Wird das Lumia 940 ein Windows 10 Flaggschiff mit Iris-Scanner und Docking-Station?

Windows 10 - one store

Fingerabdruck-Scanner im iPhone, möglicherweise bald Venen-Scans an Sicherheitsschleusen und nun also noch einen Iris-Scanner im Lumia 940? Vor dem Windows 10 Release wird es kein neues Flaggschiff Geräte mehr geben, allerdings darf davon ausgegangen werden, dass im Hintergrund in den Microsoft Entwicklungsabteilungen bereits an neuen Features und Smartphones (und damit auch dem Lumia 940) gearbeitet wird.

So soll angeblich aktuell an einem Iris-Scanner zur Nutzer-Authentifizierung gearbeitet werden. Dank IR-Licht soll der Sensor auch bei schlechtem Licht funktionieren, wird allerdings spätestens bei Sonnenbrillen an seine (optischen) Grenzen stoßen – dafür wäre das Smartphone berührungslos, beziehungsweise mit Handschuhen, bedienbar.

Als weiteres Gerücht heißt es, dass das Lumia 940 über eine Docking-Station verfügten soll. Ein Gedanke, der vor dem Hintergrund des einheitlichen Betriebssystems – Windows 10 – durchaus nachvollziehbar erscheint, die Grenze liegt hier vermutlich vielmehr in dem Zusammenspiel zwischen Leistung des Qualcomm-Chips (Stromverbrauch) sowie Akkulaufzeit.

Wie geschrieben handelt es sich dabei um Gerüchte, die uns hoffentlich etwas die Zeit versüßen bis Windows 10 veröffentlich wird und im Nachgang erste Geräte erscheinen werden.

Dr.Windows

8 Responses

  1. THans sagt:

    Für das S6 gab es auch schon solche Gerüchte – wurde praktisch sogar schon getasert von Samsung, scheinbar hat es aber wohl dort noch nicht gereicht. Entsperren per “Gesichtserkennung” geht ja schon eine ganze Weile (mehr oder minder gut).

    Fingerabdruck hat den Vorteil das man es auch noch für andere Sachen nutzen kann, die Kombination von Bezahlen per Smartphone und Irisscan stell ich mir schwierig vor ( Handy an Bezahlterminal halten und runter bücken damit die Kamera mein Auge sieht oder so )

    Und es ist mittlerweile genau so unsicher wie Fingerabdruck, einfach per Foto zu kopieren -> http://www.heise.de/security/meldung/31C3-CCC-Tueftler-hackt-Merkels-Iris-und-von-der-Leyens-Fingerabdruck-2506929.html

    Spannend ist es trotzdem 🙂

    • Stefan sagt:

      Wer hat den schon ein hochauflösendes Foto der Augen?

      • THans sagt:

        Naja da kommst Du schneller dran wie Du scheinbar meinst – siehe Angela Merkel oder jemand der mit einem Lumia 1020(Denke es dürfte dafür auch schon eine belibige 8MP für reichen) mal grade ein Foto von (d)einem Kopf macht, oder via Teleobjektiv und DSLR

  2. Carpediem sagt:

    Ach Gottchen… wer’s braucht… aber ja, spannend durchaus, trotzdem sollten sie mal ein bisschen zügiger mit neuer Flagship-Hardware um die Ecke kommen, sonst laufen ihnen noch mehr Kunden weg.

  3. Franz sagt:

    Also wenn ein Iris Scan kommt, kauf ich es sicher nicht! Wie verrückt sind die Menschen eig, nach all dieser Massenüberwachung, freiwillig wichtige Identitätsmerkale herzugeben!

    • Stefan sagt:

      Wenn es kommt wird es optional bleiben. Ist doch wie mit den Fingerabdrucksensor oder der Gesichtserkennung, wobei mir die Idee des Iris-Scanners am besten gefällt.
      Ich würde das ganze nicht so überbewerten.

    • xxx sagt:

      Faken kann man alles, allerdings ist mE einerseits der Aufwand doch höher, als einem Kollegen über die Schulter zu gucken und sich einen 4-stelligen PIN abzugucken, und andererseits ist jede Form von Biometrie einfach bequem!
      Und wenn nur die HashCodes gespeichert werden, gibt man auch nichts wirklich Dramatisches von sich preis.

  4. a rabbit sagt:

    als Adler gestartet, als Huhn gelandet, mal abwarten

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: