Erste Eindrücke zum Nokia Lumia 710

20 Responses

  1. lono sagt:

    Also ich hatte das Gerät heute in der Hand (Media Markt) und kann den optischen Eindruck der Tester nur bestätigen: Das Gerät wirkt einfach nur billig, kein Vergleich zum großen Bruder. Frage mich auch welche Zielgruppe man mit den Wechsel-Covern ansprechen will. Kiddies greifen doch eh zum iPhone oder Android, WP7 könnte hingegen ein Synonym für hochwertige & edle Business-Smartphones werden. Schließlich sind die Live-Tiles in puncto Information jedem anderen OS überlegen.

    • Thomas sagt:

      Ich denke die Art von Telefonen haben durchaus einen Markt, vor allem bei Smartphone-Einsteigern. Es gibt eben auch Leute, die keine 600+€ für ein iPhone ausgeben möchten (kaum zu glauben), und die Lower-End Android Geräte machen einfach keinen Spaß. Ich finds gut, dass Windows Phone in allen Preisklassen ordentliche Hardware anbieten kann.
      Dass man für 300€ kein zum Lumia 900 verleichbares Gerät bekommt dürfte wohl kaum verwundern…

      • HST sagt:

        Meiner Meinung nach hat lono nicht ganz Unrecht. Einsteiger und Low-End-Kunden werden wahrscheinlich eh zu Android greifen und dabei spielt nicht nur der Gerätepreis und die Produktvielfalt eine Rolle. Auch die Kostenstruktur in den App Stores spricht für sich. Bei Android ist viel kostenlos, was bei Apple und erst recht bei WP7 Geld kostet. Ich habe kein Problem damit, für gute Apps zu zahlen, damit dürfte ich aber einer Minderheit angehören (Vgl. Artikel: 1/5 der verkauften Apps unter WP7 = Umsatz unter iOS). Außerdem muss ein Plastik-Body nicht zwangsläufig billig wirken, kann aber. Mir persönlich gefällt das 710 auch nicht. Und ob Nokia in allen Segmenten vertreten sein sollte, bleibt auch abzuwarten. I. d. R. überlebt man am besten als Ramsch- o. Premium-Anbieter, Gemischtwarenläden sind finanzielle Risiken. Der Markt sähe nämlich auch ganz anders aus, wenn Android nicht lizenzfrei wäre. Ich sehe die Allianz Nokia+WP7 (inkl. Office 365 & Skydrive – bitte auch mit Serverstandort Deutschland) im (Premium)-Business-Bereich. Denn langfristig wird Nokia hohe Gewinnmargen gegenüber hohen Absatzzahlen vorziehen (müssen), oder sieht man sein Smartphone-Segment als 1:1-Kopie des restlichen Geachäfts?

      • Andreas W. sagt:

        Ich teile zwar deine Meinung, dass WP7 durchaus auch in günstigen Preisklassen vertreten sein sollte, sehe hier aber nicht Nokia als Partner. Die Finnen sollten sich vielmehr darauf konzentrieren, Blackberry Marktanteile abzujagen, mit guter Hardware & edlem Design. Wenn WP7 noch ein Sicherheitspaket (Konfiguration) für Administratoren oben drauf legt, gewinnt man mit Sicherheit reichlich Firmenkunden, die auch bereit sind, angemessene Preise zu bezahlen. Denn wie meine Vorredner schon anmerkten, WP7 ink. Live-Tiles + Exchange-Services (ob eigener Server, Hosted o. Office 365) = Business-Lösung No 1. Den restlichen Markt können sich Samsung, HTC & Co. mit ihrer Vielzahl von Modellen teilen, die sich allerdings nur in Nuancen von einander unterscheiden. (Evtl. könnte Nokia zusätzlich noch ein Gaming-Smartphone vertreiben, um die Xbox-Spieler zu ködern.)

    • phonelab sagt:

      Da irrst Du Dich aber gewaltig….. 

      hochwertig? Du meinst die Samsunggehäuse die sich anfühlen wie ………
      Du meinst die klaprigen HTC Geräte????

      Du meinst die LiveTiles die mir im Businessumfeld anzeigen können wie viele EMails ich habe? das kann jedes Android/iOS auch.

      Oder meinst Du weil WP7 als einziges OS nicht vom RIM Enterprise Server supporteted wird ( Android und iOS hingegen schon )

      Oder Du meinst weil WP7 grade mal auf Augenhöhe ist, wenn überhaupt, mit iOS was Exchange support angeht?

      WP/ ist einfach nur ein weiteres Mobile OS, genau wie Android, iOS, und Co – Es ist gefühlt besser wie die ganzen klapper OS’e wie Bada, Symbian und so weiter – aber das war es dann auch.

      • skipper sagt:

        Der Einzige, der hier irrt bist du!

        Das Lumia 800 ist auf jeden Fall hochwertig verarbeitet und besitzt eine gute Haptik (schon mal in der Hand gehalten?), wer hat von den anderen Herstellern gesprochen?

        Die LiveTiles wären ansich iOS auf jeden Fall überlegen, nur werden sie von den meisten Apps (noch) nicht genutzt, vor allem von solchen, welche es zuerst für iOS gab, z.B. Weather Pro, DB Navigator (aktuelle Verspätung der gewählten Verbindung), etc. Trotzdem ist das Konzept von WP7 dem von iOS (lediglich ene Ansammlung von netten Icons) klar überlegen. Android hat zumindestens Widgets.

        Was richtig ist, ist das WP7 RIM Enterprise nicht unterstützt. Allerdings auch nur für Unternehmen interessant, die in diese Umgebung bereits investiert haben, unsere Firma arbeitet mit MS Exchange 2007 und es läuft problemlos. iOS kann auf diesem Wege noch nicht mal Aufgaben synchen.

        Zudem dürften viele Mittelständler sowieso eher an Hosted-Lösungen interessiert sein und da gibt es eine reiche Auswahl an Anbietern (egal ob MS Exchange oder OpenSource wie Zimbra), die mit WP7 keinerlei Probleme haben.

        Zudem bin ich der Meinung, dass man WP7 durchaus einen Welpenschutz einräumen sollte, iOS 1.0 konnte überhaupt nichts, u.a. kein App Store, kein Exchange.

        • Christian B. sagt:

          Richtig!
          Dank bing sehe ich WP7 auch bei der Informationsbeschaffung weit vorne; ein Klick egal in welcher Anwendung man ist. Die Suche im Web ist daher weitaus schneller als unter iOS, ich brauche keinen zusätzlichen QR-Code-Reader, Shazam ist auch fast überflüssig und selbst die Spracherkennung funktioniert erstaunlich gut. Und eine Eingabeleiste wie unter Android (Google-Suche) würde mich auf dem Homescreen stören.

        • phonelab sagt:

          Was das Lumia 800 angeht, hab ich heir schonmal geschrieben das es sich gut anfühlt – aber Lumia 800 ist nicht Windows Phone 7, es ist lediglich EINS von vielen!

          Auch wenn die Live Tiles „optimal“ arbeiten würden – beispiel EMails, ich bekomme an Tag zwischen 20 und 50 Mails plus einige Werbung. Wie und was davon möchtest Du den auf der LiveTile darstellen? Sinnvoll? Genau das ist der Grund warum unter WP7 diese Tile nur die Anzahl darstellt! ggf könnte man noch unterscheiden zwischen SMS/EMail/Facebook – aber das würde dem Unified Messaging sorry People Hub Konzept wiedersprechen.
          Versteh mich nicht falsch – Grundsätzlich ist LiveTile eine nette Idee, aber ich finde Sie auch völlig überbewertet. Ich hatte es woanders schon geschrieben, Wetter Interesiert mich nicht, ich hab unter iOS auch das Widget aus dem Notification Center gelöscht. Gleiches gilt für Aktien. Nicht weil ich keine Aktien habe, sondern weil mich so eine Schnell Übersicht nicht Glücklich macht.

          Du wirfst den DB Navigator in den Ring, Ich fahre viel Bahn, sehr viel Bahn, Verspätung ok, und was ist mit Zug ist in umgekehrter Reihenfolge?, Zug verkehrt umgekehrt gereiht? Zug fährt heute von Gleis xyz? Und Verspätung? welche Verspätung? wenn DU zwei oder dreimal umsteigen musst? ggf. hat der dritte Zug eine Verspätung und Du musst vorher schon die Route ändern, vllt hat der dritte Zug aber auch nur 5 Minuten und Du kannst entspannt weiter fahren…… Du MUSST in die App schauen damit Du diese Informationen verwerten kannst. Auf dem Tile reicht die Info das eine Information vorliegt.

          Welpenschutz? vs iOS 1.0? Sorry aber das hinkt. iOS 1.0 war eine „Revolution“ was Mobile OS angeht, Es gab keine Zahlen, keine Erfahrungen, kein AppStore, keine vernünftigen Touchgeräte, kein Gar nix

          Windows Phone 7 hat weitestgehenst das Konzept rund um Appel „kopiert“ – Ich persönlich finde das sehr schlau. Mit Konzept meine Ich – verdongelung, Marketplace, 30% An MS pro App, geschlossendes System, Market Place Kontrolle, keine SD Karten, kein USB, kein Flash usw usw usw Das OS ist anders, das Konzept ist ziemlich gleich. Das ist auch Gut so und wird Microsoft langfristig zu einen der Drei großen Mobile OS Anbietern machen. Der Unterschied ist das man aus den Erfahrungen von iOS und Android lernen konnte, sehr sehr viel lernen konnte. Teilweise hat man das gemacht, teilweise (zum Beispiel bei den Updates) hat man es verbockt. Und zeig mir einen WP7 User der nicht lieber das Updatesystem von Apple/iOS haben möchte! Der Hersteller veröffentlich das Update und es ist zeitgleich für alle User verfügbar, und es gibt Delta Updates, so das nicht das gesamt OS sondern nur Teile geupdated werden. 

          Du redest über Unternehmen, bei iOS können die die Updates intern ausspielen über einen eigenen Updateserver….. Ich muss zugeben das ich mir bei WP7 nicht sicher bin, aber ich glaube kaum das es ähnliches inzwischen gibt. Über Android brauchen wir in diesem Bereich gar nicht reden 🙂

          Exchange Aufgaben Syncen seit iOS5 problemlos – was RIM Enterprise Server angeht hast Du Recht, das ist eine installierte Basis die jetzt grade Umschwenkt, Microsofts Neuer Server ist noch nicht fertig und von RIM sind sie unsupported, da hat wiedermal jemand etwas verschlafen………

          Und auch der Mittelstand ist bei iOS gut unterwegs, ein erprobtes Problem welches nachweislich Problemlos läuft. Da wo Du „Welpenschutz“ forderst, muss WP7 erstmal beweisen wie gut es in Realität ist, wo sind die kleinen Problemchen usw usw usw. So Sachen wie das mit dem Hidden WLAN am Anfang um mal ein Beispiel zu nennen. Und Welpenschutz gibt es in diesem Sektor schon lange nicht mehr, hier wirst Du eigentlich zerfleischt bevor dein Produkt überhaupt auf dem Markt ist, Es ist fast so wie in der Politik, hier wird jegliches Mittel genutzt um Dir das Leben schwer zu machen. Das Microsoft zur Zeit noch Ruhe hat liegt vornehmlich daran das Sie keine Marktanteile haben und damit niemanden merklich zur Last fallen.

          • skipper sagt:

            1. Richtig, Nokia ist nicht WP7. Aber dieser Artikel befasst sich mit dem Nokia 710 und auch andere haben sich hier über die von ihnen gewünschte Ausrichtung von Nokia geäußert. Natürlich sind manche Geräte von HTC oder Samsung eher minderwertig verarbeitet, tut hier aber nichts zu Sache.

            2. iOS war eine „Revolution“?
            Naja, wie schnell sich manche doch beeindrucken lassen…
            Weder das iPhone noch sein „Öko-System“ sind revolutionär, es dient aber auf jeden Fall der Kundenbindung.
            Allerdings gab es längst Erfahrungen mit Anwendungen von Dritten, sowohl auf meinem alten Palm als auf meinem HP Organizer mit Windows Mobile. Selbst für Blackberrys gab es schon vorher „Apps“. Das einzige neue an einem App Store ist, dass ein hoch frequentierter und allgemein akzeptierter Marktplatz geschaffen wird, mehr nicht!
            Und das iPhone Classic konnte mit einer gut funktionierenden Touch-Bedienung aufwarten, nicht mehr und nicht weniger.
            PS: Das hier schreibe ich übrigens gerade auf meinem iPhone 4.

            3. Seit iOS 5 synchen die Aufgaben problemlos. Mag sein, sofern man bereit ist mit der vollkommen unausgereiften (wie fast alle hauseigenen, bis auf Mail) „Erinnerungen“ zu arbeiten, oder? Habe dass nicht überprüft, denn diese werden umgehend via Hide Icons vom Screen verbannt. Trotzdem hat es ganze 5 Generationen gebraucht, WP schafft es von Anfang an.

            4. Warum reitest du bei den LiveTiles immer nur auf den Standard-Anwendungen von MS herum? Es gibt tausende sinnvolle Anwendungsmöglichkeiten. Klar, muss man für genauere Informationen die App öffnen (wie bei jedem OS), auf einen Blick habe ich aber weitaus mehr Informationen als unter iOS, einer statischen Ansammlung von 4*4 App-Icons + 4 im Dock. Selbst wenn ich mir nur den Kalender unter WP7 anschaue, bin ich damit besser bedient, als unter iOS. Naja, zum Glück gibt es Lockinfo, unter WP7 habe ich auch ohne gravierende Eingriffe ins System eine Übersicht, welche fürs Geschäftsleben taugt. Auch die Bündelung von Informationen in Hubs überzeugt mich (und wohl auch noch andere) weitaus mehr.

            Außerdem waren die von mir genannten Apps keine positiven Beispiele, sie verfügen schließlich nicht über LiveTile. Ich habe Sie nur ausgewählt, um aufzuzeigen, dass es diese beiden Apps zuerst für iOS gab und sie vollkommen unzureichend für WP7 umgesetzt wurden. (Deine persönlichen Präferenzen „ich brauche kein Wetter“ mögen übrigens für dich von Interesse sein, aber nicht für die Allgemeinheit.) Dir sei aber zugestanden, dass du nichts mit den LiveTiles anfangen kannst, für unterschiedliche Geschmäcker gibt es ja unterschiedliche OS.

            5. Was das interne Aufspielen von Updates angeht, werde ich morgen mal unseren Admin fragen, bin ich im Moment auch überfragt. Nehme aber an, dass dies zur Zeit noch nicht der Fall ist. Wenn du aber mal den Kommentar von Andreas W. liest, wirst du sehen, dass dies druchaus wünschenswert wäre und auch gefordert wird (Stichwort: Sicherheitspaket).

            Eine Update-Problematik kann ich bei WP7 allerdings nicht erkennen, es herrscht keine (starke) Fragmentierung wie unter Android. Und Apple hat es auch einfacher, man vertreibt schleißlich auch nur seine eigenen Produkte, daher vergleichst du hier Äpfel mit Birnen. Und was die Delta-Updates angeht: Seit wann gibt es denn diese? Richtig, 5.0.1 war das Erste, vorher musste auch unter iOS das gesamte OS geupdatet werden. Nebenbei (dies mag auch an meiner Konfiguraton liegen, aber auch Bekannte hatten dieses Problem), durfte ich nach dem Delta-Update mein Gerät erst einmal wiederherstellen, weil die Installation fehlerhaft verlaufen ist.

            6. Was meinst mit „MS neuer Server“? 2010? Oder dessen Nachfolger? Für 2010 ist im Dezember der SP2 heraus gekommen und seitdem arbeiten unsere Test-Kandidaten zusammen mit WP7 ohne Probleme. Ist aber auch egal, es bedarf nicht zwingend eines neuen Servers. Er wird (z.B.) schließlich auch nicht jedes Unternehmen (wohl eher die wenigsten) auf Windows 8 umsatteln.

            7. Ich erwarte auch nicht von den Käufern oder den anderen Marktteilnehmer „Welpenschutz“, behalte dies aber bei der Bewertung von jungen Betriebssystemen immer im Hinterkopf.
             

          • Wezza sagt:

            Das iPhone war in Sachen Bedienkonzept und einhergehender Einfachheit eine Revolution. Das wird wohl niemand abstreiten wollen und können. Ohne iPhone wären wir wohl heute mit den Geräten nicht da wo wir jetzt sind. Mit den Apps haste ja selbst erkannt, das iPhone hat sie wirklich zur Masse gemacht, auch wenns vorher schon „Apps“ gab.

            P.s.: Das Lumia 800 hat kein Gyroskop, hat das 710 wirklich ein Gyroskop? Das wäre frech…

          • Frank sagt:

            Zumal Cupertino nur aufgrund der lebhaften Jailbreak-Gemeinde auf die Idee eines App Stores gekommen ist. Daher stammen ja sowieso die meisten Innovationen, wenn ich nur daran denke, wie lange Apple gebraucht hat, um mir das Anlegen von Ordnern zu ermöglichen. Und wenn man Apps aus Cydia mit den hauseigenen vergleicht, z.B. biteSMS, wird sehr schnell ersichtlich, dass Apple zwar von Zeit zu Zeit ein nettes Gimmick aus dem Ärmel schüttelt, es aber seine Hausaufgaben vernachlässigt. Und das nicht nur im Bezug auf iOS, iTunes Match ist auch nichts anderes als eine kostenpflichtige Beta-Baustelle. 

          • Wp7cloud sagt:

            hat das 710 wirklich ein Gyroskop?
            ————————–
            würde mich auch interessieren

          • phonelab sagt:

            zu 1.
            Zitat: „WP7 könnte hingegen ein Synonym für hochwertige & edle Business-Smartphones werden“

            Dazu gehören nunmal auch Samsung, HTC, ZTE, und die ganzen billigheimer! Dann musst Du auch schreiben das „Nokia“ zu einem Synonym werden könnte! Die Frage ist wofür 🙂 Heuschreken? Subventionsabzocker? Mitarbeiterausbeuter? *ups* (und das stellt nicht die Qualität des 800’ers in Frage!) Und btw Edel? sorry, Das 800’er ist ein gutes Gerät, aber Edel? sorry Nein

            zu 2.Das kann nicht dein Ernst sein – bis 2007 haben wir über  Wildwuchs, Kraut und Rüben geredet – Einen Store in dieser Art zu schaffen. Ich weiß nicht warum es so vielen Leuten so schwer fällt anzuerkennen das dass von Apple geschaffene Ökosystem schon eine Revolution war/ist. Klar haben die nicht alles neu Erfunden, die haben es nur richtig gemacht.  Nicht ohne Grund hat Microsoft genau dieses Ökosystem fast 1 zu 1 übernommen! Genau das ist was Apple immer tut, es richtig machen. 

            zu 3.
            Sorry aber vor Mango war iOS dem WP7 haushoch überlegen was Exchange Features angeht – aktuell bin ich nicht mehr ganz auf den laufenden, aber maximal gleichstand inzwischen. WP7 hatte und hat auch so seine Ecken und Kanten, ich sag nur unsichtbare WLANs…….

            zu 4.
            Wie gesagt meine Meinung zu den LiveTiles so wie es jetzt ist ( und wenn nicht die MS Eigenen Apps es vormachen wer dann?) Nette Idee, für mich aber Useless

            zu 5.
            Naja die Problematik ist das die Provider/Hersteller es verzögern/verzögern können/ablehnen können. Das Problem wird schon bald ans Tageslicht tretten nämlich wenn bestimmte Hersteller alte Geräte nicht mehr mit Updates versorgen wollen.

            zu 6.
            2012 Server – praktisch die Windows 8 Server Version

            zu 7. 
            Ein Unternehmen wie Microsoft, mit dem Geld und den Ressourcen…………

          • skipper sagt:

            Zunächst einmal stammt das Zitat nicht von mir, als wenn es dich stört, kläre das mit lono. Ich muss also keineswegs etwas anderes schreiben!

            Wenn du aber weiterhin darauf herum reiten möchtest, bitte schön, wenn es dich glücklich macht.
            Zudem nehme ich dann wohl an, dass auch ein iPhone nach deinen Maßstäben keineswegs edel verarbeitet ist, sondern nur ein Vertu oder ein TAG Heuer? Ach nein, denn der Fanboy hat uns ja belehrt:

            „Genau das ist was Apple immer tut, es richtig machen.“

            Naja, du kannst gerne mit allen Apple-Superlativen wie „Revolution“, „Perfektion“, etc. um dich werfen, dadurch wird deine Argumentation auch nicht besser.

            Aber behalte ruhig deinen Glauben, dass es „revolutionär“ ist, einen Marktplatz zu schaffen. Wir sollten daher umgehend ebay, amazon und dem Unternehmen, dass in meiner Heimatstadt den Marktplatz gebaut hat, huldigen und für sie Denkmäler errichten. Freut mich allerdings, dass es vielen Leuten schwer fällt, dies anzuerkennen.

            „und wenn nicht die MS Eigenen Apps es vormachen wer dann?“
            Nach dieser logik dürfte es für iOS auch keine guten Apps wie Week Cal, Todo oder Pro Camera (bzw. Camera+) geben, hat Apple schließlich nicht vorgemacht. Auch Wetter und Aktien müssten „state of the art“ sein, sind sie aber nicht. Fakt ist, die API sind vorhanden, sie müssen nur genutzt werden.

            „wenn bestimmte Hersteller alte Geräte nicht mehr mit Updates versorgen wollen.“
            Wie wir alle wissen, läuft iOS 5 ja auch auf allen Geräten, gell? Und reine Sichereitsupdates, wie unter Windows (nicht WP7), gibt es auch bei Apple nicht.

            PS: Warum man in einer Diskussion über Betriebssysteme zu Floskeln bzw. politischen Kampfbegriffen wie „Heuschreken“ „Subventionsabzocker“ „Mitarbeiterausbeuter“ greift, ist wohl auch nur dir bekannt. Oder wolltest du mir nebenbei auch noch eine Lektion in Wirtschaftsethik erteilen (danke, hatte ich schon; zumal man sich viel eher über eine subventionsverteilende Landesregierung aufregen könnte)?

            So, ich bin hiermit auch raus, die „Diskussion“ ödet mich an!

          • phonelab sagt:

            He He – das das Zitat nicht von Dir war ist mit in der tat Durchgegangen.

            So ein iPhone4 ist in der tat „edler“ von der Haptik 

            Und Du liest meine Beträge wie Du sie lesen willst, ich sag nicht das die MS Apps schlecht sind, ich frage Dich warum die MS eigenen Apps die LiveTile Funktionalität nicht „perfekt“ nutzten

            Du kannst hier weinen wie Du willst, ohne das iPhone 2007 gebe es vermutlich heute keinen WP7/Android Market Place und man würde weiter mit Java und .cab Files spielen und sich über Jamba Abos ärgern. Klär hätte sich der Markt weiter entwickelt, aber so? 

            Wie doof ist es den Sicherheitsupdates mit einem Mobile OS zu Vergleichen? Gegenfrage Du weißt schon das es Sicherheitsupdates wie unter MacOS ( nicht iOS) auf WP7 nicht gibt oder? – ziemlich blöde Frage oder?

            Ja die Ethik von Nokia kotzt mich tatsächlich an, ich wollte damals mein Handy bei denen auf der CeBit abgeben nachdem Sie Bochum geschlossen haben(das ist keine 4 Jahre her!). Leider hat Nokia die Teilnahme dann noch kurzfristig abgesagt. Und das Nokia jetzt in Rumänien das gleiche Spiel noch einmal gespielt hat…….. Das vergessen hier einige (Fanboys) nur allzu gerne! 

            Das man sich im gleichen Maße auch über die Regierung aufregen muss – 100% Ack – eigentlich sogar über alle Politiker, egal ob Regierung oder Opposition.

            Und noch einmal zu „Genau das ist was Apple immer tut, es richtig machen.“ – eigentlich hast Du Recht, richtig wäre : „Genau das ist was Apple zur Zeit tut, es richtig machen.“ und auch in den letzten Jahren gemacht hat. Ob es Dir gefällt oder nicht, der Erfolg spricht da jedoch eine ganz klare Sprache! Und auch hier wiederhole ich mich – Schade das manche so etwas nicht anerkennen können!

          • Bill Buford sagt:

            „Wie doof ist es den Sicherheitsupdates mit einem Mobile OS zu
            Vergleichen? Gegenfrage Du weißt schon das es Sicherheitsupdates wie
            unter MacOS ( nicht iOS) auf WP7 nicht gibt oder? – ziemlich blöde Frage
            oder?“

            Kein Wunder, dass skipper die „Diskussion“ abgebrochen hat!

            phonelab wirft anderen vor, seine Beiträge falsch zu interpretieren und ist selbst nicht in der Lage, den Sinn fremder Äußerungen zu begreifen.

            Versteht doch jeder, skipper meinte, dass auch unter iOS das Schließen von Sicherheitslücken zu Updates führt, von denen alte iPhones zwangsläufig ausgeschlossen sind. Ganz zu schweigen von neuen Funktionen. (gilt allerdings für (fast) alle mobilen OS).

            Ansonsten viel heiße Luft, subjektive Wertungen ohne Argumente „So ein iPhone4 ist in der tat „edler“ von der Haptik“ und da er nicht mehr weiter weiß, kommt er mit so coolen Sprüchen wie „kannst hier soviel weinen, wie du willst…“
            Cool, damit ist man mit Sicherheit der Tollste, zumindest im Kindergarten. Dort interessiert man sich nämlich auch für Jamba-Abos.

            Über die moralapostolischen Ausführungen, die weder jemanden interessieren, noch hier hin gehören, brauchen wir erst gar nicht reden.

            Vielleicht gibt es ja einen Blog namnes „Aus dem Leben eines IT-Aktivisten“, die freuen sich evtl. über solche Beiträge. Oder man kommentiert auf ifun, dort sind solche Schwätzer immer gern gesehen.

            PS: Wie wir alle wissen, ist Apple ja nicht nur der Erfinder, des Rades, des Feuers und des iPhones, sondern auch die Zustände bei seinen Produzenten sind paradisisch, jeder Chinese wünscht sich, bei Foxxcon & Co. am Fließband zu stehen.

            Hmmm…jetzt habe ich eigentlich gegen eine wichtige Regel verstoßen: „Do not feed the troll!“

          • phonelab sagt:

            Foxxcon – Du meinst den Laden wo Microsoft die Xbox bauen läßt. oder Wo HP, IBM, Sony und viele weitere fertigen lassen?

            Du meinst den Laden wo die Selbstmordrate pro 100.000 Mitarbeiter  geringer ist wie pro 100.000 Einwohner in Deutschland?

            Ich habe Skippers Beitrag schon verstanden – iOS Support rückwärts bis iPhone 3GS als bis zu Geräten aus 2009 zur Zeit – Die 2008’er Generation ( iPhone 3G) bekommt zwar kein iOS 5 jedoch Sicherheitsupdates für 4.2.x Da gibt es also relativ wenig dran auszusetzten

            Bei WP7 macht es zur Zeit noch keinen Sinn zu schauen was wie lange supported wird, bei Android kannst Du mal schauen wenn Du magst – Und dann bekommst Du auch einen Eindruck wie bestimmte Hersteller das handhaben……. Ich sagmal Samsung und HTC bekleckern sich da nicht grade mit Ruhm…….

            Das ein iPhone 4 von der Haptik „edler“ ist liegt stumpf an den Materialien – Alu und Glas ist einfach anders wie Plastik. Und selbst bei Plastik ist der Unterschied noch gewaltig – Es gibt Plastikschrott wie Samsung oder vernünftige Geräte wie das Lumia800

          • Jannik16 sagt:

            Genau so ist es! Allerdings sollte man das Problem mit Foxconn nicht klein reden. Das ist ein marktübergreifendes Problem. Aber da müsste vor allem die Politik eingreifen, denn kein Konzern bezahlt freiwillig mehr Geld und lässt einen Betriebsrat gründen. Aber wir wissen ja alle, wie es um die „Politik“ in China gestellt ist…

  2. Felix sagt:

    Wo ist jetzt ein nennenswerter unterschied zum 800? Kein Amoled und statt 16GB nur 8GB…?

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: