslagern. Da hat man wieder ca. 15GB mehr Platz. Trotzdem bleibt bei 64GB nicht viel. Das sollte aber jedem klar sein.

  6. Adrian sagt:

    Speicher ist nicht wirklich teuer und nimmt auch keinen großartigen Platz weg. Ich verstehe nicht, warum keine größeren Platten verbaut werden. Letztendlich wird es wohl eher teurer, weil es zwei Varianten gibt – wobei ich selbst 128 GB als nicht mehr zeitgemäß empfinde, möchte Microsoft doch das Surface Pro als echte Alternative zum Laptop positionieren.

  7. Yoshua sagt:

    Nur mal als Information… was die ganzen Berichte unerwähnt lassen – der “Speicherhunger” kommt durch die Recovery Partition von über 20GB ! Es ist nicht die Windows 8 Installation, die so viel verschlingt, es ist die Recovery! Diese kann man aber auch woanders abspeichern und/oder löschen. Dann hat man ein Surface Pro mit normalem rund 16GB von Windows 8….

  8. THans sagt:

    Ist irgendwie schon witzig, noch nie hat man drüber gejammert das ein OS vorinstalliert einen gewissen Platz weg nimmt und plötzlich fängt man damit an. Jeder PC/Notebook/anderes Tablet hat mehr oder weniger das gleiche Problem. überall geht der Speicherplatz vom eigentlichen “Platz” ab. Microsoft war im Fall des Surfaces einfach nur besonders schlampig. Eigentlich sollte MS in der Lage sein das OS auf < 5GB zu bekommen und dann kräht da kein Hahn mehr nach. Recovery kann man auch über Zune oder übers Internet machen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: