WinTouch Test: Microsoft Lumia 640 XL

resized_DSCF4427

Lumia 1020 vs Lumia 930 vs Lumia 640XL

Mit dem Microsoft Lumia 640 XL baut Microsoft sein erstes Phablet für den Windows Phone Markt. Nach dem Nokia Lumia 1320 und Nokia Lumia 1520 ist das uns heute vorliegende Lumia 640 XL endlich wieder ein Phablet mit Windows Phone. Nachdem wir bereits den kleinen Bruder “Lumia 640” im Test hatten und eine 6-Sterne Bewertung vergaben, ist nun die XL-Version an der Reihe. notebooksbilliger.de verdanken wir die großzügige Bereitstellung des Gerätes.

Lumia640XL_IMG_2257Verpackung und Lieferumfang

Wie mittlerweile üblich, liefert Microsoft nur das nötigste im schmalen Slider-Karton. Neben Smartphone und Akku gibt es lediglich ein Netzteil ohne abnehmbarem USB-Kabel und eine minimalistische Bedienungsanleitung. In unserer Aktions-Verpackung lag zudem noch ein BILD+ Gutschein bei. Dies stieß mir leider etwas säuerlich auf, dazu aber später mehr.

Technische Daten

Prozessor:

  • CPU-Name: Snapdragon 400
  • Anzahl Kerne: Quad-Core
  • Taktfrequenz: 1,2 MHz

Speicher:

  • Speicher für Nutzerdaten: 8 GByte
  • Maximale Speicherkartengröße: 128 GByte
  • Unterstützte Speicherkartentypen: microSD-Speicherkarten
  • Kostenloser Cloud-Speicher: 15 GByte
  • Arbeitsspeicher: 1 GByte

Akku:

  • Kapazität: 3.000 mAh
  • Akkuspannung: 3,8 V
  • Auswechselbarer Akku: Ja

Display:

  • Größe: 5,7 Zoll
  • Display-Technik: ClearBlack, IPS-LCD
  • Auflösung des Displays: HD 720p (1280 x 720 Pixel)
  • Pixeldichte: 259 ppi
  • Doppeltippen zum Aufwachen
  • Blick Funktion integriert

Hauptkamera:

  • Fokus (Typ): Autofokus
  • Auflösung: 13 Megapixel Zeiss Objektiv
  • Zoomrate (Digitalzoom): 4 x
  • Sensorgröße: 1/3 Zoll
  • Blende: 2,0
  • Brennweite: 28 mm
  • Blitzlicht (Typ): LED-Blitzlicht
  • Kamerafunktionen: Hintergrundbeleuchteter Bildsensor, Dynamischer Speicher, Rich Capture
  • Schärfenbereich (Minimum): 10 cm

Zweite Kamera auf der Vorderseite des Geräts:

  • Auflösung: Full-HD 5 Megapixel Weitwinkel
  • Blende der Kamera auf der Vorderseite: 2,4
  • Funktionen der Kamera auf der Vorderseite: Fotoaufnahmen, Videotelefonie, Videoaufnahmen
  • Videobildauflösung der Kamera auf der Vorderseite: 1080 (HD, 1920 x 1080 Pixel)

Abmessungen:

  • Länge: 157,9 mm
  • Breite: 81,5 mm
  • Höhe: 9 mm
  • Gewicht: 171 g

Verarbeitung und Design

Mit dem Lumia 640 XL rückt Microsoft von Nokias HighEnd-Boliden (830 und 930) designtechnisch her weit ab. Das Gerät hat den typischen Low-End Charakter der kleineren Lumias. Das ist auch keine schlechte Idee. Das Smartphone wirkt aber dank Kunststoff-Hülle eben auch weniger wertig, wie die teureren Modelle. Mit 5,7 Zoll ist das Gerät freilich ein Gigant. Aber die Berechtigung von Windows Phone auch im Phabletmarkt zu wildern ist da. Das Lumia 640 XL liegt trotz seiner immensen Größe gut in der Hand. Das Plastik-Cover knarzt nicht und lässt sich auch vergleichsweise gut abnehmen. Die Übergänge zwischen Glas und Gehäuse sind gerade noch im annehmbaren Bereich. Aber es tut nicht weh, wie beim Lumia 532 zum Beispiel, wo der Übergang recht scharfkantig ist. Optisch erinnert das Gerät sehr an das Lumia 1320, welches schon damals ein günstiges Phablet war. Die USB-Buchse ist unten am Gerät angebracht und die Lautstärkewippe sowie der Powerknopf befinden sich Lumia-üblich auf der rechten Seite. Ein dedizierter Kameraknopf fehlt leider.

Die Kameras

Lumia640XL_IMG_2269Einer der größten Unterschiede zum “kleineren” Lumia 640 ist die Kameraauflösung. Während das Lumia 640 “nur” 8 Megapixel hat. Kann die Kamera des 640 XL mit einem 13-Megapixel Zeiss Objektiv aufwarten. Dieses aber steht leider etwas weit aus dem Gehäuse vor. Die Bilder sind gestochen scharf und sind auf jeden Fall konkurrenzfähig. Auch die Frontkamera hat ein Upgrade bekommen. Hier sind statt 0,9 MP ganze 5 MP am werkeln. Die Strategie auf 5 Megapixel Kameras auf der Front zu setzen hat Microsoft schon mit dem Lumia 535 eindrucksvoll gezeigt. Hier gibt es wirklich kaum was zu meckern. Für diese Preisklasse wird man kaum ein Phablet finden, welches ähnlich gute Bilder machen kann. Hier kann sich sogar die Kamera des Lumia 830 verstecken. Lediglich bei schlechten Lichtverhältnissen und ausgeschaltetem Blitz lässt die Qualität enorm nach.

Auch Videos sind für das Lumia 640 kein Problem. Die guten Kameras bieten sowohl vorn, als auch hinten die Möglichkeit FULL-HD Videos aufzunehmen.

Konnektivität

In Deutschland offiziell erhältlich ist nur die Dual-Sim Version des Lumia 640 XL. Schaut man über die Grenzen hinweg erhält man beispielsweise in Italien oder Frankreich auch eine LTE-Variante des Gerätes. Wir beziehen uns bei unserer Bewertung daher nur auf die Dual-Sim Version. Und die kann sich sehen lassen. Man hat faktisch alles an Bord was man benötigt. Angefangen von NFC, über WLAN IEEE 802.11 b/g/n, DLNA, bis hin zu Bluetooth 4.0 ist alles dabei. Interessanterweise befindet sich auf der Rückseite des Lumia 640 XL bei abgenommenem Cover eine Reihe von PINs auf dem Gerät. Dies lässt darauf schließen, dass kabelloses laden mittels speziellem Cover in naher Zukunft möglich sein könnte. Bisher ist uns aber kein Zubehör für das 640 XL bekannt, dass das ermöglicht.

Lumia640XL_IMG_2262

Auch an Sensoren hat Microsoft so einiges ins Gerät gestopft. Umgebungslichtsensor, Beschleunigungssensor, Näherungssensor und Kompass (Magnetometer) sind inzwischen selbstverständlich und auch integriert. Wir sind überaus zufrieden mit den gebotenen Features.

Display

Beim Display hätte sich Microsoft aber etwas mehr Mühe geben können. Die Auflösung von 1280 x 720 Pixeln entspricht derer, die wir vom normalen Lumia 640 und den anderen 5-Zoll Geräten her kennen. Das wiederum führ zu einer verminderten Pixeldichte von 259 Punkten pro Inch. Dass fällt zwar dem Gelegenheitsnutzer nicht so sehr auf, hätte aber auch nicht sein müssen. Im Gegensatz zum Lumia 535 sind die Touchscreen-Probleme nun aber aus der Welt geschafft. Alles läuft flüssig, nichts ruckelt. Das Display ist zudem mit GorillaGlass 3 vor Kratzern geschützt.

Lumia640XL_IMG_2273

Auch das Glance (Blick) Feature beherrscht das Lumia 640 XL. Ein Feature, dass sogar das teure Lumias 930 nicht beherrscht. Da hier die ClearBlack Technologie zum Einsatz kommt, haben wir richtig gute Schwarzwerte und satte Farben auf unserm Bildschirm. Auch Sonnenlicht ist kein tragisches Problem. Im Außenbereich lässt sich das Display noch gut lesen.

Performance und Audio

wp_ss_20150706_0002Microsoft setzt, wie beim Lumia 640, auch bei der XL-Variante auf einen Snapdragon 400 Prozessor mit 4 Kernen zu 1,2 Ghz. Hinzu kommen 1 GB RAM. Das ist eine gute und in der Tat vollkommen ausreichende Ausstattung für ein Smartphone dieser Preiskategorie. Beim Telefonieren ist der Gegenüber ausgezeichnet zu verstehen. Auch mein Gegenüber bestätigte mir eine gute Verständigung. Sogar der Lautsprecher, welcher auf der Rückseite neben der Hauptkamera verbaut wurde (kleiner weißer Schlitz), tönt ordentlich und übersteuert kaum. So macht das Telefonieren wieder Spaß.

Die Spieleperformance ist gewohnt ordentlich. Ruckler oder ähnliches sind nicht zu bemerken. Wer gern spielt, hat mit dem Lumia 640 XL vielleicht den richtigen Partner gefunden. Auf einem großen Screen macht es doch gleich doppelt so viel Spaß. Der AnTuTu Benchmark bescheinigt dem 640 XL verständlicherweise ähnliche Werte wie dem Lumia 640. Dieses erreichte 11942 Punkte. Die XL-Variante kommt mit 11923 Punkten auf nahezu identische Werte.

Akkulaufzeit

wp_ss_20150718_0001Kommen wir zum “Killerfeature” des Lumia 640 XL. Mit seinem 3.000 mAh Akku hat es zwar gut 400mAh weniger als das alte Lumia 1320, aber das stört keineswegs. Mit unserem Akkuentleerer schaffte das Lumia 640 XL beeindruckende 7h und 34min. Beachtlich. Auch im Standby leert sich der Akku sehr, sehr langsam. Unser Gerät wurde mit vollem Akku fünf Tage in die Ecke gelegt und hatte danach immer noch 45 % Akkustand. Nutzt man das Gerät, wie man es von einem Smartphone gewohnt ist – also surfen, spielen, whatsappen, usw., hält der Akku immer noch gut 2 Tage ohne ans Netz zu müssen. Wer ständig Probleme mit seinem Smartphone Akku hat, kann bedenkenlos zum 640 XL greifen. Vorausgesetzt ist natürlich die Liebe zu großen Geräten.

Speicherplatz und Erweiterungsmöglichkeiten

Intern verfügt das Gerät über 8 GB Speicher. Neben den 15 GB OneDrive Cloudspeicher kann man das Gerät noch mittels microSD-Karte erweitern. Von den 8 GB Speicher sind effektiv nur noch ca. 3 GB Speicher nutzbar. 8 GB reichen heutzutage gerade noch so hin. Eine SD-Karte sollte folglich beim Kauf mit eingeplant werden. Zumal Windows Phone 8.1 die Möglichkeit bietet, Apps und Offline-Karten auf die SD-Karte zu verschieben. Mit Windows 10 Mobile wird dieses Feature am Anfang nicht verfügbar sein, aber durch ein Update nachgeliefert werden.

Zusätzliche Software

Das was Björn schon beim Lumia 640 Test bemängelte, ist beim XL Pendant nicht anders. Die zusätzlichen Apps nehmen Überhand. Auf dem Gerät sind 11 Microsoft Apps vorinstalliert. Darunter natürlich die Office-Suite, Lumia Camera, Refocus, Lumia Selfie und Co. Alles vernüftige Apps. Hinzu kommen aber weitere 13 Apps, die nicht von Microsoft stammen. Dazu zählen Fitbit, Paypal, NTV und die BILD App. Aber eine BILD App ist natürlich nicht genug. So gibt es extra für den beilegenden Gutschein eine Einlöse-App, um das Bild+ Abo zu bekommen. Diese Bloatware lässt sich zwar deinstallieren, gehört meiner Meinung nach aber nicht auf das Gerät. Erst recht die Partnerschaft mit dem Springer-Konzern sollte sich Microsoft vielleicht noch mal durch den Kopf gehen lassen. Dieses Blatt hat auf meinem Smartphone jedenfalls nichts zu suchen. Statt dieser ganzen Apps fehlen mir immer noch die wirklichen Phablet-Apps, die beispielsweise das Galaxy Note von Samsung mitbringt.

Fazit

Microsofts erstes eigenes Phablet ist ein grandioser Erfolg. Nicht nur, dass man hier ein zukunftssicheres und gut aussehendes Smartphone mit Tablet-Ambitionen gebastelt hat, es ist in Sachen Akkulaufzeit und Kamera selbst den aktuellen Flagships aus dem eigenen Hause überlegen. Mit dem 5,7 Zoll Bildschirm hat Microsoft eine ausgezeichnete Wahl getroffen. Die 6 Zoll des Lumia 1520 waren mir persönlich damals zu groß. Mit dem Lumia 640 XL kann ich mich in jeder Hinsicht anfreunden. Auch das Gewicht von knapp 170 g stört aufgrund der guten Verteilung des Gewichts überhaupt nicht. Mir fallen spontan kaum Dinge ein, die man an einem Phablet wie dem Lumia 640 XL großartig verändern könnte oder gar müsste. Zumal für einen Preis von knapp 193 €. Etwas schade ist jedoch, dass die LTE-Variante nicht so einfach in Deutschland zu haben ist. Daher kann ich, wie Björn beim Lumia 640, auch hier ruhigen Gewissens eine volle Kaufempfehlung aussprechen.

Positiv

  • Sehr Gute Kamera
  • Sehr gute Akkulaufzeit
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Erweiterbarer Speicher
  • Wechselbares Cover und wechselbarer Akku
  • Gutes Display

Negativ

  • Bloatware-Überschuss
  • Nur 8 GB interner Speicher
  • Eher magerer Lieferumfang

640XL_award

Wir bedanken uns bei notebooksbilliger.de, für die unkomplizierte Bereitstellung des Smartphones.


Der Windows Phone 8 Smartphonevergleich: Vergleiche doch z.B. mal das Microsoft Lumia 640XL mit …

[komper_form category=1 advanceselect=yes newwindow=no noheader=no maxitem=2]

Startseite Foren Wintouch Test: Microsoft Lumia 640 XL

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #40925 Antworten
    Tobias
    Verwalter

    Mit dem Microsoft Lumia 640 XL baut Microsoft sein erstes Phablet für den Windows Phone Markt. Nach dem Nokia Lumia 1320 und Nokia Lumia 1520 ist das
    [Den ganzen Beitrag lesen unter: Wintouch Test: Microsoft Lumia 640 XL]

    #40930 Antworten
    Stefan
    Teilnehmer

    Schöner Testbericht.
    Aber den “mageren Lieferumfang” würde ich bei dieser Preisklasse nicht als Negativ-Kriterium einordnen. Und die “Bloatware” lässt sich doch ohne Probleme und ohne Rückstände deinstallieren.

    #40933 Antworten
    schae
    Gast

    Sehr guter und ausführlicher Testbericht.

    Ich habe mein LUMIA 640 XL seit 2 Monaten und bin äusserst zufrieden damit.
    Für den Preis von CHF 199 vor 2 Monaten kann ich nicht reklamieren. Doch ein Netzteil mit abnehmbarem USB-Kabel wäre mMn sicher noch drin gelegen.

    #41083 Antworten
    Daniel
    Gast

    Ich habe mir das 640 XL Dual SIM LTE in Frankreich bestellt und bin äußerst zufrieden mit dem Gerät. Den Bericht, auch speziell zur Akkulaufzeit, kann ich bestätigen und lese ihn mit Freude 🙂
    Allerdings:

    Zumal Windows Phone 8.1 die Möglichkeit bietet, Apps und Offline-Karten auf die SD-Karte zu verschieben. Mit Windows 10 Mobile wird dieses Feature am Anfang nicht verfügbar sein, aber durch ein Update nachgeliefert werden.

    Zumindest Apps kann man mit der aktuellen Preview von Windows 10 Mobile auf die SD Karte verschieben. Oder bezog sich das auf die Karten? Die könnte man doch unter 8.1 auch nicht verschieben bin ich der Meinung…

    #41272 Antworten
    kundentests.com
    Gast

    Ich finde der Testbericht ist richtig gut gelungen. Das Design vom Phone überzeugt mich sehr es scheint auch eine gute Leistung zu bringen. Der Akku hält auch lange, was ich sehr wichtig bei Smartphones finde. 🙂 Weiter so!

    #41285 Antworten
    Torsten
    Gast

    Das mit “BILD” ist ja echt seltsam. Der Name leuchtet ja auch auf bei jedem Produktfoto von dem Lumia.

    Drei Gründe für die BILD-Sache sind denkbar, und vielleicht treffen alle drei irgendwie zu:

    1) Microsoft sieht den ‘typischen’ BILD-Leser als Teil seiner primären Zielgruppe. Motto: “VOLKS Phablet” für Leute, die sich den ‘richtigen’ Luxus nicht leisten können. (Das ist aber bestimmt eine Beleidigung gegenüber manchem BILD-Leser, so fair wollen wir mal sien)

    2) Springer hat richtig, richtig viel Kohle für diese Kollaboration hingeblättert. So das alle Bedenken bei Microsoft (oder bei der Marketing-Abteilung von Microsoft) wie durch ein Wunder weggefegt waren.

    3) Microsoft findet BILD und die zugehörige öh “Journalistische Arbeit” einfach gut und verbeitet gern den Namen und das Angebot dieser öh “Zeitung”. Aber ernsthaft: das wollen wir eigentlich nicht hoffen.

    Aber ansonsten: Schön geschriebener Test / Text, macht tatsächlich Lust darauf über das Gerät mal nachzudenken, besonders wegen des austauschbaren Akku und der Preis geht echt in Ordnung. Nach dem was ihr sagt ist es ja mindestens so gut wie die “Flagschiffe” also z.B. das Lumia 900 das wie der Link zeigt sogar wesentlich teurer noch ist. Bei merklich kleinerem Bildschirm!

    LG Torsten

    #41286 Antworten
    THans
    Teilnehmer

    Oder ( und so ist es üblich ) bezahlt Springer/Bild pro installierte App eine gewisse Summe an MS……. simples Onlinemarketing, vermutlich wird erst bezahlt wenn der Gutschein eingelöst wird.

    #41648 Antworten
    Christian
    Gast

    Richtig ausführlicher Testbericht, so gefällt mir das.
    Insgesamt ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis, wenn ich mir alle Daten anschauen und die Qualität der Kamera.

    #42902 Antworten
    Ulli
    Gast

    Seit April besitze ich das Lumia 640xl. Bis dato war das Gerät zweimal zur Reparatur. Zuerst Innenlautsprecher defekt, dann Fotolampe defekt. Aber glaubt nicht, dass die Lampe jetzt funktioniert! Die Software wird angeblich aktualisiert, aber nach wenigen Tagen besteht wieder das gleiche Problem. Die Spatzen pfeifen es doch bereits durch die Internetforen,dass es Probleme mit der Lampe gibt. Was war das nur für eine Qualität bei Nokia (Lumia 920).

    #42909 Antworten
    Michael
    Gast

    Auch hierzu muss ich leider schreiben:
    SP mit austauschbarem Akku und damit abnehmbaren Deckel sind der letzte Dreck und für mich ein absolutes No Kaufen !!
    Ich habe leider so ein Mist mal gekauft und muss mich ständig über das Gehäuse ärgern.

    Ach wie toll waren die Lumias aus einem festen Stück Gehäuse, denen trauere ich richtig nach.
    Gott sei Dank gibt es aber diesbezüglich Wettbewerber, dann muss man aber leider auf Windows verzichten.

    #42910 Antworten
    Ulli
    Gast

    Ne, Michael, auf Windows musst du nicht verzichten. Es kommen einige Anbieter mit Windows 10 auf dem Markt. Warten wir mal das Acer Primo ab

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
Antwort auf: Wintouch Test: Microsoft Lumia 640 XL
Deine Information:




− 4 = 6

%d Bloggern gefällt das: