Nokia baut “Smart”phone aus Smartphones

Das passiert wenn bei Nokia 550 Nokia Lumia 800 Smartphones im Lager liegen … Nokia baut ein großes Lumia aus diesen Smartphones. 🙂

Das Gebilde steht aktuell in Hong Kong. Für die ganz genauen Augen unter uns, bei den weißen Geräten handelt es sich wohl um kein Lumia 800, die Kameralinse sieht bei diesen Modellen irgendwie anders aus.

pocketnow, Bilder von welovewp

8 Responses

  1. Grisu_1968 sagt:

    nicht nur die Kameralinse sieht bei diesen Modellen irgendwie anders aus auch ist das Gehäuse ein wenig ruder an den Ecken. Könnte das ein Lumia 710 sein?

  2. Gast sagt:

    Das ist das 710^^ Also ehrlich vor zwei wochen, hast du das Handy selbst mit screenshots und video gezeigt. Man oh man…

    • Grisu_1968 sagt:

      Na so Hochauflösend ist das Foto ja auch nicht das man das Lumia 710 eindeutig erkennt.
      Wo bei es eigendlich nur das Lumia 710 sein kann da bis jetzt ja nur Lumia 800 / 710 von Nokia als WP7.5 vermarktet werden.

      • Gast sagt:

        mach das bild mal groß, dann siehst du die typischen 710 zasten. Dann die Rundungen und weiß…^^ Es ist das 710^^ Das ist nicht so ein Spiel wie beim Iphone 5

  3. Romamon sagt:

    Kurz nachgerechnet… (450 € pro Lumia) wären das rund 247.500 € … joar teures Handy 🙂

  4. Felix sagt:

    @Romamon: Das sind alles bloß Lumia 710 Dummies, wie sie z.B in BASE Shops ausgestellt werden…. 😀 Ich hoffe Nokia schafft es, mit WP7 wieder erfolgreich zu werden! Vor allem die Werbeaktionen von Nokia sind echt der Hammer, das ist auch richtig toll das WP7 so bekannter wird und ein besseres Image bekommt 🙂

  5. Koboldius sagt:

    Also die weißen sind lumia 710. Die roten, blauen und schwarzen sehen eher nach dem N9 Gehäuse aus, da die LED des blitzes seitlich der Kamera und nicht über der Kamera wie beim lumia 800 ist.

  6. Hirntier sagt:

    Da ist kein einziges lumia 800 dabei. Guckt doch mal wo der flash ist. Das sind alles N9 geräte.
    Tja da hat wohl einer ausversehen das N9 mit dem lumia verwechselt 😉

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: