IFA – Nokia 6.2 und 7.2 von HMD vorgestellt: Zwei Smartphones mit viel Ähnlichkeit

Nokia 7.2

Nokia 7.2

HMD hat zwei neue Nokia Smartphones vorgestellt: Nokia 6.2 und Nokia 7.2. Die beiden Smartphones weisen dabei mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede auf, lediglich beim eingesetzten Prozessor und der Kamera sind hier Unterschiede zu finden. Beim Nokia 6.2 kommt ein Snapdragon 636 zu Einsatz, beim Nokia 7.2 ist es ein Snapdragon 660. Auch gibt es Unterschiede bei der LTE-Geschwindigkeit, denn das Nokia 6.2 unterstützt hier Cat4, das Nokia 7.2 Cat6.

Gemeinsam haben die beiden Smartphones ein 6,3 Zoll FHD+ Display mit Aussparung in Tropfenform. Das Verhältnis des Displays zum Gerät beträgt 81,3 Prozent. Die Helligkeit des Displays wird mit 500 Nits angegeben, das reicht dann auch aus, um Inhalte von Amazon Prime Video in HDR10 wiederzugeben. Corning Gorilla Glass 3 schützt das Display.

Beiden Smartphones stehen 4 GB RAM sowie 64 GB interner Speicher zur Verfügung. Über einen microSD-Slot lässt sich der Speicher um bis zu 512 GB erweitern. 3.500 mAh bietet der Akku, der sich über USB-C wieder aufladen lässt. Der Fingerabdruckscanner befindet sich auf der Rückseite.

Kommen wir zu den Kameras, die wohl den deutlichsten Unterschied zwischen Nokia 6.2 und Nokia 7.2 liefern. So löst die Frontkamera des Nokia 6.2 8 Megapixel auf, beim Nokia 7.2 sind es 20 Megapixel.

Rückseitig bieten beide Modelle eine Triple-Cam, aber mit unterschiedlichen Auflösungen. Während beim Nokia 6.2 ein Setup mit 16 + 5 (Tiefensensor) + 8 (Weitwinkel) Megapixel zum Einsatz kommt, ist es beim Nokia 7.2 ein Setup mit 48 (Quad-Pixel) + 5 (Tiefensensor) + 8 (Weitwinkel) Megapixel. Bei normalen Aufnahmen sollte man da schon einen Unterschied wahrnehmen können.

Nokia 6.2

Nokia 6.2

Wem die 4 GB RAM und 64 GB Speicher beim Nokia 7.2 in der überall verfügbaren Version nicht ausreichen, der sollte eventuell bei Amazon vorbeischauen. Dort gibt es zum Verkaufsstart am 20. September das Nokia 7.2 exklusiv auch in einer Version mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher in der Farbe Schwarz – zum Preis von 349 Euro. Die Version mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher gibt es „überall“ für 299 Euro, ebenfalls ab dem 20. September. Das Nokia 6.2 wird erst später nach dem 4. Oktober verfügbar sein. 249 Euro kostet das Smartphone mit dem etwas schwächeren Prozessor und der auf dem Papier ebenfalls schwächeren Kamera. Wann das Nokia 6.2 verfügbar sein wird wurde noch nicht bestätigt.

Sobald die ersten Testgeräte verfügbar sind werden wird ein Testbericht folgen. Möglicherweise ist ein erster Test bereits auf der IFA möglich.

Nokia 7.2 - Spezifikationen

Nokia 7.2 – Spezifikationen

Nokia 6.2 - Spezifikationen

Nokia 6.2 – Spezifikationen

Startseite Foren IFA – Nokia 6.2 und 7.2 von HMD vorgestellt: Zwei Smartphones mit viel Ähnlichkeit

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
Antwort auf: IFA – Nokia 6.2 und 7.2 von HMD vorgestellt: Zwei Smartphones mit viel Ähnlichkeit
Deine Information:




54 − 53 =

%d Bloggern gefällt das: