Leserguide zu Office Mobile auf dem Smartphone (Update)

Unser Leser Zerebrat schreibt einen kleinen Guide zu Mobile Office 2010 für Windows Phone. Das spannende dabei, er schreibt den Artikel komplett auf seinem LG Optimus 7 mit der virtuellen Bildschirmtastatur, auch Formatierungen nimmt er mit dem Smartphone vor.

Der Autor geht speziell auf die Vor- und Nachteile von Word, PowerPoint, Excel und OneNote auf dem Smartphone ein. Zu jedem Programm hat er zudem nützliche Tipps zur Bedienung zusammengetragen. Wie er selbst schreibt ist die Ausarbeitung noch nicht final, aber wer bereits einen Blick auf seine Arbeit werden möchte findet nachfolgende den Download (dann die Datei am besten auf dem Smartphone ansehen 🙂 ).

Download der neuesten Datei (Dezember 2011)

Download der auf dem Smartphone erstellen Datei (Stand 14.07.)

Link zu seinem Thread im Forum

4 Responses

  1. Tellheim sagt:

    Schön, dass Zerebrat sich die Mühe macht, dafür Daumen hoch.

    Aber bitte, ließ nochmal Korrektur. 😉

  2. majohnny sagt:

    Ob es sich lohnt, das auf dem Smartphone zu schreiben, ist noch die Frage. Außer man macht es wirklich immer kurz zwischendurch wenn man unterwegs ist. Ansonsten ist es (würde ich behaupten) besser, sich unterwegs Gedanken zu machen und das dann auf dem Laptop oder zu Hause am PC zu tippen. Denn dort geht das (zumindest für mich) um einiges schneller.
    Trotzdem habe ich noch ein paar Anmerkungen zu deiner Zusammenfassung. Denn gleich der erste Punkt, hat mich dazu veranlasst hier einen Kommentar zu verfassen 😉
    Denn den Nachteil, dass die virtuelle Tastatur den Bildschirm verdeckt, hat man eben nur wenn man auch nur eine virtuelle Tastatur hat. Da ich das HTC 7 Pro besitze, habe ich dieses Problem zum Beispiel schonmal nicht (obwohl ich auch Office Mobile benutze).
    Alles in allem respektiere ich natürlich die Arbeit, die du hier hineinsteckst, allerdings hat es für mich keinen großen Nutzen. Trotzdem nette Zusammenstellung.
    Zu One Note zwei kleine Sachen :
    Man hat seine Notes immer mobil dabei und kann auch unterwegs kurz mal eine Notiz aufschreiben, die man dann nachher am PC weiter- oder abarbeitet. Also entfällt das ständige Betrachten mehrerer Notizquellen.
    Allerdings werden große Seiten, mit ein paar Bildern, nicht geöffnet. Ab wann dies der Fall ist, ist mir nicht bekannt. Allerdings hat One Note bei mir hier auch am PC große Performance Probleme. Wenn ich eine Seite mit ~3 Bildern habe, dann ist das Laden auf dem PC schon unflüssig, auf dem handy wird es aber gar nicht geöffnet.

  3. Zerebrat sagt:

    Ich nehme Kritik gerne an.
    “Denn den Nachteil, dass die virtuelle Tastatur den Bildschirm verdeckt, hat man eben nur wenn man auch nur eine virtuelle Tastatur hat.”
    In der Einleitung habe ich geschrieben das sich die Punkte auf dieses Modell beziehen und es abweichungen zu anderen geben kann 😉

    “Aber bitte, ließ nochmal Korrektur.”
    Wenn dir Fehler auf gefallen sind gib mir doch bitte einen Tipp damit das Korrigieren schneller geht.

    Wenn ihr noch Punkte habt die ich nicht erwähnt habe sagt mir doch bitte auch grad bescheid.
    Danke

    P.S.: Ich bin Pendler und schreibe viel im Zug. Deswegen finde ich das Office auf dem Handy praktisch (war einer der Kaufgründe). Habe auch kein Office zuhause sondern benutze zusätzlich die Web Version in Hotmail 🙂

  4. majohnny sagt:

    Ein Tipp wäre z.B., dass man nach “beim” groß weiter schreibt.
    Und das mit mit dem Modell hab ich überflogen, tut mir Leid.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: