Microsoft streicht OneDrive Speicher zusammen

Vorbei sind die Zeiten des unendlichen Speicherplatzes bei OneDrive in Kombination mit einem Office 365 Abo. Vorbei sind auch die Zeiten von 15 GB freien Speicher für jeden Nutzer, ab jetzt müssen 5 Gb reichen. Vorbei sind auch die Zeiten von 15 GB extra Speicher, wenn man den automatischen Upload seiner Fotos aktiviert hat. Vorbei sind auch günstige Konditionen für die Speichererweiterung. Vorbei ist es mit OneDrive!

Nicht ganz, mit OneDrive ist es nicht vorbei. Mit vielen Vorteilen aber schon, zum Ärger vieler Nutzer die mehr als 5 Gb Speicher ohne Office 365 Abo nutzen und für User, die mehr als 1000 GB Speicher mit Office 365 Abo nutzen. Ab Anfang 2016, ein genaueres Datum ist noch nicht bekannt, wird es all die schönen Vorteile nicht mehr geben. In einer Zeit in der Speicher immer günstiger wird ein kaum nachvollziehbarer Schritt und Schnitt. Offiziell lautet die Begründung in etwa so: “Manche Leute haben den unlimitierten Speicher ihres Office Abos dermaßen überzogen (~75TB) das man jetzt alle Nutzer bestrafen muss.” Microsoft hätte klar sein müssen, dass es immer wieder schwarze Schafe gibt, die ein solches “unlimitiertes” Angebot gnadenlos ausnutzen. Warum man dann aber alles und vor allem auch den kostenlosen Speicher dermaßen zusammenstreicht ist nicht nachvollziehbar. Mit der neuen Strategie “Mobil first, Cloud first” hat das scheinbar wenig zu tun, außer Microsofts Plan war es von Anfang an Nutzer zu locken und jetzt zur Kasse zu bitten. Gegenüber den Mitstreitern hat sich Microsofts Position im “free storage” Bereich ebenfalls deutlich verschlechtert.

Noch einmal Zusammengefasst:

  • In Zukunft wird es für Office 365 Abos (Home, Personal, Studenten) nur noch 1 TB OneDrive Speicher geben.
  • Die 100 GB und 200 GB Optionen zur Speichererweiterung werden gestrichen, stattdessen gibt es eine 50 GB Option für “günstige” 1,99$ im Monat.
  • Der kostenlose Speicherplatz eines jeden Nutzers (egal ob aktuell oder zukünftig) wird von 15 GB auf 5 GB reduziert, als zusätzlicher Service fallen auch die 15 GB Zusatzspeicher für die automatische Sicherung der Fotos in OneDrive weg.

Wie läuft der Wechsel ab?

  • Office 365 Kunden die mehr als 1 TB Speicher nutzen werden über den Wandel informiert und bekommen 12 Monate Zeit die Daten zu reduzieren oder sich zusätzlichen Speicher zu kaufen.
  • Als Nutzer von über 5 GB des kostenlosen Speichers kann man noch 12 Monate auf seine Dateien zugreifen. Zusätzlich kann man noch Office 365 ein Jahr lang kostenlos nutzen und erhält somit 1 TB Speicherplatz.
  • Nutzer der aktuellen Speichererweiterungen (100GB bzw. 200GB) sind von dem Wechsel nicht betroffen, für sie ändert sich vorerst nichts.

Weiterhin unklar bleibt was mit den 10 GB Loyalitätsbonus und dem zusätzlichen Speicher durch das Einladen neuer Nutzer passieren wird. Sieht man die Boni als “Promotion” an bleibt der Speicher erhalten.


Quelle: The OneDrive Blog, The OneDrive Blog FAQ, danke auch an John

Startseite Foren Microsoft streicht OneDrive Speicher zusammen

  • Dieses Thema hat 5 Antworten und 5 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 7 Jahre von THans.
Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #44079 Antworten
    Bjoern
    Moderator

    Vorbei sind die Zeiten des unendlichen Speicherplatzes bei OneDrive in Kombination mit einem Office 365 Abo. Vorbei sind auch die Zeiten von 15GB frei
    [See the full post at: Microsoft streicht OneDrive Speicher zusammen]

    #44082 Antworten
    Tobias
    Verwalter

    #44085 Antworten
    Daniel
    Verwalter

    in der tat ein wenig nachvollziehbarer Schritt in Zeiten von “cloud first” (und auch Erfolg damit) sowie dem gerade abgegebenem Versprechen, dass Windows as a service für den Endkunden kostenlos it (und bleibt) :-/

    #44087 Antworten
    marcus
    Gast

    keine gute idee, microsoft.
    Mir scheint, microsoft gewinnt wieder ein wenig mehr der alten arroganz zurück, so als hielten sie sich für unverzichtbar. Bis jetzt bin ich treuer WinPhone-User, aber solche massnahmen kann ich nicht verstehen

    #44091 Antworten
    Daniel
    Verwalter

    Für alle die diese Entwicklung keine gute Idee finden, hier beteiligen: http://onedrive.uservoice.com/forums/262982-onedrive/suggestions/10524099-give-us-back-our-storage

    #44092 Antworten
    THans
    Teilnehmer

    Ich Frage mich warum Ihr Euch aufregt……. Ich sag mal: “640K ought to be enough for anybody” 😀 😀 😀

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
Antwort auf: Microsoft streicht OneDrive Speicher zusammen
Deine Information:




86 + = 92

%d Bloggern gefällt das: