Warum Hamburger schlecht für Windows (Phone) sind

Blackberry und iOS haben es vorgemacht, und Microsoft macht es leider nach. Die Rede ist von den sogenannten Hamburger-Menüs – Also drei Striche übereinander. Microsoft führte mit Cortana erstmals dieses Feature ein.

top-header-image1

Nun steht mit Windows 10 in der, derzeit vorliegenden, Technical Preview ebenfalls ein Umdenken ins Haus. Normalerweise kennen wir Windows Nutzer, die unten rechts angesiedelten drei Punkte. Microsoft ergänzt dieses Feature um das sogenannte Hamburger-Menü. So, wie bereits erwähnt, bei Cortana und im File-Explorer auf Windows 10 zu finden. Und zwar in der entgegengesetzten Ecke der drei Punkte – oben links, oder oben rechts.

Win_10_Filemanager Cortana screenshot
Warum muss man ein Menüpunkt oben am Smartphone platziert sein? Wieso mal links und mal rechts? Es gibt beim Userfeedback-Portal “Uservoice” bereits zahlreiche Posts gegen dieses Hamburger-Menü. (hier, hier, hier und hier…) Der Youtuber Technofou hat ein kleines Video gemacht, was im Prinzip alles zusammenfasst:

[video_embed][/video_embed]

Als ein weiteres Manko der Windows 10 UI merkt technofou an, dass die bekannten Wischgesten, in der Fotoapp beispielsweise, in Windows 10 durch das Hamburger-Menü ersetzt wurden. Das ist ein weiteres großes Manko. Auf einem iPhone mit relativ kleinem Bildschirm mag das funktionieren, aber auf einem Windows Phone mit 6″ Bildschirm, wie dem Lumia 1520, ist das ein extremer Rückschritt was die Bedienung und Benutzerfreundlichkeit angeht.

Aber was denkt ihr denn über das Hamburger-Menü? Längst überfällige iOS/Android Adaption oder verhunztes Designkonzept? Lasst es uns wissen!

(Info: Dieser Text ist die persönliche Meinung des Autors und spiegelt nicht unbedingt die Meinung von WinTouch.de, und ihren Redakteuren wieder!)

8 Responses

  1. Bjoern sagt:

    Verhunzt. Vor allem die Position ist richtig dumm gewählt.

  2. Andy sagt:

    Gegen den Hamburgerbutton habe ich nichts, muss natürlich einheitlich sein aber dann auch nur da wo es nötig ist wie z.B. bei der aktuellen Onedrive App (mag natürlich unten die 3 Punkte aber um das Menü eben nicht zu überladen lasse ich mir da den Button gefallen). Die Fotoapp geht garnicht und die Adressleiste im Browser gehört natürlich nach unten..

  3. Edo sagt:

    MS versucht es den Entwicklern etwas leichter zu machen bei dem designen der Apps und orientiert sich an dem Marktführer (Android). Wenn man das Design einiger WP 8 apps anschaut, die es auch unter Android gibt, sieht man, dass die Entwickler Schwierigkeiten haben und alles lieblos aussieht. Durch die Annäherung des Designs an den anderen Plattformen dürfte dies um einiges leichter fallen. Ich denke zumindest, dass das der Hintergrund bei der ganzen Geschichte ist. MS führt jetzt natürlich bei jeder App das Hamburger-Menu ein, da es sich gut für Universal Apps gut anbietet. Mich persönlich stört es nicht, jedoch sollte man es aber auch einheitlich machen und nicht übertreiben.

  4. THans sagt:

    Also über die Position kann man ja durchaus streiten, das diese Konsistent sein sollte ist denke ich sowieso klar – aber ob jetzt drei Punkte oder drei Striche – so wie hier in dem Bereicht der Fokus gesetzt wurde, sorry das ist wirklich dämlich. Vllt sind die 3 Punkte ja sogar die 3 Striche nur um jeweils 90° gedreht auf X- und Z-Achse

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: