“Niemand hat mit Windows Phones Geld gemacht”, sagt Huawei

Huawei Ascend W2 Smartphone

Es gab bis vor Kurzem nur wenige Hersteller von Windows Phones und wenn sich jemand getraut hatte, waren sie genauso schnell wieder weg. Bekannte Hersteller sind vor allem Samsung, HTC, LG … und zum Beispiel Huawei. Joe Kelly, internationaler PR-Manager bei Huawei kennt den Grund. Seiner Ansicht nach habe Huawei mit den eigenen zwei Windows Phones kein Geld verdient:

We didn’t make any money in Windows Phone

Doch woran kann dies liegen? Vielleicht daran, dass Huawei schätzungsweise einen Marktanteil von weniger als einem Prozent auf dem sowieso recht kleinen Windows Phone Markt hat. Und woran liegt dies wiederum? Diese Frage kann man sicherlich ausführlich diskutieren, jedoch liegen einige Gründe auf der Hand. Das Ascend W1 und W2 sind im absoluten Low-End Bereich angesiedelt und bieten im Vergleich zur Konkurrenz keine Vorteile. Weiterhin ist die Konkurrenz in Form der Lumia Geräte schon viel länger auf dem Markt und auch viel bekannter. Als Konsequenz hat man die Entwicklung von neuen Windows Phone Smartphones wieder eingestellt.

Nobody made any money in Windows Phone

Joe Kelly geht aber noch einen Schritt weiter und behauptet, dass kein Hersteller mit Windows Phone Geld verdient hat. Auf die bereits genannten Hersteller trifft dies bestimmt zu, denn nicht ohne Grund stellt man keine neuen Produkte mehr vor. Einzig HTC hat das One M8 einige Monate später auch mit Windows Phone auf den Markt gebracht.

Trifft dies aber auch auf Nokia zu? Leider ja, denn wie wir anhand vieler Quartalsberichte von Nokia wissen, hat die Mobilfunksparte zwar einen halbwegs ordentlichen Umsatz erzielt, aber Gewinn ist keiner übrig geblieben. Dabei muss man beachten, dass der Windows Phone Markt mit ca. 30 Millionen verkauften Geräten im Jahr weiterhin sehr klein ist. Um den Marktanteil zu erhöhen setzt man daher auf niedrige Preise und es bleibt folglich kaum Gewinn übrig. Ein Teufelskreis, aber Microsoft unterstützte Nokia lange und hat die Sparte von Nokia schlussendlich auch gekauft. Man scheint sich dessen bewusst, dass man das Ruder selbst in die Hand nehmen muss …

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass Joe Kelly von Huawei mit seiner Aussage richtig liegt. Nicht vergessen sollte man aber, dass es für keins der Windows Phones einen guten Support gab – außer bei Nokia. Mit Windows 10 möchte Microsoft so richtig durchstarten – wir sind gespannt!

Quelle: Seattle Times via Golem

22 Responses

  1. Stony sagt:

    … ich habe im Besonderen die Werbung die diese Hersteller für andere Geräte machen vermisst. Es gab mal einen kleinen Ansatz, das war es auch schon. Es war für mich so das irgendwo de Erwartung herrschte das die Geräte sich von selber verkaufen. Schauen wir doch mal nach Italien wo heftig Werbung für Windows Phone gemacht wird. Da schaffte es Windows Phone sogar Apple im 3 Quartal 2014 von Platz 2 in den Marktanteilen zu verdrängen.

    • Tobias sagt:

      Da geb ich dir recht. Als ich noch nen Ativ S hatte, fragten mich viele völlig verdutzt “was Samsung baut Windows Phones?” Das Ativ ist eines der besten Geräte da draußen, aber kaum bekannt.
      Und das Huawei mit dem Ascend W1 nur Müll abgeliefert hat, und das W2 erst auf der deutschen Webseite ankündigte, um es dann klammheimlich wieder verschwinden zu lassen zeugt von Marketing- und Kundenwunschverständnis…..NICHT

    • THans sagt:

      Naja also Huawei-Werbung kann man eigentlich kaum übersehen in DE – gab halt nur keine Spezielle für Windows-Phones sondern nur allgemeine/Brandwerbung

  2. Nico sagt:

    Huawei? Kennt doch hier sowieso kaum jemand! 🙂

    Die Lizenzkosten waren ja gerade mal 7 Dollar pro Handy… wenn Huawei sprichwörtlich zu blöd für Marketing ist, dann selber schuld.

  3. Josch sagt:

    Zu Zeiten der Handyknochen hat Otto-Normalverbraucher,also die Masse,sich ein einheitliches System gewünscht.Altes Handy weg,neues Modell,wohlfühlen! Dieses hat er mit Android bekommen.
    Warum sollte Otto nun nach einem anderen System verlangen? Das gleiche Spiel läuft amit Desktop Rechnern, Otto möchte nur Windows,hier profitiert also Microsoft von diesem Verhalten.
    Aus meiner Sicht war es klar das mit WinPhone nicht viel Geld verdient wird und den Herstellern auch,daher die halbherzigen Versuche (Nokia ausgenommen). Daran wird auch Win 10 nix ändern,man wird evtl. ein paar Prozente dazugewinnen, an einen Durchbruch glaube ich nicht. Otto hängt zu sehr
    an seinem Androiden und würde sich den auch auf seinem Desktop wünschen,dann könnte er endlich
    dieses Windows los werden. Fast wäre es soweit gewesen,die Tablets erwiesen sich jedoch als zu
    Leistungsschwach.Der Mensch ist ein Gewohnheitstier,das darf man nicht unterschätzen.

    • EnerlogX sagt:

      Ja das stimmt zum Großteil leider.
      So sehr man Windows auch verhasst hat manchmal, der Großteil bedient sich wieder dieses Systems. Die Macht der Gewohnheit spielt da sehr mit. Egal, was Andere Hersteller so anbieten. Das ist beim Handy eben kaum anders.
      Der einzige Weg da herauszukommen ist, deutlich besser zu sein und ein Erlebnis bieten, dass es vorher nicht gab. Ich würde als Beispiel hier einmal Whatsapp anführen wollen. Wir konnten uns auch früher schon kostenlos Nachrichten senden (SMS-Flat sei Dank), aber die Möglichkeit neben Text auch Bilder, Emotionen, Videos, Standorte und Tonnachrichten so einfach zu versenden, hatte man bei SMS nicht (und MMS war zu aufwändig). Nur so konnte Whatsapp die SMS verdrängen.

      Windows Phone macht eine Menge besser als Android und der technische Vorsprung wird immer kleiner und relativiert sich durch andere hervorragende Funktionen von WP. Aber die Menschen sind vielleicht abgeschreckt durch dieses Anderssein von Windows Phone, sie trauen sich nicht.
      Es würde sicher helfen, es allgegenwärtig erscheinen zu lassen, durch PR und Werbung. Aber das ist den Herstellern ja offensichtlich zu Riskant.

      By the way: Ist Joe Kelly der ehemalige Folk-Musiker, der zuletzt immer beim Raab auftrat?

    • Stony sagt:

      Das Zauberwort für Marktanteile: „Werbung“ und bezahle „Produktplatzierung“ bei den Providern. Je mehr Werbung und je besser die Produktplatzierung bei den Provider für ein Produkt gemacht wird, je mehr Verkauf. Geht doch mal bei Telekom, o2, Vodafone, Eplus, Base, Congstar, 1und1 etc.auf die Internetseiten zu den Handy/ Smartphones und ihr werdet feststellen das ihr immer wieder auf die gleichen Hersteller mit zum Teil unterschiedlichen Produkten sind. Apple, Samsung, HTC, Sony, LG oder auch schon mal Huawei. Alles natürlich top Angebote, zumindest wenn man nicht rechnen kann. Dann noch die TV Werbung.

      Da nun der deutsche im Allgemeinen, ich behaupte mal schon sträflich dumm bzw. naiv (Eine Herde Schafe ist wohl intelligenter) ist wird dem geglaubt der am lautesten schreit. In diesen Fall also Werbung und Produktplatzierung.

      Glücklicherweise hat der allgemeine EDV User (weltweit) zwischenzeitlich festgestellt das z.B. Android-Tabletts verglichen mit Laptops Leistungsschwache Blender sind. Will ich richtige Arbeiten ausführen so komme ich mit diesen nicht weiter. Das Ergebnis ist im Moment das die Notebookverkäufe wieder anziehen und die Tablet Verkäufe gelinde ausgedrückt stagnieren. Gartner und IDC hatten für 2014 68% Wachstum vorhergesagt, jedoch inkl. 3 Quartal waren es wohl gerade mal 11%. Apple gibt zu das Tablets eine Delle in die Bilanz schreiben. Samsung beschwert sich über die Tablet Verkäufe. Diese wären schleppend. Was sich jedoch scheinbar wie geschnitten Brot verkauft sind Convertible- Diese werden jedoch zu den Notebooks gezählt und haben zumeist als Betriebssystem Windows.

      • THans sagt:

        Naja schau Dir an was Samsung in Werbung investiert und wie die Zahlen dort aussehen – also nur Werbung kann es dann auch nicht richten

    • Andy sagt:

      Wer es einheitlich wünscht kann das inzwischen mit Windows auf Smartphone/Tablet/Desktop PC/Notebook usw. haben, das sehe ich eher als Vorteil für Windows Phone. Android hat es da beim Desktop aus gründen der Kompatibilität/Vielfalt deutlich schwerer im Vergleich zu WP auf dem Smartphone.

      • THans sagt:

        zumindest in USA hat ChromeOS einen nennenswerten Marktanteil – also so ganz kompliziert es es dann auch wieder nicht – aber bei MS und Apple ist es schon geschmeidiger

  4. Andy sagt:

    Kenne nur das Ascend W1 von denen und da kann ich mir gut vorstellen das sich damit kein Gewinn erzielen ließ, inzwischen gibt es wenigstens ein costum ROM mit dem WP 8.1 vernünftig auf diesem Gerät läuft.

    • Stefan sagt:

      Ich verstehe sowieso nicht wie man Huawei Geräte kaufen kann.

      • THans sagt:

        http://www.huaweidevices.de/ascend-mate7 sieht auf den ersten Blick gar nicht so mies aus…….

        • Stefan sagt:

          Alleine schon für den Link …. so etwas gehört nicht hier her, und das weißt du.

          • THans sagt:

            Warum? magst Du nicht über den WP-Tellerrand schauen? ist es nicht genau das was heir von Apfel und Androidusern verlangt wird wenn es um WP geht?

          • Stefan sagt:

            Mir sind andere Geräte und Systeme wohl bekannt. Es geht darum das du bei jeder Gelegenheit versuchst etwas schlechter zu machen und / oder versuchst Schleichwerbung zu verbreiten.

          • THans sagt:

            Schleichwerbung für Android? Ich? öhm ja-ne nicht wirklich

            aber schau Dir mal das an…..

            “Oft liegt es auch an Dummschwätzern und / oder Papageien.” -> “Ich verstehe sowieso nicht wie man Huawei Geräte kaufen kann.” ………

            Wie gut kennst Du Huawei und deren Geräte? Dir ist schon klar das wir hier über einen Megakonzern reden? Und nicht über einen “kleinen” Handyhersteller? Eher über etwas was in die Richtung von Siemens geht? Ein Unternehmen wo Du sicher sein kannst das jedes deiner Internet-IP Pakete über mindestens ein Huawei Gerät läuft?

  5. thomas sagt:

    Zumal in anderen europäischen und asiatischen Ländern richtig viel Werbung gemacht wird. Es wird also nicht am Marketing liegen 😉

  6. matze sagt:

    Hey mein erstes Smartphone war ein Ativ S es läuft immernoch, bin zufrieden. Klar nicht alle Apps, aber brauch man alle? Ich hoffe das die Hersteller Windowsphone in Zukunft berücksichtigen. Falls das nicht passiert war es das für die WP´s. Übrigins das Ativ S hat damals nur nen drittel vom Galaxy gekostet.

    • Andy sagt:

      War mir bisher nichtmal aufgefallen das es da Apps gibt die nicht laufen, außer sie waren speziell für Nokia oder so. Auf jeden Fall immernoch ein super Smartphone.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: