Zusammenfassung Microsoft Event: Windows 10 für PC und Smartphones

Soeben hat Microsoft die wohl interesantesten Neuerungen an Windows 10 für PCs, Laptops, Tablets und Windows Smartphones vorgestellt. Hier gibt es eine kurze Zusammenfassung, was uns mit Windows 10 erwarten wird.

1. Windows 10 wird GRATIS-UPDATE

Die beste Nachricht zuerst. Alle Besitzer von Windows Phone 8.1, Windows 8.1 und Windows 7  bekommen Windows 10 im ersten Jahr gratis. Über diese Option wurde lange spekuliert. Nun wurde offiziell bestätigt, dass es genau so sein wird.

freeUpgrade

2. Cortana kommt auf den PC

Auch diese Nachricht dürfte für Leser unseres Bloggs, nichts neues sein. Cortana wird künftig neben dem Startbutton von Windows 10 zu Hause sein. Sie kann die selben Dinge wie auf dem Smartphone, ergänzt im sinnvolle Funktionen für PCs, wie beispielsweise die Möglichkeit den PC nach Dateien zu durchsuchen oder Mails zu diktieren.

wp_ss_20150121_0001

3. Action Center auf dem PC und Startmenü

Auch das Action-Center aus Windows Phone findet seinen Weg auf die PC-Version. Dieses wird unten rechts positioniert und soll mit Windows Phone synchronisiert sein. Die Einträge im Action Center können auf Bedarf weitere Informationen anzeigen und lassen eine direkte Interaktion zu.

Action_Center

Das Startmenü ist zurück und lässt sich auf Wunsch im Vollbildmodus anzeigen, was der Tiles-Oberfläche aus Windows 8 nahe kommt. In der Demo wurde ein Surface Tablet gezeigt und demonstriert, dass die Oberfläche von Desktop und Startmenü auf Tiles-Oberfläche wechselt, wenn die Tastatur des Surfaces abgenommen wird.

4. Windows 10 für Phones and small Laptops

So wurde Windows Phone genannt. Kein “Windows Mobile” kein “Windows Phone 10”. Ob es bei diesem Namen bleibt ist fraglich. Joe Belfiore zeigte erstmals ein Nokia Lumia 1520 mit einer Preview-Version von Windows 10. Hier die Einzelheiten dazu:

  • Oft genutzte Apps sind in der alphabetischen Anordnung bei einem Wisch nach rechts oben angepinnt.
  • Die Systemeinstellungen wurden organisiert.
  • Eine SMS lässt sich direkt im Action Center beantworten, was der unter 3. beschriebenen Interaktion im Action Center der PC-Version entspricht.
  • Die Tastatur lässt sich nun verschieben, oder in einen “Ein-Hand-Modus” umschalten. Eine tolle Lösung für die immer größer werdenden Smartphones.
  • Texte lassen sich nun auch diktieren. Die Spracherkennung erkennt sogar Namen, die im Text vorkommen und setzt Satzzeichen selbstständig.
  • Es kann ein Hintergrundbild festgelegt werden, was nun tatsächlich im Hintergrund der Kacheln und nicht in den Kacheln (wie unter Windows Phone 8.1) angezeigt wird.
  • Skype und andere IP-basierende Messenger lassen sich als Standard-SMS-App festlegen.
  • Word, Excel und PowerPoint sind in Windows 10 für Smartphones enthalten -> siehe Punkt 6.

5. Universal-Apps 2.0

Im Zuge der Vorstellung zeigte Joe Belfiore einige Universal-Apps, welche den gleichen Code auf dem PC und dem Smartphone haben. Mit dabei eine komplett überarbeitete Office-App Serie, integriert in Windows 10. Werden verschiedene Geräten mit dem selben Account genutzt synchronisieren sich E-Mailverwaltung und Kalenderansicht auf dem Smartphone und dem Computer.

  • Outlook wird es nun auch als Phone-App geben, die speziell auf die Bedienung mittels “Wisch-Gesten” ausgelegt wurde. Mit dabei ein neuer Kalender.
  • Alle Office Programme haben auch das Ribbon-Interface auf dem Phone.
  • E-Mails können auf Wunsch mit den bekannten Word-Werkzeugen formatiert werden.
  • Wireless Printing wird möglich.
  • Die Musik- und Foto-App wurde von Grund auf überarbeitet. Was heißt, dass Duplikate nicht angezeigt werden und es eine automatische Fotoverbesserung gibt – was sich zum Glück auch abschalten lässt. Die Musik-App erhält unter anderem eine automatische Synchronisation der Playlist zwischen PC- und Smartphone-Version.

6. Xbox Verknüpfung

Endlich ist es vollbracht, XboxOne- und PC-Spieler können mit Windows 10 endlich mit- und gegeneinander spielen. Windows 10 wird auch auf die Xbox als Betriebssystem kommen.

resized_wp_ss_20150121_0017

7. Neuer Webbrowser: Codename “Project Spartan”

Ein für Touch-Geräte optimierter Browser, aus welchem Screenshots direkt mir Notizen versehen und beispielsweise via Mail oder Facebook geteilt werden können. Ebenso wird es einen Offlinemodus geben, in welchem Inhalte auf den Geräten verfügbar sind, auch wenn diese keinen Internetzugang haben werden. Dank Cortana wird es eine Suchfunktion geben, die verbesserte Vorschläge aus dem Wissen, was Cortana über den Nutzer weiß (Termine, Vorlieben …), anzeigen kann. Ein Nativer PDF-Viewer ist integriert.

Die Preview der Smartphone-Version wird schon im Februar erhältlich sein. Weitere Informationen dazu wird es also schon sehr bald geben.

10 Responses

  1. Flip sagt:

    Die Preview der Smartphone-Version wird “in den nächsten Monaten” erhältlich sein.
    Genauer gesagt im Februar er sagte es kommt nach dem Suberbowl 😉

  2. Seeli sagt:

    Was passiert mit Windows RT, bzw. bekommen alle Geräte Windows 10, z.B. auch das Lumia 2520, wurde da irgendwas erwähnt?

  3. Stony sagt:

    Einige wirklich hervorragende Neuerungen. Im besonderen sticht mir der Kalender in die Augen. Das auf dem Phone,

  4. THans sagt:

    Die Abo-Preise ab Jahr zwei wären mal spannend gewesen. Das “kostenlos” hier nur ein anderes Wort für “Abofalle” ist übersehen ganz viele scheinbar 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: