Kommentar: Kriegen wir jetzt alle Android-(Cr)Apps?

6 Responses

  1. TokyoX360 sagt:

    Also ich sehe das ganze gelassen, da ich eh nicht so der App Junkie bin. Ich weis was ich will und lade mir den auch meine bestimmten Apps. Es gibt aber anscheinend Leute da draußen, die meinen ja wenn das Smartphone weniger Apps im Store hat, kann es nicht gut sein. Totaler Schwachsinn, aber was soll man von Leuten erwarten die sich von RTL & Bild zumüllen lassen.

  2. Stefan sagt:

    Das die Umwandlung von iOS Apps in Windows Apps schon sehr gut funktioniert sieht man an dem Spiel „Candy Crush Saga“. Ohne viel Aufwand können die App Entwickler auch schon bei der Erstellung ihrer iOS App gleich eine Windows (Phone) App dazu erstellen lassen. Und da wären die Programmierer schön blöd wenn sie diese Möglichkeit nicht nutzen würden mit wenig Aufwand alle Stores abzudecken.

    Von daher freue ich mich schon auf „Die Simpsons: Springfield“ von EA für den Windows Store 🙂

  3. W1z4rd84 sagt:

    Nun war auch überrascht als die Ankündigungen kamen. Denke mal wenn die Entwickler davon Gebrauch machen wird es dem Store von Windows gut tun. Die Universal Apps können ein Fluch oder Segen werden. Ich bin ja im Grunde zufrieden mit dem WP-Store bis auf ein paar Apps finde ich hier alles. Aber würde auch gerne mal wieder auf einen Teamspeak Server druff unterwegs mit Android möglich bei WP habe ich noch keine Möglichkeit gefunden… Naja denke mal wenn die Universal Apps kommen und sich etablieren muss ich mir um einen Nachfolger für mein Lumia 520 Gedanken machen wegen dem RAM in erster Linie…

  4. Km37kKq sagt:

    Meiner Meinung nach ist die Idee Android Apps zu übernehmen totaler Schwachsinn. Damit holt man sich das ganze Ungeziefer mit ins Boot und hat am Ende so nen lästigen Marktplatz wie den PlayStore, der schon Krankheiten beim Betreten auslöst. Viele Android Apps gibt es auch für iOS, nur in hochwertiger und vom Design ansprechender und daher sollte es reichen, wenn man diese übernehmen kann. 😉 Zudem vermute ich, dass die erwartete App-Flut nicht so gut tun wird, da dann alles wieder doppelt und dreifach zur Auswahl steht und es am Ende wieder für Verwirrung sorgt.

  5. THans sagt:

    Das Grundsätzliche Problem ist ja nicht das portieren sondern die Pflege von den Apps – Sprich ich brauche ein Team welches sich dauerhaft um die Windows Phone Version kümmert – Und das funktioniert nur wenn es genug Leute gibt die die App auch unter dem OS nutzen, den nur das bedeutet für den Entwickler das auch der Rubel in die Tasche rollt

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: