Windows Phone und die Mobile Cloud

Smartphones ersetzen seit ein paar Jahren schon das alte Handy und bieten neben dem obligatorischen Telefonieren und Nachrichtenschreiben noch viel mehr Funktionen, die das Leben an jeder Ecke leichter machen können. Neben gängigen „Stunde 1“ Modellen von Apple sind auch Neuzugänge wie das Windows Phone (hier zB. das Lumia 535) beliebte Begleiter im Alltag. Die Lumia Familie bietet Kunden solide Smartphones, wenn auch weniger App-Möglichkeiten verfügbar sind als bei Konkurrenten mit Apple und Android Systemen. Doch die Grundfunktionen bleiben gleich, ob es ums Telefonieren, Internet-Zugang oder Daten in der Cloud geht.

family

Informationen überall 

Nach einem Vergleich von Windows, iOS und Android bei PC Welt heißt es im Fazit, dass sich das Windows Phone perfekt für Einsteiger eignet. Für jeden, der also keinen unnötigen Schnickschnack sucht, sondern einfach in Kontakt bleiben, unterwegs surfen oder überall auf seine Daten zugreifen möchte, ist die Lumia Familie eine gute Wahl. Für viele sind Cloud-basierte Dienste wichtig, wenn sie auf dem Weg oder draußen arbeiten und Informationen genau da brauchen, wo sie selbst gerade sind. Und diese Funktionalität ist für das Windows Phone, wie für andere Smartphones auch, durch Apps ein Kinderspiel.

Mit der Cloud fliegen einige Sorgen über Bord. Zu geringe Speicherkapazität? Mit Cloud-Diensten gleichen manche Smartphones das gekonnt aus. In der Cloud ist (mehr oder weniger) unendlich viel Platz und die Daten müssen noch nicht einmal auf dem Smartphone gespeichert sein, um erreichbar zu sein. Dies macht diese Dienste natürlich nicht nur für Privatpersonen interessant, sondern auch für Unternehmen.

Surface 3 + Lumia 640

Die Cloud auf der Arbeit

Flexibilität ist auch hier das Stichwort. Viele Arbeitsgewohnheiten ändern sich und „Arbeitsplatz“ ist nicht mehr nur der Schreibtisch, sondern kann überall sein, dank der Cloud. Es gibt so maßgeschniederte Lösungen mit lokalen Cloud Netzwerken, die alle sensiblen Daten der Unternehmen sicher für Mitarbeiter verfügbar machen und öffentlichen Cloud Netzwerken (zusammen „hybride Cloud Lösung“), die auch außerhalb einsetzbar sind. Viele Unternehmen und Angestellte setzen in dem Zuge auch auf das Konzept BYOD (Bring Your Own Device, also private Geräte für die Arbeit nutzen oder umgekehrt), da in Kombination mit der Cloud maximale Flexibilität geboten wird. Für dieses Arbeits-Konzept eignet sich zum Beispiel das Windows Phone, ob für Unternehmens- oder private Angelegenheiten.

Obwohl die Cloud nicht das allerneueste auf dem IT Markt ist, haben noch nicht alle IT Unternehmen Cloud Lösungen in ihrem Programm. Trotzdem sind Cloud Dienste überall. Und so gehen manche große traditionelle Anbieter von IT-Lösungen (wie Dell im Video) den Weg mit Partnern, um Cloud Dienste Privat- und Unternehmenskunden verfügbar zu machen, wovon Smartphone Besitzer widerum profitieren können.

Auf dem Weg nach oben

Auch wenn die Windows Phone Lumia Familie momentan noch Anlauf auf den großen Markt nimmt, ist sie perfekt geeignet für Einsteiger und bietet alle gängigen Smartphone Funktionen. Allen voran auch Cloud-basierte Lösungen, ob für Privat- oder Unternehmenskunden (oder beides in einem). Denn in der Cloud ist alles immer dabei und je nachdem, was man wirklich noch drumherum benötigt, muss man nicht mehrere hundert Euro für diesen Zugang zu Daten ausgeben. Und genau diese Möglichkeit bietet das Windows Phone.

Startseite Foren Windows Phone und die Mobile Cloud

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #42479 Antworten
    Tobias
    Verwalter

    Smartphones ersetzen seit ein paar Jahren schon das alte Handy und bieten neben dem obligatorischen Telefonieren und Nachrichtenschreiben noch viel me
    [Den ganzen Beitrag lesen unter: Windows Phone und die Mobile Cloud]

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
Antwort auf: Windows Phone und die Mobile Cloud
Deine Information:




10 + = 18

%d Bloggern gefällt das: