Microsoft schafft einfache Möglichkeit illegales Windows zu legalisieren und ändert Windows 10 Upgrade-Verfahren

Microsoft nimmt Veränderungen am Upgrade-System auf Windows 10 vor. Ab 2016 wird Windows 10 als empfohlenes – statt wie bisher als optionales – Update auf Windows 8.1 und 7 Computern erscheinen. Dennoch wird der Nutzer vor der Installation konkret gefragt, ob er Windows 10 haben möchte. Eine Aktualisierung im Hintergrund, wie das zum Teil im Internet zu lesen ist, geschieht also nicht. Allerdings lädt der Computer Windows 10 im Hintergrund herunter und belebt entsprechend Speicherplatz. Es soll zudem möglich werden Windows 10 Upgrade-Benachrichtigungen komplett zu deaktivieren.

Windows-Update-Security

Wer allerdings eine illegale Version eines Windows verwendete und auf Windows 10 aktualisiert hat, der wird zukünftig eine einfache Möglichkeit bekommen eine Windows 10 Lizenz nachträglich im Microsoft Store zu kaufen. Eine Neuinstallation ist in diesem Verfahren nicht nötig. Microsoft testet das Vorgehen zunächst in Nord-Amerika, wird es aber vermutlich weltweit ausrollen. Preise für das nachträgliche Legalisieren sind keine bekannt.

Microsoft

Startseite Foren Microsoft schafft einfache Möglichkeit illegales Windows zu legalisieren und ändert Windows 10 Upgrade-Verfahren

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
Antwort auf: Microsoft schafft einfache Möglichkeit illegales Windows zu legalisieren und ändert Windows 10 Upgrade-Verfahren
Deine Information:




− 1 = 2

%d Bloggern gefällt das: