WinTouch Test: Windows Phone 8X by HTC

Nokia, Nokia und nochmals Nokia – nein, es gibt nicht nur diesen einen Hersteller in der Windows Phone Welt. Auch HTC brachte vor rund einem Jahr zwei Windows Phone Geräte auf den Markt. Doch sind die Geräte so schlecht oder weshalb dominiert Nokia den Markt so stark? – diese Frage wird unser Testbericht für euch klären. Für einen aktuellen Preis von rund 200€ bei unserem Partner notebooksbilliger.de (Stand: 17.11.2013) ist das Gerät zudem ein echtes Schnäppchen.

Verpackung und LieferumfangHTC 8X (2)

Die Verpackung ist sehr schlicht und klein gehalten. Ein kleines weißes Päckchen umgeben von einem Stück Papier, worauf ein Bild samt Beschreibung des Geräts aufgedruckt ist. Öffnet man die Packung kommt sofort das Objekt der Begierde zum Vorschein. Mit einer Folie versehen, auf der einige Funktionen erklärt werden. Beispielsweise die Weitwinkel-Frontkamera. Weiterhin findet man das standard HTC Netzteil samt USB-Kabel und ein einfaches Headset. Ein SIM-Öffner und eine kurze Anleitung dürfen natürlich nicht fehlen.

Verarbeitung und Design

HTC 8X (5)Bei der Optik überzeugt das HTC 8X auf ganzer Linie. Es passt einfach (fast) alles perfekt zusammen. Nicht ohne Grund wurden die HTC Geräte als Microsoft Signature-Devices benannt. Die große Hörmuschel sieht einfach sehr gut aus und perfektioniert das Design des Geräts. Von der Front sieht das HTC 8X sehr eckig aus, allerdings sind die Kanten gut abgerundet. Die Kanten sind auch sehr dünn, wodurch man das Gefühlt hat, das Gerät sei eines der dünnsten auf dem Markt – weit gefehlt. Es ist mit 10,1mm sogar relativ dick. Durch diesen sehr guten Designtrick liegt das Gerät auch gut in der Hand. Das geringe Gewicht von 130g ist aber auch zwingend notwenig, da die Kanten sonst etwas zu scharf sein könnten, wenn sich das Gerät praktisch in die Hand drückt.

HTC 8X (6) HTC 8X (1) HTC 8X (11)

Die Tasten für die Lautstärkeregelung und der Standby-Knopf sind nahtlos mit den Gehäuse verbunden und somit leider kaum zu erfühlen. Es braucht schon etwas Übung die Tasten sicher zu treffen. Gerade für Linkshänder wie mich ist es anfangs sehr schwer und ich konnte mich auch nach mehreren Wochen nicht so recht damit anfreunden. Rechtshänder haben damit wohl nicht so ein großes Problem. Es kann aber auch daran liegen, dass ich mein Lumia 920 gewohnt bin, so die Tasten sehr gut zu erreichen sind und der Standby-Knopf an der Seite zu finden ist. Der Lautsprecher ist auf der Rückseite zu finden – eine andere Position ist bei den Design auch kaum möglich.

Abschließend lässt sich resümieren, dass HTC bei der Verarbeitung und dem Design beinahe alles richtig gemacht hat und das Gerät wie aus einem Guss wirkt.

Die Kameras

Bei dem HTC 8X sind selbstverständlich zwei Kameras verbaut. Die rückseitige Kamera hat zwar keinen Bildstabilisator, kann aber durch eine große Blendenöffnung von f2.0 punkten. Dadurch kommt viel Licht in die Linse, wodurch auch die allgemeine Bildqualität steigt. Diese kann sich durchaus sehen lassen. Vor allem die Schärfe und die Farben sind sehr gut. Nachteile gibt es nur bei wenig Licht, da die Verschlusszeit für mehr Licht länger eingestellt wird und Bilder deshalb schnell verwackelt oder aber verrauscht sind. An den folgenden Beispielbildern kann man sich eine eigene Meinung von der Qualität der Bilder machen:

1 2 3 4 5

HTC wirbt aber hauptsächlich mit der weitwinkel Frontkamera. Das tun sie auch nicht ohne Grund. Zum einen nimmt die Kamera wirklich in einem sehr großen Winkel auf und zum anderen ist die Bildqualität für eine Frontkamera erstaunlich gut. Bisher habe ich in keinem Smartphone (einschließlich iPhone 5) eine bessere Frontkamera gesehen. Für Videotelefonie beherrscht die Kamera zusätzlich die volle 1080p Auflösung. Aber auch für einfache Schnappschüsse ist die Frontkamera gut geeignet. Auch in Innenräumen reicht das Licht meistens für gute Ergebnisse aus. Hier einige Bilder, die mit der Frontkamera aufgenommen wurden:

WP_20131117 1 WP_20131117

Konnektivität

Das Windows Phone 8X by HTC beherrscht nahezu alle aktuellen Funkstandards. Angefangen bei HSPA+ mit maximal 42,2 MBit/s im Mobilfunk bis über WLAN 802.11a/b/g/n ist alles dabei. Es fehlt lediglich LTE, allerdings wird dies auch rund einem Jahr nach der Veröffentlichung von sehr wenigen Menschen genutzt. Bluetooth 3.1 und NFC sind auch beim HTC Standard. An der Unterseite befindet sich der Micro-USB Anschluss, über den das Gerät geladen wird und Daten ausgetauscht werden.

HTC 8X (4)Die WLAN-Empfangsleistung ist durchweg als gut zu bezeichnen. Hier machen die Konkurrenten manchmal eine schlechtere Figur. Von maximal möglichen 50MBit im Download kommen bei dem HTC in der Regel zwsichen 20-35MBit an. An der gleichen Position musste das Sony Vaio Duo13 bereits mit Verbindungsabbrüchen kämpfen, wobei dieses Gerät die Ausnahme darstellt.

Die Gesprächsqualität über das Mobilfunknetz ist wirklich sehr gut. Der Gesprächspartner ist immer laut und deutlich zu verstehen. Auf der anderen Seite des Gesprächs sieht es ähnlich aus. Das Mikrofon nimmt die Stimme klar und laut genug auf, um auch noch verstanden zu werden, wenn man sich beispielsweise in der S-Bahn befindet. Hier hat HTC einen guten Job geleistet.

Display

Ein Smartphone steht und fällt mit dem Display. Bei dem HTC 8X kommt ein 4,3 Zoll großes SLCD mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln zum Einsatz. Im Gegensatz zu allen Nokia Windows Phones ist das Bildverhältnis also 16:9. Welche Unterschiede es gegenüber 15:9 wie bei Nokia gibt, werde ich gleich noch kurz erwähnen. Die Auflösung ist entsprechend der Displaygröße perfekt. HTC 8X (10)Das Bild ist immer knackig scharf. Bei Kontrast und Farbdarstellung muss das HTC leichte Abstriche machen. Gerade im Vergleich zum Lumia 920 sieht das Bild etwas schlechter aus. Ebenso sieht es mit dem Schwarzwert aus. Dieser ist in Ordnung, aber nicht überragend. Auch hier hat das Nokia Flaggschiff die Nase vorn. Dennoch ist das Display nicht schlecht – im direkten Vergleich jedoch noch ausbaufähig. Die Helligkeit ist aber erfreulich gut und sollte in etwa gleichzusetzen sein mit der des Nokia Lumia 920.

Hat 16:9 nun Vorteile oder Nachteile ? – Diese Frage ist für mich zumindest leicht zu beantworten. Es gibt fast nur Vorteile. Zum einen werden die meisten Filme somit ohne Ränder dargestellt und auch die allgemeine Darstellung von Apps und dem Windows Phone System an sich sind besser. Es passt einfach mehr auf eine Seite. Im Normalfall sollte das 15:9 Display der Nokia Geräte in der Breite anzeigen, allerdings ist dies beim Windows Phone System nicht der Fall. Gerade bei Messengerdiensten wie WhatsApp sieht man etwas mehr und auch im Menü in den Einstellungen ist mehr zu sehen. Ein Problem gibt es dennoch: Da die HTC und Samsung Windows Phones kaum verbreitet sind und Nokia ein quasi Monopol hat, gibt es viele Apps, die nicht auf die 16:9 Auflösung angepasst sind und deshalb mit einem Rand oben zu kämpfen haben. Dabei handelt es sich meist zwar um Ausnahmen, ärgerlich ist es aber trotzdem.

Performance und Audio

wp_ss_20131106_0005Zu der allgemeinen Performance gibt es nichts negatives zu berichten, denn diese ist bei allen Windows Phone nahezu identisch. In einigen Spielen gibt es aber leichte Vorteile gegenüber der Nokia Konkurrenz. Dies liegt zum einen an der minimal geringeren Auflösung und zum anderen daran, dass Nokia gerade beim Lumia 920 kleine Probleme mit dem 60Hz Display hat, weshalb es dort manchmal zu Rucklern kommt. Im System merkt man aber keinen Unterschied. Die Bedienung ist ohne Ausnahmen flüssig und schnell.

Sound spielt für HTC eine große Rolle. Nicht ohne Grund hat man in sämtlichen Geräten den Beats by Dre. Equalizer eingebaut. Auch bei dem 8X darf dieser nicht fehlen. Doch erst einmal zum Lautsprecher. Dieser liefert gute Ergebnisse. Die Lautstärke ist gut, wenn auch nicht sensationell, aber die Qualität ist dafür schon gut. Es kommt natürlich nicht an die Stereolautsprecher des HTC One heran, aber brauchbar ist dieser auch.

Über Kopfhörer kommt dann auch der bereits erwähnte Equalizer zum Einsatz. Dieser gefällt vielen jungen Menschen sehr, da Beats Kopfhörern sehr basslastig sind. Dieses Vorurteil war auch in meinem Kopf festgesetzt. Mit meinen Monster Inspirations habe ich den Sound direkt vergleichen können. Der Hersteller war zwar für die Beats Kopfhörer zuständig, aber ein Vergleich beider Modelle lässt sich kaum ziehen. Mit dem Equalizer kommt etwas mehr Bass auf die Ohren und auch der Sound wird etwas knackiger. Der Equalizer macht einen sehr guten Eindruck und weiß zu überzeugen. Nix wird hier übertrieben hochgedreht, und es macht Spaß damit Musik zu hören. Weshalb der Effekt beim HTC 8X aber schwächer ist, als bei den Androidkollegen, ist nicht klar.

Akkulaufzeit

Mit einem 1800mAh Akku wird HTC zwar keine Rekorde aufstellen, aber extrem knapp bemessen ist der Akku auch nicht. Im direkten Vergleich zum Lumia 920, welches ich bereits seit einem Jahr besitze fällt die Akkulaufzeit etwas besser aus. Durch den etwas kleineren Bildschirm und den vermutlich sparsameren Bildschirm (Nokias Bildschirm liefert 60Hz und verbraucht wohl mehr Strom) hat HTC die Nase leicht vorn. Die grundsätzliche Hardware ist die selbe und deshalb gibt es im Großen und Ganzen kaum Unterschiede. Über einen Tag sollte man ohne Probleme kommen, es sei denn, man Spiel den ganzen Tag. Nutzt man das Smartphone etwas seltener sind auch zwei Tage Laufzeit möglich.

Speicherplatz und Erweiterungsmöglichkeiten

HTC 8X (9)HTC spendiert dem 8X 16GB internen Speicher, den man leider nicht erweitern kann. Effektiv hat man etwas über 13GB freien Speicher zur Verfügung. Wieso HTC aber weder mehr Speicher verbaut, noch einen SD-Kartenslot verbaut ist unklar. Mit meiner Musik, der Deutschlandkarte von HERE Maps und einigen Apps samt Spielen komme ich stark an die Grenzen des Speichers. Bereits als das offizielle GDR3 Update installiert werden wollte, hat das HTC gemeckert und ich musste zunächst einige Apps deinstallieren. Dies ist einer meiner Kritikpunkte, allerdings hat hier wirklich jeder Nutzer andere Ansprüche.

Zusätzliche Software

Ein großer Pluspunkt auf Seiten von Nokia sind die zahlreichen exklusiven Apps, die Nokia anbietet. Bei den anderen Herstellern sieht es mau aus. Lediglich die HTC Uhr samt Wetteranzeige ist wirklich brauchbar. Es gibt beispielsweise noch eine Taschenlampe, aber dafür gibt es im Store bessere Alternativen. Nokia ist zum Glück so gnädig und bietet Here Drive und Here Maps auch für alle anderen Windows Phone Geräte an, aber die grundsätzliche Unterstützung ist quasi bei keinem anderen Hersteller vorhanden. Auch die ganzen Firmware Updates von Nokia, wie Amber oder künftig Lumia Black bieten neue Funktionen, wie den Glance Screen und Doubletap to wake. Auf solche Updates wartet man bei HTC leider vergebens. Dies ist vermutlich auch einer der Hauptgründe, weshalb Nokia so gut darsteht.

Fazit

Das Windows Phone 8X by HTC ist ein wirklich tolles Gerät. Die Verarbeitung und das Design spielen in der obersten Liga und auch sonst leistet sich HTC wenn überhaupt nur kleinere Fehler. Kein Gerät ist perfekt und so hätte HTC die Möglichkeit, die kleinen Fehler auszubessern und ein neues Windows Phone Gerät auf den Markt zu werfen. Das Problem ist dabei sicherlich das quasi Monopol von Nokia, denn dadurch sehen Hersteller wie HTC keinen Sinn in neuen Geräten. Außerdem ist Nokia durch den erstklassigen Support einfach viel beliebter und hat einige Vorteile. Dies ist wohl auch das Hauptproblem, denn das HTC 8X ist eines der besten Windows Phone 8 Geräte auf dem Markt.

Das HTC 8X bekommt von uns deshalb eine sehr gute Bewertung von 5 der maximal möglichen 6 Sterne. Eine klare Kaufempfehlung für den mittlerweile sehr niedrigen Preis.

Wir bedanken uns herzlich bei notebooksbilliger.de für die Bereitstellung des Testmusters.

nbb_header_logo_2013

Positiv:8xaward

  • Sehr gute Verarbeitung und tolles Design
  • Beats Audio
  • Exzellente Sprachqualität
  • Gewicht
  • Gute Kameras
  • Fantastisches Preis-Leistungs-Verhältnis

Negativ:

  • Kaum zusätzliche Software
  • Lautstärke- und Standbytasten kaum zu erfühlen
  • kein microSD-Kartenslot
  • Speicher kann je nach Anspruch schnell knapp werden

 

 


Der Windows Phone 8 Smartphonevergleich: Vergleiche doch z.B. mal das HTC 8X mit …

[komper_form category=1 advanceselect=yes newwindow=no noheader=no maxitem=2]

17 Responses

  1. Mond Schein sagt:

    ja genau und ich liebe es 🙂

  2. Batman sagt:

    Habe bereits das dritte 8X. Alle drei haben Verarbeitungsmängel, die ersten beiden hatten große, unregelmäßige Spaltmaße, bei meinem jetzigen ist das Display schief und ragt auf der einen Seite etwas heraus. Außerdem leuchtet bei allen drei die Tastenbeleuchtung durch den Mirco-USB-Anschluss und durch den Spalt darunter! Selbst das Display scheint von der Tastenbeleuchtung nicht verschont zu bleiben. Ich bin zwar pingelig, eine besonders gute Verarbeitung ist das jedoch nicht.

  3. Nik sagt:

    Ich stimme dem Test in fast allen Punkten zu. Super verarbeitet und ein echter Hingucker, was much aber stört ist der kleine Akku. Hatte vorher ein Samsung Wave 1, welches einen Zoll kleiner war und dessen Akku hat bei gleichem Nutzungsverhalten 3Tage gehalten. Jetzt bin ich froh wenn das 8X gute 30 Stunden durchhält. Ansonsten absolut empfehlenswert. Mit größerem Akku wäre es eines der besten Smartphones überhaupt.

  4. Jeremaya sagt:

    Ich sehe viele dinge genauso.
    Da gibt es nicht viel zusagen super Test, weiter so!

  5. Flip sagt:

    Ist heute im Angebot bei redcoon.de http://www.redcoon.de/hotdeals

  6. DS sagt:

    hä? das HTC 8x ist doch schon uralt?!

  7. Jörg Egger sagt:

    Ich habe das HTC 8X seit einem halben Jahr und finde es im Preis-Leistungsverhältnis (250 €, offen für alle Netze) das derzeit kompletteste Phone am Markt. Und mittlerweile kenne ich einige Bekannte die ein hochwertiges Android-Phone (Nexus) haben und es liebend gerne gegen mein HTC tauschen würden.

    Alles in allem ein echt rundes Produkt.

  8. 172 sagt:

    gibt es auch updates auf 8.1 oder so??

  9. veri sagt:

    Hei!
    Habe mein htc8x seit Weihnachten,doch seit ich es habe, aergere ich mich nur!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: