Preview für Skype-Anrufe von Outlook.com aus läuft an

Ab heute ist es Nutzern aus dem United Kingdom möglich Skype-Anrufe direkt aus Outlook.com zu starten. In den kommenden Wochen sollen dann auch Nutzer aus den USA und Deutschland mit der Funktion versorgt werden. Weitere Länder folgen im Sommer. Bis jetzt redet das Skype-Team noch von einer Preview. Mit der Skype-Integration vervollständigt sich Outlook.com immer mehr zu einer alles umfassenden Onlineplattform. Schon jetzt bietet Outlook.com Zugriff auf die Kontakte, den Kalender, den Cloudspeicher SkyDrive und natürlich die E-Mails und Instant Messaging.

[video_embed][/video_embed]

Skype für Outlook benötigt ein Browser Plug-in welches einmalig heruntergeladen werden muss. Das Plug-in ist für den Internet Explorer, Firefox und Chrome verfügbar. Nach dem Download muss nur noch Skype mit Outlook.com mittels des Microsoft Accounts verknüpft werden. Nutzer mit einem bestehenden Skype Konto werden gefragt ob sie Skype und Outlook in ein paar einfachen Schritten verbinden wollen. Verbindet man die beiden Accounts ist man auch schon startklar. Jetzt können weiterhin alle Kontakte aus Skype und Outlook verknüpft werden.
Skype Outlook 1

Zum starten eines Skype-Anrufs müsst ihr in bestehenden Instant Messaging-Gesprächen einfach nur auf eines der Skype-Anruf-Symbole klicken. Falls ihr eine E-Mail eines Kontaktes geöffnet habt müsst ihr mit der Maus über das Bild des Kontaktes gehen und wieder das erscheinende gewünschte Skype-Anruf-Symbol auswählen.

Skype Outlook 2

Mit der Preview von Skype für Outlook bringt Microsoft zwei wichtige Kommunikationsmittel unter einen Hut und schließt so eine weitere Lücke zu Googles Onlineangebot. Bleibt zu hoffen, dass Microsoft sich nicht zu viel Zeit mit der Ausweitung auf Deutschland lässt.

Skype Outlook 3

Quelle: Skype Blog

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: