Skype gelobt Verbesserungen für Windows-Produkte

skype_banner

Skype war auch schon vor der Übernahme durch Microsoft ein Sorgenkind unter Windows Phone. Erst warteten die Nutzer monatelang auf die App, dann waren nicht alle Features unterstützt, die halbgare Integration ins Betriebssystem und dann immer diese stiefmütterliche Behandlung in Sachen Updates/Fehlerbehebungen.

Doch anscheinend hat man erkannt, dass sich diese Strategie nicht auf ewig bezahlt macht und will nun Abhilfe schaffen.

Derzeit arbeiten die Entwickler an der Behebung der fehlerhaften Nachrichtenübermittlung. Es kommt leider noch zu oft vor, dass Nachrichten nicht übermittelt werden können, diese mehrfach als neu angezeigt werden oder nicht auf allen Geräten erscheinen, auf denen der Nutzer das Programm/die App nutzt.

Jeff Kunins, Skype product Manager meint zu diesem Sachverhalt:

It’s not that we’ve been trying our best to be amazing at chat for 10 year and sucking at it, it’s that we’ve been doing a great job doing what we were born to do and now people want more out of us and we’re making the investments to expand and be great at that too. We’re not there yet, but we will be.

Er verspricht eine baldige Verbesserung dieses Problems. Es soll zudem die Funktion eingeführt werden, die Nachrichten als gelesen/ungelesen markiert. Eine weitere Neuerung: Bei einem Anruf oder Nachricht geben zuerst alle aktiven Geräte eine Benachrichtigung aus, jedoch nur das Gerät, mit dem geantwortet wurde erhält darauffolgende Meldungen. Doch damit nicht genug. Ein weiterer Bug lässt andere Gerät weiterklingeln, auch wenn man bereits mit einem anderen abgehoben hat.

Mit Windows Phone 8.1 sollen dann noch weitere Verbesserungen wie schnellere Ladezeiten hinzukommen.

Abschließend bemerkt Kunins noch, dass man Windows (Phone) bewusst monatelang nicht beachtet hat, da aber nun Microsoft der Eigentümer ist sollte dies der Vergangenheit angehören.

Quelle: theverge.com

2 Responses

  1. Daniel sagt:

    aber Skype gehört doch schon länger zu MS?!?

  2. THans sagt:

    MS hat eigentlich relative wenig Interesse Skype zu reparieren, eher es zu “verschlimmbesseren”. Viel lieber möchte MS Lync pushen, aber da dauert es noch bis es sich im Businessbereich durchsetzt und Skype dort ablöst, ist aber auf einem ganz guten Weg. Aber auch die Konkurenz ist nicht ohne, WebEX, GoToMeeting und Co sind auch nicht untätig.

    Endanwender sind da tatsächlich nur ein Übel welches mit übernommen wurde. Bis heute verwendet Skype unter Windows sogar noch Adobe Flash, wäre doch ein leichtes gewesen das auf Silverlight oder HTML5 umzustellen……wenn mann wollte……..

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: