Microsoft Gründer Bill Gates spricht von “Fehlern” im mobilen Segment

In einem Fernsehinterview bei dem US-Fernsehsender CBS zeigt sich Bill Gates selbstkritisch. Auch wenn Gates nicht direkt an der Entwicklung von Windows Phone beteiligt ist, musste er Fehler eingestehen. Eine der Hauptaussagen von Gates lautet wie folgt:

“Wir haben die Handys zwar nicht verpasst, aber unsere Herangehensweise hat uns nicht ermöglicht, die Führerschaft zu übernehmen” und weiter “Das war ganz klar ein Fehler.”

Wie auch viele Experten sagt Gates damit eindeutig, dass Microsoft hätte früher in den mobilen Markt einsteigen müssen. Laut ihm zwar nicht zu spät, aber als Fehler beschreibt er diese Entscheidung dennoch. Steve Ballmer vertrete übrigens die selbe Meinung, so Gates.

Die Beiden geben sich auch mit den Innovationen nicht zufrieden. Diese müssten weiterhin ausgebaut werden und entsprechen nicht den Möglichkeiten, die es heutzutage gibt. Folgendes sagte Gates zu diesem Thema:

“Er und ich haben nicht das Gefühl, dass wir an bahnbrechenden Dingen alles bieten, was möglich ist.”

Das Fernsehinterview könnt ihr euch hier anschauen:

Quelle: Golem, TheVerge, danke Flip

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: