Microsoft patentiert den “Höflichkeits-Modus”

Microsoft hat bei der amerikanischen Patentbehörde ein Patent für einen sogenannten “Höflichkeits-Modus” für Smartphones zugesprochen bekommen. Dieser Modus soll das Smartphone, beispielsweise in Kinos, dazu bewegen die Leute in seiner Umgebung nicht zu stören. Nachfolgend ein Bild aus der Patent-Schrift:

resized_Screen-Shot-2015-01-18-at-8.06.21-am

Wer kennt es nicht. Man sitzt im Kino, schaut einen Film und überall blitzen die grellen Smartphone-Displays auf, oder jemand hat wieder einmal vergessen sein Gerät auf “Lautlos” zu stellen. Genau das will Microsoft künftig mit seinem neuen Patent verhindern. Anhand der Standortdaten, der MAC-Adresse des Wlans, eines Kalendereintrages oder aber per NFC sollen sich Microsoft-Smartphones künftig von alleine in den Höflichkeitsmodus versetzen.

Der Höflichkeitsmodus dunkelt dann das Display ab und deaktiviert störende Geräusche, wie Systembenachrichtigungen oder Klingeltöne. Das Display soll in diesem Modus nur noch die nötigsten Informationen anzeigen. Statt verpassten Anrufen, Facebook-Benachrichtigungen und sonstigen störenden Sachen nur die Uhrzeit. Verlässt man das Kino oder ist der Film vorbei soll dieser Modus automatisch deaktiviert werden. Vermutlich ist dies aber auch manuell möglich.

Ein Tipp zum Schluss: Eine ähnliche Funktion ist schon jetzt in fast jedem Windows Phone integriert. Einfach Cortana darum bitten die “Ruhezeit zu aktiveren”. Wer ein Lumia Smartphone mit Blick-Funktion besitzt kann mittels Nachtmodus Zeiten einstellen, in welchen der Glance Screen gedimmt oder gar nicht angezeigt wird.

Was haltet ihr vom automatischen Höflichkeitsmodus? Sinnvoll oder Gängelung und “Datenkrake”?

Quelle: Flip via TheNextWeb

3 Responses

  1. Stefan sagt:

    Das finde ich sehr gut und sinnvoll! Manche scheinen im Kino gar nicht zu merken das sie nur stören, schauen einen Film an und gucken gleichzeitig aufs Smartphone.

  2. THans sagt:

    Headdown-Generation halt

  3. esata sagt:

    vielleicht sollte das Handy dem Nutzer dann auch höflichst verbieten, diesen äußerst nervigen Pfeiff/Singvogel-Nachrichtenton zu verwenden!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: