Startseite Foren News Microsoft und MIT entwickeln leitende Interface-Tattoos

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #46111 Antworten
    Thomas Wolf
    Verwalter

    Künftig könnten Nutzer mit leitenden Tattoos elektronische Geräte bedienen oder über einen eingebauten NFC-Chip Informationen austauschen. Zusammen mi
    [See the full post at: Microsoft und MIT entwickeln leitende Interface-Tattoos]

    #46113 Antworten
    Shayan
    Teilnehmer

    Microsoft entwickelt an vielen interessanten Dingen, doch durchsetzen tut sich keines so wirklich. Mir scheint das eines davon zu sein.

    #46125 Antworten
    Thomas Wolf
    Verwalter

    Hier muss man bedenken, dass es sich um Microsoft Research handelt, einer Forschungsabteilung. Das was dort erforscht wird muss in der Form nicht unbedingt ein erfolgreiches Produkt werden, sondern die Technik kann z.B. später auch in einer anderen Form verwendet werden.

    Zudem bietet Microsoft viel mehr Produkte an als man als Endkunde sieht. Einzelne Technologien werden z.B. nur großen Partnern angeboten. Nokia hat immer noch seine Forschungsabteilungen und verdient sehr viel mit Lizenzen und Produkten, welche mit Partnern realisiert werden.
    Im Technikbereich ist es stets entscheidend bei neuer Technik vorne mit dabei zu sein, auch wenn nicht alles sofort genutzt wird 😉

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
Antwort auf: Microsoft und MIT entwickeln leitende Interface-Tattoos
Deine Information:




13 − = 4