WinTouch Test: Nokia Lumia 830

SONY DSC

Nokia Lumia 830, das erste bezahlbare Flaggschiff? Dieser Frage wollen wir auf den Grund gehen. Was soll das überhaupt sein und was muss so ein bezahlbares Flaggschiff können und wie viel darf es kosten? Bezahlbar heißt in diesem Fall ca. 315€ für das orange Modell bei unserem Partner notebooksbilliger.de, was es kann erfahrt ihr im Testbericht.

Verpackung und Lieferumfang

 

Lumia 830 vs Lumia 820 vs Lumia 620

Lumia 830 vs Lumia 820 vs Lumia 620

Geliefert wird das Lumia 830 in der neuen Verpackungsform von Nokia. Ja, richtig, es steht noch immer Nokia auf der Verpackung und nicht Microsoft obwohl der Deal schon vor längerer Zeit über die Bühne gegangen ist. Es handelt sich demnach um eines der letzten Lumias von Nokia. Alles was in Zukunft kommt wird von Microsoft sein. In der Verpackung befindet sich einmal das Lumia 830, dann je nach Variante das USB Schnellladegerät AC-60 mit 5V und 1,5A Ladestrom (Lieferumfang Telekom) bzw. das USB Schnellladegerät AC-50 mit 5V  und 1,3A Ladestrom. Neben dem USB Datenkabel liegen bei der Telekom zwei Cover für die Rückseite in schwarz und weiß bei, in der regulären Version nur das Cover in der gewünschten Farbe. Die deutsche Kurzanleitung liegt ebenfalls beiden Versionen bei, der Telekom liegt jedoch zusätzlich noch ein Werbeflyer für kabellose Ladegeräte bei. Alles ist funktional verpackt und leicht zu erreichen.

Technische Daten

Prozessor:

  • CPU-Name: Snapdragon 400
  • Anzahl Kerne: Quad-Core
  • Taktfrequenz: 1200.0 MHz

Speicher:

  • Speicher für Nutzerdaten: 16 GByte
  • Maximale Speicherkartengröße: 128 GByte
  • Unterstützte Speicherkartentypen: microSD-Speicherkarten
  • Kostenloser Cloud-Speicher: 15 GByte
  • Arbeitsspeicher: 1 GByte

Akku:

  • Kapazität: 2200 mAh
  • Akkuspannung: 3,8 V
  • Auswechselbarer Akku: Ja

Display:

  • Größe: 5 Zoll
  • Display-Technik: ClearBlack, IPS-LCD
  • Auflösung des Displays: HD 720p (1280 x 720 Pixel)
  • Pixeldichte: 296 ppi
  • Doppeltippen zum Aufwachen
  • Blick Funktion integriert

Hauptkamera:

  • Fokus (Typ): Autofokus: Kamerataste mit zwei Druckpunkten
  • Auflösung: 10 MPix
  • Zoomrate (Digitalzoom): 4 x
  • Optik der Kamera: Zeiss Optik mit 6 Linsen
  • Stabilisierung: Optische Bildstabilisierung
  • Sensorgröße: 1/3,4 Zoll
  • Blende: 2,2
  • Brennweite: 26 mm
  • Blitzlicht (Typ): LED-Blitzlicht
  • Kamerafunktionen: Hintergrundbeleuchteter Bildsensor, PureView, Echter 16:9-Sensor.
  • Schärfenbereich (Minimum): 10 cm.

Zweite Kamera auf der Vorderseite des Geräts:

  • Auflösung: HD 0,9 Megapixel Weitwinkel
  • Blende der Kamera auf der Vorderseite: 2,4
  • Funktionen der Kamera auf der Vorderseite: Fotoaufnahmen, Videotelefonie, Videoaufnahmen
  • Videobildauflösung der Kamera auf der Vorderseite: 720p (HD, 1280 x 720 Pixel)

Abmessungen:

  • Länge: 139,4 mm
  • Breite: 70,7 mm
  • Höhe: 8,5 mm
  • Gewicht: 150g

Verarbeitung, Optik und Haptik

Das Gerät wirkt sehr gut verarbeitet und liegt ebenfalls gut in der Hand. Das kann natürlich je nach Größe der eigenen Hand sehr variieren, man sollte nicht vergessen, dass es sich beim Lumia 830 um ein 5 Zoll Gerät handelt. Das Design ist sicherlich Geschmackssache, da sollte sich jeder selbst ein Urteil bilden, wir finden es jedoch sehr gelungen. Der Alurahmen mit der abnehmbaren Rückseite aus Polycarbonat und die für Lumias geringe Bauhöhe von 8,5 mm machen einfach ein gutes Bild. Das Design ist dem Nokia Lumia 925 sehr ähnlich, nur das beim Lumia 830 der Alurahmen nicht so abgerundet ist. Die Form des Displays ist ebenfalls dem Lumia 925 sowie dem Lumia 930 ähnlich.  Das Display geht sauber in den Metallrahmen über. Kamerataste, Lautstärkenwippe und die An/Aus Taste sind ebenfalls aus Metall und haben einen sehr guten Druckpunkt. Scharfe Kanten sind keine zu finden. Der 3,5 mm Audioanschluss befindet sich oben in der Mitte, links davon ist der USB-Anschluss platziert. Auf eine Abdeckung wie beim Lumia 800 hat man hier verzichtet. Bei unserm Testgerät ist dann aber doch ein kleiner Fehler zu finden. Der Ring um den Audioanschluss ist nicht ganz sauber eingesetzt. Von vorne betrachtet steht er auf der rechten Seite etwas höher aus dem Gehäuse als links. Die wechselbaren Cover, mit der integrierten Technik zum kabellosen Laden, können kinderleicht abgenommen und getauscht werden. Dazu einfach mit dem Fingernagel in die Aussparung und das Cover abziehen. Das knackt ein wenig, ist aber völlig normal. Die orange Hülle leuchtet wirklich sehr kräftig orange, man kann schon von einer Neon Farbe reden. Das grüne Cover verhält sich ähnlich. Ich persönlich stehe auf die knalligen Farben. Wer es lieber konservativer mag kann schwarz oder weiß nutzen. Unter der Hülle befindet sich der Akku, der microSD Kartenslot sowie der Einschub für die Nano SIM. Zum einsetzen der SIM muss der Akku entfernt werden, bei der SD Karte ist das nicht nötig. Zum Verschließen einfach wieder das Cover auflegen und überall fest drücken, das gibt wieder unschöne Geräusche von sich, ist aber auch in diesem Fall ganz normal. Der Lautsprecher befindet sich auf der Rückseite unten in der Mitte, das Mikrofon zum Telefonieren befindet sich direkt unterhalb der Starttaste. Die Frontkamera ist oben rechts untergebracht, auf der Rückseite befindet sich ein weiteres sichtbares Mikrofon direkt über dem Kameramodul.

Lumia 830, das erste bezahlbare Flaggschiff. Ist dieser Werbeslogan bis jetzt gerechtfertigt?

Wir sind der Meinung “Ja!”. Die Verarbeitung, die Optik und Haptik, das wirkt alles sehr hochwertig. Im Prinzip ist das Lumia 830 der schlanke Bruder des Lumia 930, dem aktuellen Flaggschiff der Lumia Reihe. Es sieht sehr ähnlich aus ist aber etwas kompakter und 17 g leichter. Der wechselbare Akku und der microSD-Kartenslot sind sogar nur im Lumia 830 zu finden. Zwei Funktionen auf die viele Nutzer Wert legen.

Foto- und Videoqualität

Wir haben hier einige Vergleichfotos vom Lumia 820 und dem Lumia 830, wir haben aber ebenfalls einige Aufnahmen nur mit dem Lumia 830 gemacht. Die Kameraeinstellung ist Standard gewesen, oftmals hat man nicht viel Zeit um erst groß die Einstellungen zu ändern. Da ein Bild mehr als tausend Worte sagt und Geschmäcker verschieden sind darf jeder seinen persönlichen Gewinner küren. Bei dunklen Fotos wurde manchmal ein wenig mit der Belichtungszeit gespielt, da die Fotos im Automatikmodus manchmal etwas zu hell wirken.

Wie schon das alte Lumia 920 bietet auch das Lumia 830 eine PureView Kamera und einen optischen Bildstabilisator. Das Gerät macht eigentlich unter allen Bedingungen, für ein Smartphone, gute Fotos. Die Videos können ebenfalls überzeugen. Die Frontkamera ist nicht überragend. Vielleicht hätte man auch hier auf eine Selfie-Cam wie im Lumia 730/735 setzen sollen. Im Normalfall sollte die Frontkamera aber auch nicht benutzt werden um Fotos zu schießen. Videos zur Videotelefonie sind durchaus machbar, es sollte nur nicht zu dunkel sein. Beim Scannen von QR-Codes traten keine Probleme auf. Der Code wurde immer schnell fokussiert und gelesen. Die Qualität der Hauptkamera ist auf hohem Niveau und damit gut geeignet für ein bezahlbares Flaggschiff. Lediglich die Frontkamera könnte etwas besser sein.

Ein erstes Video könnt ihr schon einmal hier sehen. Weitere Folgen noch in diesem Testbericht!

Konnektivität

LTE Kanal 1, 3, 7, 8, 20 mit einer theoretischen Downloadgeschwindigkeit von 150 Mbit/s, HSDPA bis 42,2 Mbit/s unterstützt das Testgerät ebenso wie WCDMA 1, 2, 5, 8 und GSMQUAD. Das ohne Probleme. Der Empfang im D1 Netz ist als gut zu bezeichnen. Es schlägt sich gefühlt nicht besser oder schlechter als andere Geräte. Auch WLAN (802.11 a/b/g/n) funktionierte immer problemlos. Die Verbindung wird einfach und unkompliziert hergestellt. Danach ist sie schnell, stabil und bietet die nötige Reichweite um auch im Haus immer gute Ergebnisse zu liefern. Wer das Lumia 830 als Hotspot verwendet kann bis zu acht Geräte verbinden. Als SIM Karte muss eine Nano-SIM verwendet werden. Zur Ortung steht neben dem Klassiker A-GPS ebenfalls A-GLONASS zur Verfügung. Die Ortung geschieht innerhalb weniger Sekunden und wurde im Test nie unterbrochen. Die Ortung, jedoch etwas ungenauer, kann ebenfalls über das Mobilfunknetz und verfügbare WLANs erfolgen. Das Gerät bietet zur Kopplung kleiner mobiler Helfer Bluetooth 4.0 und einen NFC Sensor. Auch der “Sensor Core”, z.B. zum Tracken von Schritten, ist im Gerät verbaut. Kabelgebunden wird über den Micro-USB 2.0 Anschluss geladen der auch zur Übertragung von Daten genutzt werden kann. Drahtloses Laden ist ebenfalls standardmäßig integriert, wie von Nokia bereits bekannt setzt man auf den Qi-Standard. Ist ein Headset angeschlossen kann auch das integrierte UKW-Radio genutzt werden, so hat man überall ein Radio zur Hand. DLNA wird ebenfalls mit der “Play To DLNA” App unterstützt. Zusammenfassend also eine gute Ausstattung die sich vor den teureren Flaggschiffen nicht verstecken muss. Manche Leute würden evtl. noch eine Dual-SIM Lösung vermissen oder einen IR-Sender wie er bei manchen Androiden vorkommt.

Display

Lumia 830 sunlight2Ein 5 Zoll 1280 x 720 Pixel auflösendes IPS Display mit ClearBlack. Technologie und Größe entsprechen in etwa aktuellen Top-Modellen der Konkurrenz. Die Auflösung ist nur noch Mittelklasse. Full HD ist dem Lumia 930 vorenthalten. Dafür punktet das Lumia 830 an anderer Stelle. Während das Lumia 930 auf die Blick Funktion verzichten muss ist sie beim Lumia 830 mit an Board. Für viele Nokia Fans ist das im Bezug auf das Lumia 830 sicherlich eine gute Nachricht, da sich die Funktion nach wie vor großer Beliebtheit erfreut. Die Farben des Displays sind sehr gut, die Blickwinkelstabilität weiß auch zu überzeugen. Selbst im Sonnenlicht kann man das Display noch gut ablesen. Es fühlt sich wertig an und reagiert präzise auf die getätigten Gesten und Eingaben. Bis auf die Auflösung erhält man für das Geld ein sehr gutes Display. Selbst die HD Auflösung weiß zu überzeugen und bietet sogar einen Vorteil. Bei normalen Abständen zum Auge ist kaum ein Unterschied zwischen HD und Full HD zu erkennen. Weiterhin spart man durch die geringere Auflösung auch ein wenig Energie, somit hält der Akku etwas länger durch. Die drei Tasten unterhalb des Displays sind separat gehalten, es handelt sich also nicht um On-Screen Tasten wie beim Lumia 630 oder 730. Was man hier besser findet bleibt Geschmackssache.

Akku und Speicher

SONY DSC2200 mAh fasst der wechselbare Akku. Im normalen Betrieb hält er mindestens einen Tag locker durch. Bei etwas sparsamen Verhalten schafft man auch zwei Tage. Man spricht also von einer durchschnittlichen Laufzeit. Besser als das Lumia 920 aber nicht so gut wie das Lumia 1520. Der Bruder im Form des Lumia 930 wird ebenfalls übertrumpft. Der Akku kann standardmäßig kabellos geladen werden. Möglich ist das mit allen Ladegeräten die den Qi-Standard unterstützen. Im Akkuentleerer (Schwarzer Hintergrund, Display immer an) Test haben wir eine Laufzeit von 5 Stunden und 54 Minuten bestimmt. Der Speicherplatz ist mit 16 GB internen Speicher in der Mittelklasse anzusiedeln. Zum Glück kann der Speicher aber im Gegensatz zum Lumia 930 auch per microSD-Karte erweitert werden. Dann sind insgesamt 144GB, also 16GB intern + 128 GB per Speicherkarte möglich. Das sollte für jeden vernünftigen Anwendungsfall mehr als genug sein. Das Smartphone soll ja schließlich nicht als Datengrab enden. Alles in allem ist das Lumia 830 auch in dieser Kategorie gehobene Mittelklasse. Wäre der interne Speicher nicht 16 GB sondern 32 GB oder gar 64 GB groß wären wir im High-End Bereich angekommen. Natürlich gibt es auch bei diesem Modell 15 GB kostenlosen OneDrive Cloudspeicher von Microsoft dazu, der nach Belieben erweitert werden kann.

Audio

Ein klarer Sound ist nicht nur beim Telefonieren wichtig, auch Videos sollten einen guten Ton liefern. Genau das macht das 830er ebenfalls gut. Der Sound in aufgenommenen Videos ist klar, beim Telefonieren kann man den Gesprächspartner sehr gut verstehen und man wird auch selbst sehr gut verstanden. Siehe dazu das Beispielvideo.
[video_embed][/video_embed]
Selbst Musik lässt sich über das Smartphone ohne Kopfhörer hören. Natürlich fehlt es hier und da an Bässen oder hohen Tönen, die Lautsprecher sind dank der hohen, weitestgehend störungsfreien Lautstärke jedoch sehr ordentlich und eindeutig mit die Besten die ich in letzter Zeit gehört habe. Leider liegen dem Smartphone keine Kopfhörer mehr bei. Der Sparwahn hat hier zugeschlagen. Man erwartet ja keinen top in-ear Kopfhörer aber wenigstens ein mittelmäßiges Paar sollte beiliegen. Schade Schokolade. Das Lumia 830 bewegt sich auch in dieser Kategorie auf hohem Niveau. Es fehlt aber das gewisse Extra. Deshalb attestieren wir dem Lumia 830 in dieser Kategorie ein “gut bis sehr gut”.

Software und Performance

Wie schlägt sich das bezahlbare Flaggschiff im täglichen Betrieb? Der Quadcore Snapdragon 400 Prozessor ist, deutlich gesagt, alles andere als High End und z.B. auch im Einstiegsgerät Lumia 630 zu finden. Die integrierte Grafikeinheit ist ebenfalls weit von der Spitze entfernt. Windows Phone ist dafür bekannt, dass es flüssig läuft, auch auf schwächerer Hardware. Genau diesen Vorteil nutzt das Lumia 830 aus. Mit dem 1 GB Arbeitsspeicher arbeitet das Gerät in fast allen Situationen flott. Bei grafikintensiven Spielen gerät man jedoch an die Leistungsgrenze. Spiele können ruckeln oder sich beenden. Fifa 15: UT beendet sich immer wieder, ohne je ein Spiel gestartet zu haben. “Six Guns” läuft flüssig, “Asphalt 8: Airborne” läuft ebenfalls flüssig. Viele Spiele können derzeit ohne Probleme gespielt werden, in Zukunft könnte es aber zu immer mehr Problemen kommen. Wer viel spielen will sollte sich ein Lumia 930 oder gar ein Lumia 1520 zulegen. Die Geräte bieten einen stärkeren Prozessor und einen besseren Grafikchip. Navigation, Browser und Office-Anwendungen laufen jedoch sauber und ohne Probleme. Auch die Menüführung flutscht förmlich über den Bildschirm. Auch Videos und Musik können natürlich ohne Probleme abgespielt werden. Zum Glück funktioniert auch die Blick Funktion ohne große Probleme. Lediglich die Reaktionsgeschwindigkeit bis zur Anzeige der Informationen könnte schneller erfolgen. Es dauert ca. zwei Sekunden bis zur Anzeige. Die Konkurrenz aus dem Android Lager in Form des Moto X ist deutlich schneller, wenn auch nicht so umfangreich.

Für Leute wie mich, die das Smartphone zur Verwaltung und zur Informationsbeschaffung sowie zur Kommunikation mit Freunden und Kollegen nutzen und gerne mal ein Foto schießen ist das Lumia 830 sehr gut geeignet. Für Leute die immer die neusten Spiele spielen wollen ist das Smartphone nicht geeignet. Deshalb ist das Lumia 830 nur ein eingeschränktes Flaggschiff in dieser Kategorie.

Fazit

Über einen Zeitraum von sieben Wochen war das Lumia 830 ununterbrochen im Betrieb. Das System läuft normalerweise flüssig, ohne Ruckler und Neustarts. Es kam insgesamt zu ca. 5 Reboots, wovon jeder einzelne scheinbar durch WhatsApp verursacht wurde. Die Navigation mit Here Drive + lief immer problemlos, die Position wurde schnell erkannt und die Route war gut gewählt. Die Blick Funktion und Doppeltippen zum Anzeigen des Bildschirms, funktionierten ebenfalls ohne Probleme und sind meiner Meinung nach eine äußerst nützliche Ergänzung. Es gab keine bösen Überraschungen wie plötzlich auftretende starke Akkuverluste. Auch der Empfang riss nie unerwartet ab. Der Sensor Core bietet die Möglichkeit die App „Gesundheit und Fitness“ zu benutzen. Dabei können z.B. die getätigten Schritte gezählt werden. Eine Funktion die ich oft und gern genutzt habe. Auch die Kamera wurde intensiv genutzt. Leider hatte das Testgerät einen nervigen Fehler. Die Sprachsteuerung bzw. manchmal auch nur die `Bingsuche´ wurden ohne mein Zutun aktiviert. Scheinbar registriert der Touch-Sensor Eingaben die nie getätigt wurden. Das passierte sogar wenn ich das Gerät gar nicht in der Hand hielt. Nutzer die das Verhalten ebenfalls haben sollten von ihrer Garantie Gebrauch machen und das Gerät reparieren oder austauschen lassen. Was uns noch auffiel: Wenn man in den SIM-Einstellungen “manuell” nach einem Netz sucht stellt sich die Netzsuche von “manuell” wieder auf “automatisch”. Das passiert immer wenn von LTE zu 3G zu 2G oder von 2G zu 3G zu LTE gewechselt wird. Festgestellt wurde das an meinem Lumia 830 mit Telekom Branding und an einem Lumia 830 ohne Branding, jedoch auch mit  SIM-Karte von der Telekom. Dies könnte beim Telefonieren in Grenznähe zu unangenehmen Überraschungen auf der nächsten Rechnung führen.

Alles richtig macht Nokia hingegen bei der Verarbeitung, auch das Design weiß zu überzeugen. Die knalligen Farben der Rückseite, falls gewünscht, heben das Gerät deutlich aus der Masse ab. Der Bildschirm ist für den Alltag sehr gut geeignet, vermisst wurde nichts. Der Speicherplatz ist ausreichend groß und erweiterbar. Der Arbeitsspeicher ist ebenfalls ausreichend, lediglich der Snapdragon 400 SoC könnte in Zukunft Probleme machen. Neben leistungsintensiven Spielen können wir noch einen weiteren Punkt nennen, der in Zukunft nicht laufen wird: Der Befehl “Hey Cortana” kann die Sprachsteuerung, im Gegensatz zum Lumia 930 mit Snapdragon 800 SoC, nicht aktivieren. Die Sprachsteuerung muss jedes mal händisch aufgerufen werden. Das Lumia 830 fühlt sich trotz der genannten Schwächen wie ein High-End Gerät an und ist ein absolut zuverlässiger Begleiter im Alltag. Trotzdem sollte sich auch jeder die Frage stellen, ob nicht doch das ca. 100€ teurere Nokia Lumia 930 die bessere Wahl ist (Hier geht’s zum Testbericht des Lumia 930), wobei auch dieses im Vergleich Funktionen vermissen lässt und dabei dicker und schwerer ist.

Nokia bzw. jetzt Microsoft vermittelt mit dem Lumia 830 durchaus den Eindruck eines bezahlbaren Flaggschiffes, so hatte auch ich immer wieder das Gefühl ein richtiges Flaggschiff in den Händen zu halten. Vieles wird richtig gemacht, an manchen Stellen muss man jedoch Abstriche in Kauf nehmen. Abschließend ist es eben doch kein richtiges Flaggschiff, die technischen Daten lassen eine solche Bezeichnung einfach nicht zu. Trotzdem ist das Lumia 830 ein wunderbarer Begleiter im Alltag, der mit sinnvollen Funktionen und geschickten Einsparungen ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Das Smartphone ist jedem zu empfehlen, der kein Hardcore Spieler ist und solide Technik in einem schönen Gewand mit einer guten Kamera sucht.

Wir bedanken uns herzlich bei unserem zuverlässigen Partner notebooksbilliger.de, der uns überhaupt erst den ausführlichen, realistischen Alltagstest zum Lumia 830 ermöglicht hat.

PROLumia830_award

  • Verarbeitung, Design und Farbwahl
  • Gute Hauptkamera
  • Erweiterbarer Speicherplatz und wechselbarer Akku
  • Zuverlässigkeit und Arbeitsgeschwindigkeit im Alltag überzeugen
  • Sehr gutes Display mit nützlichen Funktionen trotz “nur” HD Auflösung

CONTRA

  • Bug bei manueller Netzsuche bei einigen Geräten (sollte mit einem der nächsten Updates gefixt werden)
  • Prozessor und Grafikchip sind kein High-End
  • Im Vergleich zum Lumia 930 und Lumia 1520 relativ hoher Preis da noch sehr neu auf dem Markt

Zum Abschied und passend zum Gerät… ein Feuerwerk, natürlich mit dem Lumia 830 aufgenommen.

 

[video_embed][/video_embed]


Noch einmal fast alle Fotos aus dem Bericht und weitere Aufnahmen vom Gerät oder mit dem Gerät erstellte:

 


 

Der Windows Phone 8 Smartphonevergleich: Vergleiche doch z.B. mal das Microsoft Lumia 830 mit …

[komper_form category=1 advanceselect=yes newwindow=no noheader=no maxitem=2]

17 Responses

  1. EnerlogX sagt:

    Den Verarbeitungsmangel mit der Audiobuchse kann ich bestätigen, funktioniert aber trotzdem sehr gut.

    Insgesamt schöner Artikel, den ich nur bestätigen kann. Aber bitte ändert den Satz: “Selbst Musik lässt sich über das Smartphone ohne Kopfhörer hören.” 😀

  2. Grisu_1968 sagt:

    Die App HERE City Lens hat inzwischen ein Update erhalten und unterstützt jetzt auch 1280×720. Zum Testzeitpunkt ist das noch nicht gewesen. Der Bug mit der Automatischen Netzsuche ist in der aktuellen Developerversion 8.10.14219.341 behoben und ich denke mit dem nächsten normalen Update wird dieser Bug auch für nicht Teilnehmer der Developerversion behoben sein.

  3. mz4 sagt:

    das Lumia 830 ist ein sehr schönes Telefon aber mit zu vielen einschränkungen für einen überteuerten Preis!
    für 299€ gibts das Lumia 930 welches ich habe und für knapp 400 hab ich mein 1520 gekauft.
    das 830 sollte 200-230€ kosten dann wäre es mit mit dem knapp kalkulierten Prozessor, Display, und Cam ein Kassenschlager.
    aber >300€…. *puh*

    535-730-830XL-930-1520 + irgendwann ein camphone 10×0,,
    danmit wäre der Markt komplett abgedeckt.
    535= 100€ qHd SD200
    730= 160€ HD 720p SD400
    830= 210€ FHD SD610-SD800
    930= 330€ FHD SD810
    1520= 400€ FHD/QHD SD810
    10×0= 400€ FHD/QHD SD810

    für MS sollten diese specs zu dem Preis alle locker realisierbar sein.
    mit der Gehäusetechnologie vom 830 sollte auch ein 930/15×0 mit abnehmbarem Rücken und Wechselakku möglich sein.
    die 5Mpix Frontcam sollte bei allen neuen Phones selbstverständlich sein wie auch der SD karten schacht.
    evtl. ein 50€ phone wie das Lumia 520 ohne frontcam und ohne camerablitz akzeptabel.

    die ganzen zwischenmodelle machen die entscheidung nur schwieriger und sind im verkauf bez. der argumentation schwierig.
    selbst samsung hat erkannt das deren wust an telefonen einfach zu viel des guten ist. (da ist es auch extrem)…

    🙂

    • Samu sagt:

      Sorry aber….
      Das 930 hatte einen Ausgabepreis von 579€, das 1520 von 599€. Die jetzigen Preise mit einer Neuvorstellung zu vergleichen ist unfug.

      • mz4 sagt:

        ist aber so.
        wer 600€ für das tel. bezahlt hat…. naja anderes thema..
        was so ein tel. “wert” ist zeigen Xiaomi und One..

        wenn etwas neues raus kommt und das 830er ist jetzt nicht erst seit 6 Wochen auf dem Markt 😉 muss es sich mit den anderen Modellen messen.
        wenn ein 830er 315€ kostet und das 930er 299€ und das 1520 375€ muss man schon ganz verliebt in den SD kartenslot sein um 16€ mehr für das 830er zu zahlen.

        Nokia und Microsoft ist halt nicht Apple wo die Preise stabil sind und man da “so etwas” machen kann…

        • Samu sagt:

          Das 830 kostet bei vielen Anbietern aktuell 289€…. Preis fallend… warte also einfach noch ein paar Tage und du bist deinem gewünschten Preis.

          • mz4 sagt:

            ich will das 830 ja gar nicht 🙂

            -> klar fällt das aber der Test hier wurde so geschrieben/hingestellt für 320€ ist das ein top Telefon!
            was es aber def. nicht ist.
            es ist keine Frage ein gutes Telefon aber für 320€ überteuert.
            das und nichts anderes wollte/hab ich gesagt 😀

  4. mondschein sagt:

    danke für den Test ich habe das 830 seit Neuerscheinung und war noch nie so zufrieden wie mit diesem Handy für mich passt einfach alles

    Sind denn nicht alle guten Handy´s bei Neuerscheinung teuer? Ja, sind sie

  5. andreas sagt:

    Ich habe an meinem 830 festgestellt das die blickfunktion nicht geht da ich einen 0,3 mm starken hartglasdisplayschutz drauf habe. Kann mir jemand sagen warum das so ist. Ausserdem habe ich noch ein Problem mit der Navigation. Ist diese mit der fse von vw verbunden höre ich keine Anweisungen also muss ich mich von der fse trennen. Vorher hatte ich eine ital. Ausführung des 830 da klappten die Anweisungen sogar über die pkw Lautsprecher. Auch seltsam .da wurden die Anweisungen aber nach einer gewissen Zeit unterbroch so das ich auch nichts mehr hörte

    • Bjoern sagt:

      Also die Blickfunktion wird gesteuert durch den Annäherungssensor. Ist der evtl. von einer Kante des Schutzes halb überdeckt oder ist da sonst etwas im Weg?
      Mit dem Navi Problem würde ich noch einmal die Einstellungen durchgehen ob da alles stimmt. Es wäre seltsam wenn das mit der Italienischen Version funktioniert und mit der Deutschen nicht.

  6. andreas sagt:

    Hallo überall steht das das lumia 830 eine 10mpixel Kamera hat mein Handy zeigt immer nur 9 mb an gibt es da eine versteckte einstellung

    • Die 10 Megapixel beziehen sich immer nur auf die Auflösung des Sensors in der Kamera. Im Bildformat 16:9 hat beispielsweise auch die Kamera des Lumia 1520 (offiziell 21MP) nur 16 Megapixel. Bei Bildformat 4:3 sind es 19 Megapixel, weil der Sensor dadurch besser abgedeckt ist.

  7. andreas sagt:

    Hallo
    Kann mir jemand sagen warum nach einem Neustart immer eine Fehlermeldung erscheint.SD Karte überprüfen es liegt ein Fehler vor. Ist das normal

  8. hellmichel sagt:

    Wollte schon lange ein WP kaufen und habe mich nach diesem Artikel dazu entschieden. Ich nutze das Gerät zu allem, ausser zum Spielen. Genau deswegen ist das Lumia 830 wie gemacht für mich. Ich bin voll zufrieden damit. Vorher hatte ich ein Huawei P7 und würde derzeit nicht mehr zurück zu Android wollen. Danke für die Unterstützung bei der Kaufentscheidung.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: