Windows Phone verrät Standortdaten

14 Responses

  1. Asire sagt:

    FAKE die haben nichtmal einen beweis, ich glaub das nicht.

  2. Furz sagt:

    Ob ich nun von MS geortet werde oder nicht, was passiert schon dabei?

    Habe auch die ganze Aufregung bei Apple nicht verstanden, ist doch egal ob sie orten oder nicht.

    Am ende wachst du auf, lebendig begraben (mit Smartphone hoffentlich), dann bise glücklich drüber. NAJA, das war jetzt natürlich Weit her geholt, muss man nicht ernst nehmen!

  3. Flip sagt:

    Ne das passt schon siehe hier: http://www.microsoft.com/windowsphone/de-de/howto/wp7/web/location-and-my-privacy.aspx Aber da stehet auch das nix geortet wird wenn die Ortung aus ist was es bei mir 90% der Zeit ist. Ortung ist bei mir nur an wenn ich die funktion brauche.

  4. THans sagt:

    Die machen genau das gleiche wie Apple und Google. Die Orten über die WLAN’s der Umgebung und „neue“ WLANs werden an die Server übertragen. Der unterschied bei MS ist das ich die Daten bei live.com abfragen kann und so Smartphones im Thetheringmodus „live Orten“ kann – soweit die Theorie

  5. WiFiBug sagt:

    Meine Güte, langsam wird’s echt albern. Was für eine profilneurotische Geheimnistuerei schon wieder. Diese selbst ernannten Spezialisten halten usn wohl alle für bescheuert. Wo Standortbasierte Dienste ausdrücklich angeboten werden, wie z. B. das eigene Handy zu orten, da werden natürlich Standortdaten „verraten“. Wie sollte das sonst auch gehen? Abgesehen davon „verrät“ jedes Handy seinen Standort. Das ist nun wirklich nichts Neues mehr.

  6. THans sagt:

    Doch Neu ist das Microsoft gefehlt hat in der Gilde der „Bloßgestellten“ – und auch neu ist das man jetzt „Live“ ein Smartphone im Thether Modus orten kann

  7. THans sagt:

    Na da bin ich ja froh das ich zu den „Informierten“ gehöre 🙂

    Bin mal gespannt was die auf der BlackHat noch zeigen – Vermutlich gibt es dann ein schickes kleines Tool was alles auch noch tool grafisch Alles anzeigt und das Thema kocht wieder in den Mendien hoch

  8. jimapollo sagt:

    lol, „entdeckt“…ich lach mich schepp…
    Die Dame hätte vieleicht mal ein WP7 Phone in die Hand nehmen sollen. Jede Anwendung gibt explizied Auskunft darüber, welche Dienste sie nutzt und was MS damit macht. Ohne eigene Zustimmung passiert da gar nix.
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil….

  9. THans sagt:

    @jimapollo

    Es geht nicht um WP7 Handsets, es geht um dem Service dahinter – nicht nur Lachen – auch Lesen und verstehen

  10. jimapollo sagt:

    Klar kann ich darüber lachen. Denn hätte Elie ein WP7 Handy mal genutzt hätte sie/er NACHLESEN können, dass MS die Live Location API nutzt UND zur Verfügung stellt. Daher gab es da nix zu entdecken. Das der Dienst auch die Laptop oder PC Daten nutzt, die als WIFI HOST genutzt werden kann man dann, wenn man denn den weiterführenden Links folgt einfach bei MS nachlesen. Wo also ist irgendwas „versteckt“, dass erst entdeckt hätte werden müssen.
    „Lesen und verstehen“ bedeutet nämlich auch nachdenken und MEHR INFORMATIONEN einholen.
    Aber dies sollte hier kein Schlagabtausch zwischen Usern werden. An dieser Stelle stehen lediglich Kommentare. Nix für ungut 😉

  11. Asire sagt:

    huhhu unter einstellungen konnte man (heute entdeckt) das sammeln von standorten ein und ausschalten… also fake

  12. THans sagt:

    Nein Ihr habt es immer noch nicht verstanden! vergesst WP7 in diesem Zusammenhang! Es fällt raus weil es nicht als Hotspot genutzt werden kann. Aber ich kann damit jedes andere Smartphone welches als Hotspot dient Live Orten – Jedes WebOS, iOS, Android, Notebook mit Virtual AP. Und Diese User werden nicht gefragt sogar ganz im Gegenteil. Und hier schlampt Microsoft massiv mit dem Datenschutz! Da gibt es mal nichts dran zu rütteln!

  13. MM sagt:

    Du sprichst hier mit Datenschutz Novizen…

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: