Kommentar: Blockiert Google den Wettbewerb?

12 Responses

  1. Fabius sagt:

    Wow, schlechte bitte nicht mit der Wort Recherche ankommen und dann sowas schreiben. Das Android Betriebssystem ist Open Source, soll heißen jeder darf die Quellcodes verwenden, so wie es Nokia mit dem Nokia X und Co. gemacht hat. Das heißt allerdings nicht, dass die Google Services kostenlos sind. Dazu bekommt Google über den PlayStore Geld, also ist Android natürlich eine Einnahmequelle für Google eben über die Apps und sonstige Inhalten die Nutzer über den Playstore erwerben.
    Das Google durch spezielle Lizenzvereinbarung Hersteller vielleicht davon abhält Windows Phone im Dual-Boot zu installieren ist möglich und schön wäre es für den freien Wettbewerb nicht, dass Google seine Apps vorinstalliert haben will ist für mich in Sachen Kartellrecht auch bedenklich, wenn man sich mal den Internet Explorer Fall von Microsoft ansieht, allerdings kann man auch sagen, bei jedem Windows Phone sind diverse Microsoft Apps vorinstalliert welche man auch nicht aus dem System löschen kann.
    Also bitte nicht nur immer schwarz und weiß sehen und eine Recherche war es hier wohl nicht und ein wirklich vernünftiger Kommentar auch nicht, aber ich denke zukünftige Artikel werden wieder eher auf dem Niveau sein, welches ich von dieser Seite gewohnt bin.

    • Tobias sagt:

      Richtig erkannt, jeder kann damit theoretisch alles machen. Weils Open Source ist. Nur Knüpft ja google wohl doch gewisse Verpflichtungen an die Installation. Es sei denn man will wie Nokia auf Googleservices verzichten, und somit nen eigenen Marketplace basteln…was bisher nur Amazon und Nokia gemacht haben.
      Und das ist kartellrechtlich sogar sehr bedenklich wenn es die von mir angesprochene Verpflichtung eines NON DUAL-SYSTEMS gibt.
      MS musste, wie du richtig erkannt hast, auch MIO zahlen an die EU. Warum macht keiner Ähnliche Verfahren gegen Google oder Apple? Immerhin darf beispielsweise MACOS auch nicht auf jedem x-beliebigen PC installiert werden…warum nicht frag ich?

      • Stony sagt:

        Bei Mac sieht es ganz anders aus. Hierbei liefert Mac ja nicht nur das Betriebssystem sondern auch die Hardware. Es ist so gesehen ein geschlossenes System was von Mac ist und von niemand anderen. Android erhebt jedoch so wie Windows ein globaleres Betriebssystem zu sein. Google hat im Moment noch den Vorteil dass durch Mac noch nicht so eine beherrschende Marktsituation wie es bei Windows damals war, entstanden ist. Zudem verbietet Google ja nichts. Man kann Android auch ohne den App Store von Google nutzen. Nur bringt das so viel wie das iOS ohne Macs App Store oder WP ohne WP App-Store, bzw. Du musst selber wie Amazon oder Nokia einen anbieten! Also so gesehen hat Google ja alles richtig gemacht. Ich glaube weiterhin das Google dafür bezahlt das keine Systeme mit Android/ Windows Dualboot erscheinen.

      • Fabius sagt:

        Sind doch aber bisher nur Spekulationen und ob es wirklich kartellrechtlich bedenklich ist muss erst noch entschieden werden.
        Was ich nicht verstehe ist, dass Google bisher noch kein Problem bei dem Browser bekommen hat da Chrome vorinstalliert ist. Ob nämlich die Googleservices hier wirklich so schlimm sind hängt für mich auch davon ab, ob OEMs wie Samsung auch noch ihre eigenen Services mitinstallieren dürfen. Meines Wissens nach kommt bei einem Galaxy der Playstore und Samsung Appstore vorinstalliert mit. Daher bin ich mir hier recht unsicher.

        Übrigens, Apple, naja Marktanteil von 5%, hier herrscht keine Marktbeherrschende Position 😉

        • Stony sagt:

          Warum bedenklich? Also bei den PC Betriebssystemen teilen sich MS und Apple den Markt auf. Da sind die Anteile von Linux so verschwindend gering … Android taucht da erst garnicht auf. Bei den Smartphone und Tablets hat Android noch lange nicht so eine Übermacht wie MS bei den PC Betriebssystemen. Erst wenn Android in diesen Marktsegment auch bei über 90% Anteil liegt können wir von kartellrechtlich von Bedenken sprechen. Jedoch im Moment sind wir sehr weit weg davon! Ich glaube noch immer das Google dafür bezahlt das es keine Dualbootsysteme gibt!

          • THans sagt:

            Oh Chrome OS sammel da grade ganz schön % ein – und ausnahmsweise hat MS das auch ziemlich früh mitbekommen und nicht erst wenn google schon bei 30% ist……

    • THans sagt:

      google verdient fast ausschließlich Geld über Werbung, alle anderen „Einnahmequellen“ dienen eigentlich nur diesen einen Zweck: Werbung

      Das was da über den Play-Store kommt oder Android ist ein Witz im Vergleich zu dem was aus dem Werbenetzwerk kommt…….

  2. Stony sagt:

    Man nehme z.B. ein Chromebook mit Intel Prozessor und packe neben dem Android auch noch ein Windows 8.1. Natürlich so wie das Windows 8/ 8.1 im Moment auf Tabletts (inkl. Office 2013 Home & Student) ausgeliefert wird. Da kann ich jetzt schon im Vorfeld prophezeien das die allermeisten User dann mit Windows 8 arbeiten werden und nicht mit Android. Das ist schon alleine der Geschwindigkeit geschuldet, da Android viel langsamer als Windows 8 oder auch iOS ist. Da wir von Windows 8 reden entfällt auch das App Problem. Selbst gegenüber RT hat Android noch immer das Geschwindigkeitsproblem, was auf solchen Systemen erst richtig krass zu Tage tritt.
    Also muss Google schauen wie man so etwas unterbindet. Ich denke mal das die Hardwarehersteller sich so etwas bezahlen lassen und sich nicht Lizenzrechtlich binden werden!

  3. Flo sagt:

    Kleine Frage mittendrin! Wer braucht denn bei den hervorragenden Nokia-Kartendiensten noch googlemaps zusätzlich auf dem WindowsPhone?

  4. Lcars sagt:

    Und welches Interesse sollte MS daran haben, dass die OEM-Partner Laptops bzw. Hybriden mit Windows und Android auf den Markt bringen? Es kann genauso gut sein, dass MS das verhindert. Oder besser gesagt, beide Seiten dürften davon nicht begeistert sein.

    Was die Apps angeht, dürfte es einfach so sein, dass WP nicht die Schwelle erreicht hat, dass Google die Apps rausbringen „muss“. Aus Google-Sicht soll WP möglichst unattraktiv sein und einen geringen Marktanteil haben.

    Google war übrigens einer der ersten, die eine App für Windows 8 auf dem Markt hatten. Gleich bei Start und sie funktionierte sogar vernünftig.

  5. Ali sagt:

    @Autor Anscheinend liegst du nicht ganz daneben:
    Asus reportedly not pairing Android with Windows due to pressure from Google
    http://www.wpcentral.com/asus-no-dual-boot-os-pressure-google

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: