Microsoft was hast du getan? – Microsoft was wird aus uns?

37 Responses

  1. chris sagt:

    nun ja, da die übernahme ja definitiv erst im ersten quartal von 2014 über die Bühne gehen wird, wird es zunächst einmal definitiv das nokia exklusive bittersweet update sowie weitere „original“ Nokia smartphones geben. Anfang des nächsten Jahres wird es dann erst interesannt, bezüglich exklusiv leistungen von der Smartphone Sparte Nokias. Dem Verkauf müssen schließlich noch die Aktionäre und das Kartellamt zustimmen 😉

    • Sleeper1982 sagt:

      sehe ich auch so. anfang nächsten jahres werden die Nokia übernehmen. bis die sich soweit da eingearbeitet haben und das erste „reine“ Microsoft Smartphone vom band läuft wird es wohl schon ende 2014 sein, wenn nicht sogar noch später. Solange kommen dann noch smartphones und Handys auf dem markt die von den jetzigen Nokia leuten entwickelt wurden. dauert ja doch schon ein wenig so was zu entwicklen

  2. Stony sagt:

    Hallo Tobias, die verblüfte Android Fangemeinde hat es leider noch immer nicht verstanden. Nokia wird 2015 keine neuen eigenen Handy/ Smartphones veröffentlichen. Warum? Ganz einfach. Nokia hat hierfür weder Entwickler noch die Kapazitäten! Die komplette Handysparte geht ja an MS inkl. Produktionsstätten und Ings. Also ist Nokia selber aus dem Rennen… auch 2016 und 17 und 18 ….

    Das MS nun die Kapazitäten gekauft hat ist doch OK. Ja, die Android-Fangemeinde sieht das als Anschlag auf die anderen Hersteller mit Windows Phone. MS wird so werden wie Apple… Moment, die Android Fans vergessen das Google ja Motorola gekauft hatte. Ist das etwas anderes? HTC, Samsung, Sony etc. müssen sich ja auch veräppelt vorkommen oder?

    Auch dieses unsägliche Gerücht das MS mit Steven Elop einen „Terminator“ bzw, Trojanisches Pferd nach Nokia eingeschmuggelt hat ist vollkommen haltlos. Nokia war mit seinen Smartphones/ Handy 2009 schon Tot. Man hatte sich eindeutig gegen Android ausgesprochen und versucht sein eigenes Ding zu machen was vollkommen misslang. Olli-Pekka Kallasvuo wurde im Spätsommer 2010 bei Nokia wegen des Misserfolges gegen den Steven Elop ausgetauscht. Das Releasedatum von WP7 war jedoch erst am 21.10.2010. Da war Steven Elop gerade mal 1 Monat bei Nokia. Klar das er Nokia direkt auf dieses Betriebssystem einschwor. Wir dürfen jedoch nicht vergessen das Nokia hierzu keinerlei Alternative hatte und im Gegenteil sogar seine Asha Serie weiterhin Favorisierte… Aufgrund der noch produzierten Asha 2012 wurden sogar eigene Kapazitäten blockiert so das die Nachfrage nach dem Lumia 920 nicht befriediget werden konnte.
    Ich denke das Du nun es etwas anders sehen wirst!

    • Firat sagt:

      Zu Absatz 1: Apple, Sony, LG haben auch keine eigene Produktionsstätten, lassen die Geräte von anderen Firmen bauen (Foxconn, Pegatron etc)

      Zu Absatz 2: Dass Google Motorola gekauft hat, ist tatsächlich was anderes: Sowohl Samsung, wie Sony und LG produzieren massig an Android-Geräten in allen Klassen. Bei WP nicht der Fall, hier Nokia 80% für alle WP-Geräte verantwortlich. Somit steht jetzt MS in der Pflicht Gas zu geben und die Hersteller die auch WP-Geräte bauen weiter auf Distanz zu halten. Umgekehrt: wenn Samsung, LG, Sony etc nicht den Markt fluten würden, stände Google in der Pflicht mit Motorola. Davon ab: selbst die Google-Handys werden von Herstellern wie Asus und Samsung übernommen. Der Motorola-Kauf diente in erster Linie dem Patentportfolie (Patenklagen von Apple und allen anderen).

      Zu Absatz 3: haltlos ist dieses Gerücht ganz und gar nicht. Als Elop ankam, nutzten noch viele ein Nokia N97, Android war noch unter 2.xx total mies gewesen und versuchte sein eigenes Ding mit MeeGo etc. Zu der Zeit war Nokia noch immer Weltmarktführer für Handys gewesen (NICHT für Smartphones). Schau dir einfach an, wo die Aktie von Nokia bei Amtsantritt von Elop war und wo sie bis vor kurzem stand 😉
      In jedem Falle hat der Deal ein ordentliches „Geschmäckle“

      • Stony sagt:

        Also, ich weis nicht so richtig. Nokia ist heute noch immer bei Handys unangefochten die Nr. 1 Jedoch sind Handys eigentlich nur noch ein Nischenprodukt. Geld wird mit den Smartphones gemacht und unter Olli-Pekka Kallasvuo hat Nokia von 2007 als das erste IPhone auf dem Markt kam einen Durchmarsch von 65 Euro (ende 2007) auf knapp 6,5 Euro Anfang 2010 gemacht. In 3 Jahren wurden 90% des Firmenwertes vernichtet. Das hatte jedoch überhaupt nichts mit Steven Elop und WP zu tun. Elop kam im September 2010 und konnte so gesehen den rapiden Absturz aufhalten. Klar kann man jetzt sagen das Elop die Aktie auf fast 1,5 Euro runter gewirtschaftet hat, jedoch hat er den Absturz aufgehalten und die Grundlage für eine Zukunft gelegt. Das dieses WP war, ist ja wohl jeden zwingend klar. Nur hat Elop überhaupt nichts mit dem massiven Nokia Crash zu tun.

        • Firat sagt:

          Samsung ist mittlerweile auch bei den Handys Nummer 1 (wo eigentlich nicht?!^^), haben Nokia überflügelt. Ich versteh was du meinst bezüglich Elop; jedoch gehöre ich zu den Leuten die 1,50€ schon als Absturz bezeichnen. Sicherlich hat Elop aus dem Absturz eine Bruchlandung gemacht (so kann man’s natürlich auch sehen) und die Frage berechtigterweise stellen: was wäre ohne Elop gewesen. So oder so, zu Nokias Sturzflug haben natürlich viele viele Faktoren beigetragen. Als Beispiel: ich komm aus Bochum und wenn hier die Leute auf Nokia ansprichst, ist es sehr wahrscheinlich dass die dir was an den Kopf werfen^^ -selbst als ich voller stolz mit meinem Lumia920 am prahlen war wie ein Sonnengott, haben die Leute mich mehr als schief angeguckt und mich mehrmals gefragt, wie ich denn als Bochumer jetzt noch ein Nokia-Handy kaufen könnte. Gerade hier im Ruhrgebiet sitzt der Stachel der Werksschliessung noch immer sehr tief und ich glaube schon dass dieser Imageschaden schon stark dazu beigetragen hat, dass Menschen sich für einen anderen Hersteller als Nokia entschieden haben. Deutschlandweit. Das ist alles vor Elop passiert, richtig.
          Sei’s drum, ich blicke zuversichtlich in die Zukunft, sowohl für MS als auch für Nokia 🙂

          • Rainbow Warrior sagt:

            Dann kann man sich ja auch schonmal von Opel verabschieden! Wenn die in ein paar Jahren ihr Werk in Bochum schließen, wird ja auch niemand mehr einen Opel in Deutschland kaufen.
            Wie lang ist das mit der Werksschließung eigentlich her? 5 bis 10 Jahre?! Und ich bin bis heute der Meinung das Nokia die besten Handys gebaut hat, auch nach Bochum!
            Könnte jedes mal ausflippen, wenn ich das Samsung-Gerät meiner Freundin sehe! Gruselig!

    • THans sagt:

      Dann google mal nach newkia………

      • Stony sagt:

        Nokia würde mit einen eigenen Smartphone unter Android auch unter der Marke Nokia laufen und nicht unter Newkia, denn der Name Nokia zieht und Nokia darf diesen auch weiterhin nutzen. Jedoch wer ist Newkia? Wer nachliest wird feststellen das Newkia keinerlei Anteile an Nokia besitzt und Nokia keinerlei an Mobile FuturWorks was ja Newkia ist.
        Also alles heiße Luft!

        • THans sagt:

          Dann forsch mal weiter wer dahinter steckt und welche Leute jetzt ganz aktuell da grade anheuern…………

          //Edit
          wo Du natürlich Recht hast ist das es nicht Nokia ist wer dahinter steckt……..

          • Stony sagt:

            Erst einmal sollten wir festhalten das der Firmengründer bis 93 Nokia-Ceo für Asien und Pazifik war. Er hat Also Nokia vor 20 Jahren verlassen. Zugegeben war er noch bis 96 Beratend für Nokia tätig.
            Dann schon allein die Aussagen. Alles reines „Wenn“ Überhaupt nichts konkretes… Man sagt nicht das man Mitarbeiter bei Nokia abgeworben habe, sondern dass bei Nokia Mitarbeitern Interesse bestünde…. etc. alles sehr offen und Geldgeber hat man auch noch keine. Entwickelt werden soll in Finnland, produziert wird aber am Sitz in Singapur. Auch will er nicht CEO werden und der Name Newkia ist auch schon wieder gekippt …
            Am Ende bleibt nur die Ernüchternde Erkenntnis das Nokia auch alle benötigen Patente für Handys und Smartphones an MS veräußert hat ….
            Da kannste gerne einen Teil der Ingenieure abwerben, bringen wird Dir es jedoch überhaupt nichts, da die anhand der fehlenden Patente niemals ein Nokia (den Namen dürfen die ja noch nicht mal nutzen) Handy oder Lumia bauen könnten …
            Selbst die Android Fangemeinde lächelt hierzu müde und fragt sich was das soll!

          • erdnusser sagt:

            Außerdem:

            http://www.newkia.com

            🙂

            Die ganze „Aktion“ wirkt für mich mehr als unseriös. Vom Nokia Mitarbeiter, der seit 20Jahern nicht mehr bei Nokia ist und schon einmal erfolglos versucht hat Geld aufzutreiben um Nokia aus „Microsofts Klauen“ freizukaufen, bis hin zum Namen, der nach einer chinesischen fake-Marke klingt.

            ifone 🙂

            http://technabob.com/blog/wp-content/uploads/2008/01/ifone_iphone.jpg

          • THans sagt:

            kleiner aber feiner Irrtum – die Patente hat Nokia nicht veräußert nur gegen Geld an MS lizensiert!

          • Stony sagt:

            Gekauft hat MS auch … Ausschnitt: „Weitere 1,65 Milliarden Euro entfallen auf benötigte Patente, unter anderem auch für das Patentabkommen mit dem Chiphersteller Qualcomm.“ … Es geht um die für die Smartphone und Handys wichtigen Patente und nicht um alle!
            Wie blöd auch für Dein Newkia, das zwischenzeitlich ja schon einen anderen Namen bekommen wird … Zudem haben sie noch niemanden wirklich abgeworben hat und ganz wichtig sie Firma sucht einen CEO mit Erfahrung. Da fällt mir Steve Ballmer ein, der wird demnächst frei 😀
            Die wichtigen Patente fehlen auch, Geldgeber sind auch keine so richtig in Sicht und ohne Geld auch keine Patente und keine Hochbezahlten Mitarbeiter. Noch nicht einmal Produktionsstätten hat man… Was würdest Du denn als Apple-Fan sagen wenn ein ehemaliger Topmitarbeiter der jedoch seit 17 Jahren nicht mehr für Apple tätig ist nun Werbung macht. Birne das neue Apple … ich glaube Du würdest Dich kaputt lachen.
            Im übrigen ist Nokia selber von den Aussagen der Mobile FuturWorks erstaunt… Man möchte mit den nicht zu tun haben!

          • THans sagt:

            Also bisher hab ich nur gelesen das sie die Patente Lizensieren nicht aber gekauft haben

            Zitat aus der original Nokia Pressemeldung:

            Under the terms of the agreement, Microsoft will pay EUR 3.79 billion to purchase substantially all of Nokia’s Devices & Services business, and EUR 1.65 billion to license Nokia’s patents, for a total transaction price of EUR 5.44 billion in cash. –

          • jimapollo sagt:

            Stimmt, aber ich denke mal, dass es etwas verwirrend wird, wenn man den Begriff „gekauft“ in dem Zusammenhang verwendet. Im „normalen“ Lizenzierungsverfahren, handelt man ja eine „Gebührenordnung“ aus, also ob bspw. pro Nutzung, pro Monat, pro Jahr oder wie auch immer die Gebühren fällig werden. Hier hat wohl MS ein „ewiges“ Nutzungsrecht gekauft, ist aber nicht Rechteinhaber. Ob nun bestimmte Patente mit einem exclusiven Nutzungsrecht dabei sind, wurde bisher ja nicht kommuniziert. Es obliegt also weiterhin Nokia ihr Patentportfolio auch Anderen zugänglich zu machen.

          • THans sagt:

            Ich meine irgendwo gelesen zu haben das dieser Deal für 10 Jahre gilt – kann mich aber auch irren

  3. Alex sagt:

    So viele Fehler in einem Artikel… Mal abgesehen davon, dass der Verkauf der Handy-Sparte an Microsoft nicht vom CEO (Elop), sondern vom Aufsichtsrat entschieden wird, wird der Verkauf ja erst im November entschieden. Hier müssen dann die Anteilseigner zustimmen. Davor ändert sich für Nokia herzlich wenig und deswegen wird das Nokia 1020 auch nicht das letzte Nokia Smartphone bleiben 😉

    • Firat sagt:

      Als CEO war Elop die treibende Kraft gewesen, natürlich. Und welcher Anteilseigner stimmt so einem Deal nicht zu? Besonders, nachdem die Aktie so hoch ging^^

      • jimapollo sagt:

        Hab gerade gelesen, dass die 20 größten MS-Aktionäre fordern den Ford CEO Alan Mulally in die Auswahl der möglichen Nachfolger Balmers zu nehmen….. Wie bekloppt sind die denn?

        • Stony sagt:

          Es geht nicht darum wie genial gut er ist sondern, er muss gut sein und einen US-Ausweis haben!

        • abandi01 sagt:

          Nicht 20, sondern 3 der 20 größten Investoren wollen das angeblich. Aber ich denke doch, dass Bill denen den Vogel zeigen wird. Es ist auch nicht so, dass Investoren den CEO bestimmen.

        • Chris S. sagt:

          Bill Gates hat den größten Anteil an Aktien und die Sperrminorität.
          Damit gilt (wie die Vergangenheit immer wieder bewiesen hat -siehe Steve Ballmer als CEO einzustellen, ein Großteil der Aktionäre war darüber nicht sehr erfreut-) einzig, was Bill sagt.
          Ebenfalls hat Herr Mulally gesagt, er hat genug mit Ford zu tun.
          Das Gedankenspiel wäre aber sehr witzig.
          Gab es doch die Wortgefechte zwischen Microsoft (Bill Gates) und der Autoindustrie (GM) im Vergleich mit Entwicklung.
          Demnach müsste (im Falle von Alan Mulally als neuen CEO von Microsoft) dann die Entwicklung und der Fortschritt bei Microsoft „sehr langsam“ verlaufen… *ggg*

        • THans sagt:

          Er hat Erfahrung im Umstrukturieren, darum wollen Sie Ihn

  4. Firat sagt:

    Tja, so oder so heisst es abwarten. In jedem Falle werde ich mir die nächste Zeit kein Smartphone holen, weil mein Lumia 920 absolut auf Höhe der Zeit ist. Ok, Vertragsverlängerung steht an. Doch dann nehm ich das iPhone 5S, denn es gibt genug Leute die in den ersten Wochen bereit sind, mehr zu zahlen als der Handel eigentlich verlangt. 😉 -Gott segne die Leute die auf Apple schwören!^^
    Ich hoffe einfach blind, dass MS tatsächlich an ein „SurfacePhone“ arbeitet.
    Letztlich ist mir der Hersteller egal, solange das Smartphone das kann was ich wie will. Ob da Nokia oder MS oder Google oder Apple (ok, letzt genannte erfüllen meine Ansprüche absolut nicht) auf dem Gerät draufsteht, ist mir egal.
    Ich bin nur nicht ganz so skeptisch: MS hat einen verdammt langen Atem und verdammt viel Geld. MS hat bewiesen, dass sie ihre Sachen durchboxen können, wenn sie tatsächlich WOLLEN. Siehe xbox.
    Von daher einfach mal abwarten und Coffe trinken!

  5. Sheldon sagt:

    „Arg“? Really? XD

  6. cheese sagt:

    viel zu kompliziert. ich sehe das so: nokia baut keine mobiltelefone mehr, da handysparte verkauft. microsoft übernimmt support für aktuelle nokia smartphones/phablets. exklusivfeatures bestehen wie gehabt und naja… 2015 ist dann auch mal windows phone blue raus. ich hoffe doch dass diese funktionen dann os seitig abgedeckt sind. ms wird außerdem ein eigenes phone bringen. alles halb so kompliziert und boch einiges an zeit bis dahin.

  7. Yap sagt:

    „einfedeln“? Typo hoch drei 😉

  8. Christian H. sagt:

    „Einfedeln“ statt „Einfädeln“, „Windows 7“ statt „Windows Phone 7“, zwischen „15“ und „Monate“ gehört ein Abstand. „Abspeckte“ schreibt man klein. Stilistisch sehr schwach (Schüleraufsatz?) und inhaltlich sowieso. Und so unglaublich viel Spekulation. Der Deal ist noch gar nicht durch. Weder weiß man, ob es in Zukunft überhaupt noch OEM’s geben wird (könnte ja sein, dass Microsoft das Windows Phone OS gar nicht mehr an OEMs verkauft, sondern wie Apple nur mehr selbst verwendet), noch ob der Name Nokia in Verbindung mit Phones bei Microsoft oder bei Rest-Nokia bleibt.

  9. TrueHamburgian sagt:

    Ich geh auch mal in meinem Kaffeesatz lesen…
    Mist, was ein Senseo Kaffee, leider kein Kaffeesatz drin…
    Dann werde ich wohl warten, statt mich in sinnentleerten Spekulationen zu ergiessen.

  10. erdnusser sagt:

    Abgesehen davon, dass sich bis zum Q1 2014 sowieso nichts verändern wird, die Lumias und sehr wahrscheinlich auch Nokia Tablets wie geplant auf den Markt kommen werden, die Updates wie gehabt inklusive Firmware-update kommen werden, denke ich, dass es sich so weiterentwickeln wird:
    Das Lumia-Team wird wie bisher die Hardware entwickeln und vielleicht auch das Surface-Team einbinden. Entweder behält MS die Lumia-Linie für Smartphones und Surface-Linie für Tablets oder man wird diese in einer neuen Marke etablieren. Auf alle Fälle werden die verwirrenden Typennamen fallen. Schön wäre’s, wenn MS auf den Geräten „powerd by Nokia“ unterbringen würde.
    MS wird WP weiter lizensieren, aber ich denke nicht, dass sie zurzeit irgendwelche Lizenznehmer finden werden. Sollte es die Plattform aber auf 15-20% schaffen, dann denke ich schon, dass sich Hardwarehersteller plötzlich wieder Interesse für die Plattform hegen. Wenn Apple iOS lizensieren würde, würden sich sicher auch Hersteller finden, die dafür Hardware produzieren wollen würden.
    Es ist natürlich schade, dass Nokia als europäischer Smartphone Hersteller bald nicht mehr existiert, aber die Reaktion des Autors ist in meinen Augen doch sehr übertrieben. Was Nokia ausgemacht hat wird denke ich erhalten bleiben. Wenn man sich die Hardware und das Service vom Surface ansieht, dann ist das gar nicht so weit von dem was Nokia ausmacht entfernt (Design, Verarbeitung, Haltbarkeit, Umgang mit Materialien…)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: