Microsoft stellt das Lumia 532 und Lumia 435 vor

Microsoft hat heute etwas überraschend zwei neue Lumia Smartphones der Einsteigerklasse vorgestellt. Namentlich sind dies das Lumia 532 und das Lumia 435. Microsoft bringt also einen Nachfolger für das Lumia 530 und ein noch darunter angesiedeltes Gerät auf den Markt.

Zunächst einmal die technischen Daten des Lumia 532:

  • 4,0 Zoll Bildschirm mit WVGA Auflösung (800 x 480)
  • Qualcomm Snapdragon 200 mit 4 x 1,2 GHz
  • 1 GB RAM
  • 8 GB interner Speicher
  • 5 Megapixel Kamera
  • VGA (0,3 Megapixel) Frontkamera
  • 1560 mAh Akku
  • Dual-SIM

Lumia 435

Lumia 435:

  • 4,0 Zoll Bildschirm mit WVGA Auflösung (800 x 480)
  • Qualcomm Snapdragon 200 mit 2 x 1,2 GHz
  • 1 GB RAM
  • 8 GB interner Speicher
  • 2 Megapixel Kamera
  • VGA (0,3 Megapixel) Frontkamera
  • 1560 mAh Akku

Wie man sieht, unterscheiden sich die Geräte von der technischen Ausstattung nur sehr gering. Lediglich der SoC hat beim besseren Lumia 532 4 Kerne statt 2 wie beim Lumia 435 und Dual-SIM bleibt dem Lumia 532 vorbehalten. Eigentlich soll es beide Geräte jeweils als Single und Dual-SIM Variante geben, allerdings scheinbar nicht in Europa. Zumindest ist in der Pressemitteilung nichts davon zu lesen. Auch optisch unterscheiden sich die Geräte nur minimal. Zusätzlich nur genannten Ausstattung gehören Bluetooth 4.0 sowie WLAN 802.11 b/g/n bei beiden Geräten ebenfalls dazu.

Microsoft gibt an, dass beide Geräte noch im ersten Quartal des Jahres erscheinen werden und zwar in den Farben Schwarz, Weiß, Grün und Orange. Für das Lumia 532 verlangt Microsoft 99€ und für das Lumia 435 sind 89€. Bei beiden Preisen sind die Steuern bereits inkludiert.


Der Windows Phone 8 Smartphonevergleich, vergleich doch z.B. mal das Microsoft Lumia 532 oder das Lumia 435 mit …

[komper_form category=1 advanceselect=yes newwindow=no noheader=no maxitem=2]

14 Responses

  1. Thomas sagt:

    Ich denke mal,Microsoft tut sich selbst keinen gefallen,so massiv sich mit Low-Budget Geräten aufzustellen. Warum nicht wird mehr im Mittelpreis,bzw, High End Bereich gemacht? Billig Geräte gibt es doch schon von genug anderen Herstellern

    • Ich rechne erst mit Windows 10 wieder mit neuen Geräten, auch wenn ich es selbst schade finde. Andererseits ist der Name Lumia schon deutlich mehr etabliert als die anderen Billighersteller und Microsoft braucht Marktanteile und als “Big-Player” (zumindest als Firma an sich) hat man mehr Möglichkeiten. Nur mit High-End Phones gewinnt man keine Marktanteile. Da hätte man schon um 2008 die ersten Geräte auf den Markt bringen müssen.

  2. Tiberiumdude sagt:

    Also langsam wird das ganze nur noch langweilig. Immer das gleiche in minimal unterschiedlicher Optik. Das ist ja wie bei Samsung !

  3. Chris sagt:

    Das 535 kostet nicht wesentlich mehr und hat bessere Features. Ich würde das als gehobene Mittelklasse einstufen.

    Wieso man jetzt aber gleich 2 Lowbudget-Handys rausbringt…

  4. fluxx sagt:

    Ich hatte gehofft, dass die 400er Serie “nur” mit 3.5 Zoll und dadurch sehr kompakt erscheint. Das wäre mal ein echtes Alleinstellungsmerkmal in der heutigen Phablet Zeit. Außerdem wäre damit die Differenzierung zur 5er Serie auch etwas klarer, so sehe ich da fast keinen…

    • Tobias sagt:

      Da kriegt man ja Augenkrebs von solchen kleinen DIsplays 😀

      • fluxx sagt:

        Ab und an habe ich das Lumia 800 noch als Zweitgerät im Einsatz. Klar, im Web surfen ist damit recht übel, aber alles andere funktioniert gerade mit Windows Phone sehr gut. So handliches Format ist man heute gar nicht mehr gewohnt…

  5. Tobias sagt:

    Find ich einen guten Zug. An den Verkaufszahlen zeigt sich für Windows Phone ein Klares Segment im Low-End Sektor.
    Genau den Platz den Nokia mit den X-Modellen einnehmen wollte. Microsoft zeigt nun dass es kein Android braucht, um billig und gut zu sein.
    Und dass man sich endlich von den 512MB RAM verabschiedet hat ist wieder ein Zeichen, dass Microsoft es “richtiger” macht wie Nokia

    • Stefan sagt:

      Ich denke das die Ära der 512MB RAM Geräte vorbei ist, zumindest bei Lumia Geräten. Das finde ich sehr gut für die Zukunftssicherheit.

  6. EnerlogX sagt:

    Welchem gesunden Menschen erschließt sich denn überhaupt noch diese völlig verorgelte Namensgebung im Low-Sektor? Wie orientiert man sich da als, sagen wir, Android Umsteiger noch? Kaum noch machbar.

    • Stefan sagt:

      Ist trotzdem noch übersichtlich. Irgendwie musste doch das 530 (& 630?) verbessert werden. Und die Stärken von WP liegen auch im Low-Budget Bereich, von daher ist alles gut.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: